Serie A Wetten – Infos, Daten, Wett-Tipps & Wettanbieter

Serie ASerie A

Nach jahrzehntelanger Sehnsucht nach dem Scudetto, den Neapel in der vergangenen Saison gewonnen hat, werden wir vielleicht den umkämpftesten und unterhaltsamsten Titelkampf in den fünf größten europäischen Fußballligen miterleben. Die „Großen Drei Norditaliens“ sind jetzt wieder auf der Titeljagd! Ein Auge ist auch auf mögliche Geheimfavoriten zu halten.

 

📌 Serie A 2023/24 Infos
Datum19. Aug 2023 bis 26. Mai 2024
Teams20
Saison92. (14. unter der Lega Serie A)
MeisterSSC Neapel (3. Titel)
Ort🇮🇹 Italien

 

🔮 Unsere Vorhersagen

Image
Sonntag, 8. Oktober 2023, 20:45 Uhr Neapel gegen Florenz: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Samstag, 7. Oktober 2023, 18:00 Uhr Juventus gegen Turin: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Mittwoch, 27. September 2023, 18:30 Uhr Verona gegen Atalanta: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Sonntag, 24. September 2023, 20:45 Uhr Turin gegen AS Rom: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Sonntag, 24. September 2023, 18:00 Uhr Bologna gegen Neapel: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Samstag, 23. September 2023, 15:00 Uhr AC Mailand gegen Verona: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Samstag, 17. September 2023, 18:00 Uhr Florenz gegen Atalanta: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Samstag, 16. September 2023, 15:00 Uhr Juventus gegen Lazio: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Samstag, 16. September 2023, 18:00 Uhr Inter gegen AC Mailand: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Samstag, 2. September 2023, 20:45 Uhr Napoli gegen Lazio: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Freitag, 1. September 2023, 20:45 Uhr AS Rom gegen AC Mailand: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Sonntag, 21. Mai 2023, 18:00 Uhr Neapel - Inter Mailand: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Samstag, 8. April 2023, 20:45 Uhr Lazio - Juventus: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Sonntag, 2. April 2023, 20:45 Uhr Neapel - AC Mailand: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Sonntag, 19. März 2023, 20:45 Uhr Inter - Juventus: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Sonntag, 05. Februar 2023, 20:45 Uhr Inter - Mailand: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Sonntag, 29. Jänner 2023, 20:45 Uhr Neapel - AS Rom: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Dienstag, 24. Jänner 2023, 20:45 Uhr Lazio - Mailand: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Freitag, 13. Jänner 2023, 20:45 Uhr Neapel - Juventus: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Sonntag, 8. Jänner 2023, 20:45 Uhr Milan gegen Roma: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Mittwoch, 04. Jänner 2023, 20:45 Uhr Inter gegen Neapel: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Sonntag, 06. November 2022, 20:45 Uhr Juventus gegen Inter – Infos und Quoten Lesen Sie mehr
Image
Sonntag, 23. Oktober 2022, 20:45 Uhr Roma gegen Napoli: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Samstag, 3. September 2022, 18:00 Uhr AC Mailand gegen Inter Mailand: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Freitag, 26. August 2022, 20:45 Uhr Lazio gegen Inter: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Samstag, 27. August 2022, 19:30 Uhr Juventus gegen AS Roma: Quoten, Prognosen und mehr Lesen Sie mehr
Image
Sonntag, 22. Mai 2022 Akuelle Quoten für die Serie A Meister Wetten Lesen Sie mehr

 

🆚 Quoten zum 26 aus 38. Spieltag

22. Februar, 20:45
Turin
2.45
X
2.90
Lazio
3.30
 
23. Februar, 20:45
Bologna
1.60
X
3.80
Verona
6.00
 
24. Februar, 15:00
Sassuolo
2.10
X
3.50
Empoli
3.40
 
24. Februar, 18:00
Salernitana
2.85
X
3.10
Monza
2.60
 
24. Februar, 20:45
Genua
2.25
X
3.00
Udinese
3.50
 
25. Februar, 12:30
Juventus
1.35
X
5.20
Frosinone
8.50
 
25. Februar, 15:00
Cagliari
3.80
X
3.60
Neapel
1.90
 
25. Februar, 18:00
Lecce
6.70
X
4.50
Inter Mailand
1.45
 
25. Februar, 20:45
AC Mailand
2.35
X
3.50
Atalanta
2.90
 
26. Februar, 18:30
AS Rom
1.95
X
3.30
Turin
4.20
 
26. Februar, 20:45
Florenz
2.35
X
3.10
Lazio
3.20

 

 

📊 Serie A 2023/24 Tabelle

Um erfolgreiche Serie-A-Wetten zu platzieren, muss man wissen, dass es in der Liga 20 Mannschaften gibt. Nach 38 Spielen gewinnt die Mannschaft mit den meisten Punkten den „Scudetto“, also die Meisterschaft. In einem Rundensystem spielen die Mannschaften zweimal gegeneinander, einmal in einem Heimspiel und einmal auswärts.

Mit Ausnahme von Länderspielpausen, die im Laufe der Saison eingelegt werden müssen, werden die Spiele an jedem Wochenende ausgetragen. Am Samstagabend werden in der Regel zwei Spiele ausgetragen, von denen eines früh beginnt und das andere spät endet. Die übrigen Spiele finden ganztägig am Sonntag statt, während das letzte Spiel für einen Montag angesetzt ist. Im Laufe der Saison finden sporadisch Spiele unter der Woche statt.

In der „Andata“ (Hinrunde), und zwar der ersten Saisonhälfte, stehen sich die Mannschaften in insgesamt 19 Spielen einmal gegenüber. In der zweiten Saisonhälfte, dem so genannten „Ritorno“ (Rückrunde), spielen sie in einer zufälligen Reihenfolge erneut gegeneinander, allerdings mit vertauschten Heim- und Auswärtsspielorten.

VereinSpSUNDP
Inter Mailand 24 20 3 1 47 63
Juventus 25 16 6 3 21 54
AC Mailand 25 16 4 5 18 52
Atalanta 24 14 3 7 24 45
Bologna 25 12 9 4 14 45
Roma 25 12 5 8 15 41
Fiorentina 25 11 5 9 8 38
Lazio 24 11 4 9 3 37
Neapel 24 10 6 8 5 36
FC Turin 24 9 9 6 3 36
Monza 25 8 9 8 -5 33
Genua 25 7 9 9 -5 30
US Lecce 25 5 9 11 -15 24
Udinese 25 3 14 8 -13 23
Frosinone 25 6 5 14 -20 23
Empoli 25 5 7 13 -19 22
Sassuolo 24 5 5 14 -16 20
Verona 25 4 8 13 -11 20
Cagliari 25 4 7 14 -23 19
Salernitana 25 2 7 16 -31 13
UEFA Champions League
UEFA Europa League
Abstieg

 

Punktesystem

Für einen Sieg werden drei Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt und für eine Niederlage keine Punkte vergeben. Bei Punktgleichheit zwischen zwei Vereinen wird das direkte Aufeinandertreffen der Mannschaften berücksichtigt. Die Gesamttordifferenz aus allen Spielen wird zur Wertung herangezogen, wenn die Tordifferenz danach unverändert bleibt.

Wenn mehr als zwei Mannschaften die gleiche Punktzahl haben, werden die in den Spielen zwischen den Mannschaften erzielten Punkte für die Rangfolge zugrunde gelegt. Falls erforderlich, wird dann die Tordifferenz berücksichtigt. Wenn dies nicht ausreicht, um ein Unentschieden zu verhindern, wird die Tordifferenz der gesamten Saison verglichen, gefolgt von den erzielten Toren.

Für alle, die gerne auf die Abstiegszone der Serie A wetten: Am Ende der Serie-B-Saison ersetzen die drei bestplatzierten Mannschaften die drei schlechtesten Vereine der Serie A, die in die Serie B, die zweitwichtigste Fußballliga Italiens, absteigen. In den meisten Fällen reichen 40 Punkte aus, um den Verbleib in der Liga zu sichern.

 

Europapokale

In der Serie A werden sieben Europapokalplätze vergeben. Zwei davon sind für die Europa League, einer für die neue Europa Conference League und vier für die Champions League. An der Champions League nehmen die vier besten Mannschaften der Serie A teil, die alle in der Gruppenphase beginnen. Der Fünftplatzierte und der Meister der Coppa Italia qualifizieren sich für die Europa League, die ebenfalls in der Gruppenphase beginnen wird. Den Platz in der Europa Conference League erhält der Sechstplatzierte, der mit der ersten Playoff-Runde beginnt.

Die siebtbeste Mannschaft erhält stattdessen einen Platz in der Europa Conference League, falls der Sieger der Coppa Italia unter den ersten Sechs landet. In ähnlicher Weise gibt es Fälle, in denen eine Mannschaft oder mehrere Mannschaften in der europäischen Rangliste platziert sind, dennoch von der Teilnahme an den UEFA-Vereinswettbewerben ausgeschlossen werden. In einem solchen Fall erhalten die höher eingestuften Mannschaften, die sich zuvor nicht für die europäischen Vereinswettbewerbe qualifiziert haben, ein Freilos.

Ein Platz in der Gruppenphase der Champions League oder der Europa League in der nächsten Saison wird durch den Sieg in einem dieser Wettbewerbe erreicht. Wenn eine Mannschaft die Europa Conference League gewinnt, ist sie automatisch für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert, es sei denn, sie qualifiziert sich über ihre heimische Liga auch für die Champions League. In diesem Fall hat die Mannschaft die Wahl, an welchem Wettbewerb sie teilnehmen möchte.

Der AS Roma ist ein gutes Beispiel für eine solche Situation. Die Giallorossi von José Mourinho liegen derzeit auf dem achten Platz. Sie haben ihre Gruppe gewonnen und spielen weiter in der Europa Conference League. Bei einem Sieg würden sie im folgenden Jahr in der Gruppenphase der Europa League starten.

 

 

🏆 Wettquoten

Die Vorfreude auf die neue Fußballmeisterschaft ist spürbar, und die Buchmacher rechnen damit, dass Inter unter der Regie von Simone Inzaghi den Scudetto gewinnen wird. Trotz des dritten Platzes in der letzten Saison, aber dank des Erreichens des Champions-League-Finales, sind die Nerazzurri die wahrscheinlichsten Kandidaten für die Eroberung ihres zweiten Sterns, dem auch der AC Mailand hinterherjagt, da sie bisher jeweils 19 Meistertitel gewonnen haben.

Neapel, der amtierende italienische Meister, liegt dicht dahinter, ebenso wie der Serie-A-Rekordsieger Juventus, einer der gefürchtetsten Vereine. Die Rossoneri, die bei der letzten Meisterschaft den vierten Platz belegten, werden als mögliche zweite Kraft hinter dem Lokalrivalen gehandelt.

Die Mannschaften aus der Hauptstadt, AS Rom und Lazio, scheinen weiter abgeschlagen zu sein, wodurch die Teams von José Mourinho und Maurizio Sarri außerhalb der Top Vier rangieren. Nach dem römischen Duo ist Atalanta ein weiterer Geheimfavorit, während der Conference-League-Finalist der vergangenen Saison AC Florenz als Außenseiter betrachtet wird.

VereinSiegTop 4Abstieg
Inter Mailand 2.87 1.12 1.001
AC Mailand 4.00 1.33 1.001
SSC Neapel 4.50 1.33 1.001
Juventus Turin 5.00 1.40 1.001
Lazio Rom 26.00 4.00 51.00
Atalanta Bergamo 29.00 3.50 81.00
AS Rom 34.00 4.33 126.00
AC Florenz 81.00 7.00 34.00
FC Turin 251.00 21.00 11.00
Monza 251.00 34.00 9.00
FC Bologna 501.00 26.00 9.00
Sassuolo Calcio 501.00 34.00 7.00
Udinese Calcio 501.00 26.00 21.00
Cagliari Calcio 1.001 501.00 2.10
Empoli 1.001 251.00 2.50
Frosinone 1.501 501.00 1.57
Genua 1.001 251.00 3.25
Hellas Verona 1.001 51.00 3.25
Salernitana 1.001 201.00 3.25
US Lecce 1.001 101.00 2.50

 

Top 4

Inter Mailand scheint einen sicheren Platz unter den Top 4 zu haben, und auch der AC Mailand und der SSC Neapel scheinen gut platziert zu sein und fast die gleichen Chancen zu haben, wobei Juventus Turin dem Führungstrio dicht auf den Fersen ist, wohingegen der AS Rom und Lazio Rom, die um den Verbleib an der Spitze kämpfen müssen, zur Aufholjagd gezwungen sein werden.

Das von Gian Piero Gasperini trainierte Team Atalanta Bergamo, das für sein attraktives Offensivspiel bekannt ist, platziert sich vor den beiden Hauptstadtvereinen und dem AC Florenz, der unter den Top-Anwärtern auf die nächste Champions League die geringsten Chancen hat, wonach eine große Lücke entsteht.

 

Abstiegszone

Neben Cagliari und Empoli scheint Frosinone der wahrscheinlichste Kandidat für eine Rückkehr in die Serie B im Abstiegskampf zu sein. Erhebliche Risiken bestehen auch für Verona und Lecce, mit etwas besseren Aussichten für die Norditaliener. Stattdessen scheinen sich Genua und Salernitano in einer stabileren Ausgangslage zu befinden.

 

Torschützenkönig

Das Rennen um die Auszeichnung als Torschützenkönig dürfte spannend werden: Lautaro Martinez (Inter Mailand) und Victor Osimhen (Neapel) werden von den Experten für Serie-A-Wetten als die beiden Spitzenreiter angesehen.

Martinez liegt nach Osimhen auf Platz zwei der Favoritenliste. Während Ciro Immobile (Lazio) als Vierter wieder zu den großen Kandidaten zurückkehrt, steht Dusan Vlahovic (Juventus) an dritter Stelle der Liste. Rafael Leao (AC Mailand) und Domenico Berardi (Sassuolo) sind zwei Außenseiter, die man besonders im Auge behalten sollte.

 

 

⭐️ Die Favoriten

Im Großen und Ganzen scheint es sieben Mannschaften zu geben, die alle eine Siegchance haben, wenngleich mit unterschiedlichen Erfolgsaussichten, aber ein klarer Favorit ist sehr schwer zu prognostizieren.

Tatsache ist, dass jede Mannschaft ihre eigenen Stärken und Schwächen hat, und mit vier verschiedenen Meistern in ebenso vielen Spielzeiten ist es offensichtlich geworden, dass der Scudetto in der aktuellen Ära sehr schwer zu verteidigen ist, da es keinen überlegenen Klub gibt. Es gibt nur einen Verein, der die Serie A fast ein ganzes Jahrzehnt lang dominiert hat: Juventus Turin, von der Saison 2011/12 bis 2019/20.

Nachdem Napoli in der vergangenen Saison nach 33 Jahren mit 16 Punkten Vorsprung auf Lazio als Zweitplatzierter den Titel geholt hat, liegt es auf der Hand, dass die Abgänge von Luciano Spalletti und Kim Min-jae einen großen Einfluss auf die aktuelle Saison der Serie A haben werden, die dadurch noch unberechenbarer als zuvor werden dürfte.

 

Das Scudetto-Märchen ist vorbei

Der italienische Meister unter Spalletti war in der vergangenen Saison die beste Mannschaft der Liga, aber das Ausscheiden im Viertelfinale der Champions League gegen den AC Mailand muss eine Enttäuschung gewesen sein, denn viele hatten sie als Kandidaten für den Einzug ins Finale dieses Wettbewerbs gehandelt.

Victor Osimhen, der mit vielen möglichen neuen Vereinen in Verbindung gebracht wurde, ist während der gesamten Vorsaison in Neapel geblieben, und mit Raspadori und Simeone wurde die ohnehin schon dynamische Sturmreihe weiter verstärkt. Abgesehen davon könnte sich der Verlust des südkoreanischen Verteidigers an Bayern München in der Defensive als schwer zu verkraften erweisen.

Jetzt ist der Franzose Rudi Garcia, der mit dem AS Rom, Marseille, Lyon und Al-Nassr gemischte Erfolge verbuchen konnte, am Ruder, und es wird nicht einfach sein, das Kunststück der Saison 2023/24 zu wiederholen.

 

Die „Großen Drei“ Norditaliens

Rafael Leao, der beste Flügelstürmer des AC Mailand, war wahrscheinlich zufrieden mit der Art und Weise, wie sein Verein mit dem Geld aus dem Verkauf von Sandro Tonali an Newcastle United seinen Kader verbessert hat. Der Verlust im zentralen Mittelfeld ist unbestreitbar, aber die Rossoneri scheinen nun über eine größere Spielertiefe zu verfügen und haben sich in den wichtigsten Schwachstellen der letzten Saison, vor allem auf dem rechten Flügel, verstärkt. Die Erfolgsaussichten der Mailänder werden weitgehend davon abhängen, wie gut sich die neuen Spieler integrieren, insbesondere im Mittelfeld.

Nach dem Erfolg in vier Pokalwettbewerben in seinen ersten zwei Amtszeiten ist sich Simone Inzaghi bewusst, dass er dieses Mal in der Serie A besser abschneiden muss. Der Lokalrivale der Rossoneri, Inter, wird viel Selbstvertrauen aus dem Erreichen des Champions-League-Finales in der letzten Saison schöpfen, in dem man knapp gegen Manchester City unterlag. Auch wenn Spieler wie André Onana und Milan Skriniar das Team verlassen haben, so verfügen die Nerazzurri auf dem Papier wohl immer noch über die stärkste Mannschaft der Liga. Marcus Thuram könnte sich als wichtige Ergänzung der Mannschaft erweisen, und solange er sich mit Lautaro gut versteht, wird Inter nicht weit hinter den direkten Rivalen zurückbleiben, ganz im Gegenteil.

Die Bianconeri glauben vielleicht, dass ihre Abwesenheit im Europapokal ihnen einen Vorteil gegenüber ihren Konkurrenten verschafft, aber Juve wäre in der letzten Saison ohne den Abzug von 10 Punkten Dritter geworden. Vieles wird von der Gesundheit der besten Spieler der Mannschaft abhängen, da zu viele von ihnen in der vergangenen Saison aufgrund von Verletzungen oder einer unzureichenden Saisonvorbereitung für längere Zeit ausgefallen waren. Vor allem Alleskönner Federico Chiesa und Mittelstürmer Dusan Vlahovic dürften eine sehr wichtige Saison vor sich haben.

 

Die möglichen Geheimfavoriten

Sarri geht in seine dritte Saison mit den Biancocelesti, und der zweite Platz in der letzten Saison war ein positiver Beweis dafür, dass seine strengen Methoden in vollem Umfang Früchte getragen haben. Es steht außer Frage, dass Ciro Immobile den Weggang von Sergej Milinkovic-Savic nach Saudi-Arabien sehr bedauern wird, aber die Verpflichtung von Daichi Kamada und das Potenzial von Gustav Isaksen machen dies mehr als wett.

Der Großteil der Mannschaft, die Lazio in die Champions-League-Qualifikation geführt hat, ist immer noch zusammen und bietet die notwendige Kontinuität, die Sarris Methoden voraussetzen. Entscheidend für den Gewinn der Serie A wird sein, wie gut die Mannschaft die Strapazen der heimischen und europäischen Wettbewerbe meistert.

Der Sommertransfermarkt des AS Rom war nach der schmerzhaften Niederlage im Europa-League-Finale der vergangenen Saison nicht sehr ergiebig. Zwar kann man die Giallorossi nicht völlig ausschließen, aber das Versäumnis, eine Mannschaft angemessen zu verstärken, die in der letzten Saison nicht unter den ersten vier Plätzen landete, lässt darauf schließen, dass die Rückkehr unter die Top Vier ein durchaus realistisches Ziel ist.

Gianluca Scamacca könnte sich als eine äußerst kluge Verpflichtung erweisen, und Gian Piero Gasperini hat schon oft bewiesen, dass seine Mannschaften in der Lage sind, über sich hinauszuwachsen. Atalanta ist eigentlich der große Außenseiter in diesem Trio. Der Verein aus Bergamo verpasste im vergangenen Jahr einen entscheidenden Europapokalplatz um nur sechs Punkte.

 

Die Kandidaten für den Abstieg

Die Abstiegskandidaten sind ebenso schwer vorherzusagen wie die Mannschaften im Titelrennen. Die Rückkehr von Claudio Ranieri in die Serie A mit Cagliari im Alter von 71 Jahren hat fast schon einen Hauch von Romantik; was für eine Saison das gewesen war!

Auch Genua ist unter Alberto Gilardino in die Königsklasse zurückgekehrt, tauschte den Platz mit dem Stadtrivalen Sampdoria und holte mit Mateo Retegui einen italienischen Nationalspieler.

Es wird sich zeigen, ob der Meister der Serie B, Frosinone, seine Position halten kann. Lecce und Verona, die in der Saison 2022/23 den 16. bzw. 17. Platz belegten, werden sich erneut der Konkurrenz stellen müssen, denn keiner der beiden Vereine hat sich auf dem Markt gut genug verstärkt, um den Fans Grund zur Annahme zu geben, dass sie nicht erneut eine schwierige Saison durchmachen werden.

 

 

🔮 Unsere Vorhersage

Es scheint eine völlig offene Saison zu sein, und zwar offener als in den anderen fünf europäischen Top-Ligen, weshalb eine sichere Vorhersage, wer die Meisterschaft gewinnen wird, nur schwer möglich ist.

Es wäre klug, darauf zu wetten, dass AC Mailand in der Lage sein wird, mit dem Einfluss, den die Neuzugänge ausüben werden, die zweite Meisterschaft in drei Spielzeiten zu gewinnen. Die Rossoneri hatten in der letzten Ligasaison zu kämpfen und wären ohne den Punktabzug von Juve nicht unter den ersten vier Plätzen gelandet, aber ein großer Teil der Mannschaft, die im Jahr 2022 die Meisterschaft gewann, ist immer noch vorhanden, und der Verein hat eine Reihe von Spielern verpflichtet, die entweder ein großes Potenzial besitzen oder sich beweisen wollen.

Die Mannschaft scheint ausgeglichener zu sein, und Pioli hatte in Mailand noch nie eine so starke Mannschaft. Man könnte auch überzeugende Argumente zugunsten von Inter, Napoli, Juventus und vielleicht sogar Lazio vorbringen, aber da die Wahl auf nur einen Verein fallen musste, haben sich die Rossoneri letztendlich durchgesetzt.

 

 

📋 Wettmärkte

Eine der Spitzenligen in Europa und der Welt ist die Serie A in Italien. Das bedeutet, dass für die Serie A alle wichtigen Wettmärkte angeboten werden, die auch bei anderen europäischen Meisterschaften der obersten Spielklasse verfügbar sind; Ob Einzelwette, Kombiwette, Livewette oder Serie A-Tipp über einen Bet Builder, es stehen viele Wettmöglichkeiten zur Auswahl, darunter auch die nützlichen Features Cash Out und Bet Builder:

 

Meister der Serie A

Der Titelkampf ist nun vielfältiger und offener, nachdem Juventus in den 2010er Jahren jahrelang dominierte (Juve gewann 9 Titel in Folge), wobei die beiden Mailänder Teams von einem Niveauverfall bei der Alten Dame profitiert haben.

Im Grunde handelt es sich dabei um eine Vorabwette, die am besten vor Saisonbeginn platziert wird. Das wichtigste ausschlaggebende Kriterium ist, ob eine Mannschaft nach dem Sommertransferfenster gestärkt oder geschwächt wurde, bevor man die entsprechende Wahl trifft.

 

Platzierung unter den Top 4

Die vier besten Mannschaften der Serie A werden bei allen bekannten und renommierten Buchmachern als Wettmarkt angeboten. Da vier italienische Mannschaften den Sprung in die Champions League schaffen, ist dieser Markt bei fußballbegeisterten Wettfreunden sehr beliebt.

In diesem Fall werden die Mannschaften, die am wahrscheinlichsten Meister werden, aus der Liste der Direktwetten gestrichen und durch andere Mannschaften ersetzt, die die Liga in Abwesenheit dieser Favoriten gewinnen oder unter die Top 4 kommen können, die meist mit anderen Wettquoten angegeben werden.

 

Absteiger in die Serie B

Der Abstieg in der Serie A ist einfach, daher gibt es bei dieser Wette drei mögliche Favoriten. Die auf dieser Website empfohlenen Buchmacher bieten alle Quoten für den Abstieg aus der Serie A an. Dabei gelten die gleichen Richtlinien wie für Wetten auf den späteren Meister der Serie A.

Es kommt häufig vor, dass neu aufgestiegene Mannschaften aus der Serie B in der nächsten Saison wieder absteigen oder dass Fußballvereine aus der Serie A, die eine lange Geschichte haben, in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Inter Mailand ist der einzige Verein der Serie A, der noch nie abgestiegen ist.

 

 

❓FAQ

🇪🇺 Wie viele Mannschaften qualifizieren sich für die Europapokale?

Die vier besten italienischen Mannschaften nehmen an der Champions League teil. Alle vier Mannschaften nehmen direkt an der Gruppenphase teil. Insgesamt sind zwei italienische Mannschaften für die Europa League qualifiziert. Diese besteht aus dem italienischen Pokalsieger, in der Regel einer Mannschaft der Serie A, und dem Fünftplatzierten. Die Mannschaft, die den sechsten Platz belegt, ist für die Conference League qualifiziert.

↕️ Wie viele Mannschaften sind 2023 in die Serie A aufgestiegen?

Nach drei, einem bzw. elf Jahren in der Serie A sind Spezia, Cremonese und Sampdoria abgestiegen. Sie sind in der Saison 2023/24 durch die neu aufgestiegenen Mannschaften Frosinone, Genua und Cagliari ersetzt worden. Während Genua und Cagliari nach einem Jahr Abwesenheit in den italienischen Spitzenfußball zurückkehren, ist Frosinone nach einer vierjährigen Pause wieder dabei.

🏟️ Wer hat die letzte Serie-A-Saison gewonnen?

Der SSC Neapel hat den Scudetto in der Saison 2022/23 zum ersten Mal seit 33 Jahren gewonnen und damit insgesamt drei Meistertitel errungen. Das letzte Mal, als die Azzurri, wie sie inoffiziell genannt werden, den italienische Meisterschaft gewannen, war in der Saison 1989/90, was auch ihr vorletzter Triumph war. Bei beiden vorherigen Serie-A-Erfolgen stand der berühmte Argentinier Diego Armando Maradona noch im Kader der Neapolitaner.