Swiss Super League-Wetten: Aktuelle Informationen

Die Swiss Super League ist das Schweizer Gegenstück zur deutschen Bundesliga. Es handelt sich um die höchste Spielklasse der Schweiz im Bereich der Fußball-Wetten – aktuell wird sie aufgrund des Hauptsponsors als Credit Suisse Super League bezeichnet. Zuvor wurde die Liga seit 2012/13 von Raiffeisen finanziert.

 

⚽️ Swiss Super League 2023/24 Infos
📅 Zeitraum22. Juli 2023 bis 25. Mai 2024
👕 Teams12
📝 Saison127
🏆 22/23 ChampionYoung Boys Bern
 📍  OrtSchweiz

 

📅 Quoten: Spieltag 16 von 22

Nachfolgenden können Sie die Wettquoten für den aktuellen Spieltag der Swiss Super League einsehen:

2. Dezember, 18:00
Grasshopper
2.55
X
3.70
Lausanne Sport
2.50
 
2. Dezember, 18:00
Lausanne-Ouchy
2.55
X
3.60
Basel
2.55
 
2. Dezember, 20:30
FC Winterthur
3.50
X
3.70
FC Zürich
1.95
 
3. Dezember, 14:15
St. Gallen
1.37
X
5.40
Yverdon-Sport
7.30
 
3. Dezember, 16:30
FC Lugano
2.25
X
3.70
FC Luzern
2.90
 
3. Dezember, 16:30
Young Boys
1.95
X
3.80
Servette Genf
3.40
 

 

📊 Tabelle

In dieser Rubrik können Sie den aktuellen Stand der Tabelle einsehen:

VereinSpSUNDP
Zürich 15 8 6 1 1630
Young Boys 14 8 4 2 1728
Servette 15 8 4 3 828
St. Gallen 15 8 3 4 1027
Luzern 15 7 3 5 -324
Lugano 14 6 1 7 219
Lausanne-Sport 15 5 4 6 119
Yverdon-Sport 15 4 5 6 -1117
Winterthur 15 4 4 7 -816
Grasshoppers 15 4 2 9 -514
FCB 14 3 2 9 -1211
Stade-Lausanne 14 2 4 8 -1510
Meisterschaftsrunde
Relegationsrunde

 

⭐️ Die besten Mannschaften

In dieser Rubrik stellen wir Ihnen die Top-Favoriten für die aktuelle Saison genauer vor:

  • BSC Young Boys
  • Im Herzen der Stadt Bern liegt der Fußballclub "BSC Young Boys". Gegründet im Jahr 1898, hat sich dieser Verein zu einer wahren Legende entwickelt und gehört zu den bekanntesten Vereinen des Schweizer Fußballs. Ihre Spieler werden oft als "Helden von Bern" bezeichnet, da sie nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch außerhalb des Platzes respektiert und bewundert werden.

    Mit einer glorreichen Geschichte von 16 gewonnenen Meistertiteln sind die Young Boys der amtierende Titelverteidiger. In der vergangenen Saison haben sie den Ligabetrieb mit einer faszinierenden Leistung dominiert und einen unerreichten Vorsprung von 16 Punkten aufgebaut, gepaart mit einer beeindruckenden Tordifferenz von +52. Kein Wunder, dass ihre Fans voller Begeisterung sind und sie als unschlagbaren Favoriten in der Meisterschaft sehen.

    Neben ihren Ligatiteln haben die Young Boys auch den Schweizer Cup achtmal gewonnen, was ihre außerordentliche Klasse und ihre Fähigkeit, in entscheidenden Momenten zu glänzen, unterstreicht. In der vergangenen Saison waren sie zu Hause unschlagbar und bewiesen ihre Stärke vor den enthusiastischen Anhängern. Ihr auffälliges Heimtrikot besteht aus schwarz-gelben Streifen, die die Entschlossenheit und den Siegeswillen des Teams symbolisieren.

  • FC Basel
  • Der FC Basel, gegründet im Jahr 1893, ist einer der traditionsreichsten und erfolgreichsten Fußballvereine der Schweiz. Mit insgesamt 20 gewonnenen Meistertiteln und 13 Siegen im Schweizer Pokal haben sie eine beeindruckende Trophäensammlung vorzuweisen. Auch auf internationaler Bühne haben sie sich mehrfach bewiesen und sogar in der Saison 2012/13 das Halbfinale der Europa League bestritten. In der Vergangenheit dominierte Basel die Liga nach Belieben, aber in den letzten Jahren haben sich die Kräfteverhältnisse verschoben. Die abgelaufene Saison 2022/23 endete für das Team mit einem ernüchternden 5. Platz. Besonders in Auswärtsspielen hatten sie ihre Schwierigkeiten.

    Trotzdem blickt der Verein zuversichtlich in die Zukunft und arbeitet hart daran, zu alter Stärke zurückzukehren. Die Enttäuschungen der letzten Saison haben die Motivation nur gesteigert, und das Team ist entschlossen, seine Spitzenposition in der Liga wiederzuerlangen. Ein Rückschlag für Basel war der Abgang des talentierten Stürmers Amdouni, der eine erhebliche Schwächung des Angriffs bedeutet. Dennoch haben die Buchmacher immer noch Vertrauen in den FCB und sehen gute Chancen für eine erfolgreiche Saison.

  • FC Lugano
  • Seit mehr als einem Jahrhundert prägt der FC Lugano den Schweizer Fußball. In den 1930er- und 40er-Jahren feierten sie dreimal die Meisterschaft und triumphierten ebenso dreimal im Schweizer Pokal. Ihr schwarz-weißes Heim- und Auswärtstrikot symbolisiert stolz ihre Vereinsfarben. In den letzten Jahren hat der FC Lugano eine bemerkenswerte Arbeit geleistet, um junge Talente zu fördern und in die erste Mannschaft zu integrieren. Die Entwicklung und Förderung einheimischer Spieler ist ein wichtiger Bestandteil der Vereinsphilosophie, was zu einer starken Verbindung zwischen dem Verein und seiner lokalen Gemeinschaft geführt hat.

    Die vergangene Saison verlief für Lugano insgesamt positiv, insbesondere dank eines starken Endspurts. Schlussendlich konnten sie sich in der Super League im oberen Bereich etablieren und belegten den dritten Platz, was ihnen die dritte Teilnahme an der Europa League in ihrer Vereinsgeschichte bescherte. Besonders erfreulich für den Verein ist, dass es gelungen ist, den Kader intakt zu halten und keine entscheidenden Abgänge zu verzeichnen. Mit der Verstärkung durch den talentierten Spieler Shkelqim Vladi ist die Offensive nun noch leistungsfähiger. Die kommende Saison verspricht viel Potenzial und Lugano könnte für Überraschungen sorgen.

  • FC St. Gallen
  • Der FC St. Gallen kann auf eine bemerkenswerte Geschichte zurückblicken, da er im Jahr 1879 gegründet wurde und damit der älteste noch existierende Verein der Schweiz ist. Obwohl sie in ihrer Vergangenheit nur zweimal die Meisterschaft gewonnen haben und im Schweizer Pokal nur einmal siegreich waren, bleibt der Stolz und die Tradition des Vereins unerschütterlich.

    In den letzten Jahren war der FC St. Gallen in der Swiss Super League ein fester Bestandteil der oberen Tabellenhälfte, konnte aber noch keine weitere Meisterschaft gewinnen. Sie haben sich jedoch als hartnäckiger und respektabler Gegner etabliert und sind bekannt für ihr starkes Engagement und ihre Leidenschaft auf dem Platz.

    Die letzte Spielzeit verlief für den FC St. Gallen allerdings enttäuschend, da sie nur den sechsten Platz in der Super League belegten. Es gilt zudem zu beachten, dass der Verein in der Sommerpause zahlreiche Neuverpflichtungen getätigt hat, wodurch sich eine junge Mannschaft formiert hat. Obwohl das Team über viel Talent verfügt, mangelt es ihnen an Erfahrung auf höchstem Niveau.

 

🏆 Sieger-Quoten

Nachfolgend können Sie die Wettquoten für den Gewinn der Meisterschaft begutachten:

Verein Quote
Young Boys1.61
Basel4.50
Lugano10.00
Servette10.00
St. Gallen21.00
FC Zürich26.00
Luzern26.00
Grasshoppers70.00

 

📈 Wettarten

Für Swiss Super League-Wetten können Sie zahlreiche verschiedene Wettarten verwenden. Die beliebteste Option ist nach wie vor die klassische Sieg-Wette. Nachfolgend können Sie weitere populäre Wettarten für Swiss Super League-Wetten einsehen:

  • Über/Unter-Wette
  • Handicap-Wette
  • Halbzeit/Endstand-Wette
  • Doppelte Chance-Wette
  • Torschütze-Wette
  • Ergebniswette
  • Langzeitwette
  • Beide Teams erzielen ein Tor (BTTS)

 

Wett-Tipps

Wir haben für Sie interessante Wett-Tipps ausgearbeitet, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Gewinnchancen bei Swiss Super League-Wetten zu maximieren. Bitte beachten Sie dennoch, dass Gewinne bei Swiss Super League-Wetten niemals garantiert sind.

  • Analyse betreiben
  • Berücksichtigen Sie die aktuelle Form der Teams, ihre vergangenen Leistungen, Head-to-Head-Statistiken und Heim-/Auswärtsbilanzen, um besser informierte Swiss Super League-Wetten abzugeben.

  • Spezialwetten erkunden
  • Erforschen Sie spezielle Wettoptionen oder ungewöhnliche Märkte, wie z.B. Kombinationen von Torschützen und Ergebnissen, um potenziell attraktive Quoten für Ihre Swiss Super League-Wetten zu finden.

  • Value-Wetten suchen
  • Suchen Sie nach Wetten, bei denen die Buchmacher eine höhere Wahrscheinlichkeit für einen Ausgang sehen, als Sie es tun. Value-Wetten können attraktive Gewinnchancen bieten.

  • Live-Wetten nutzen
  • Beobachten Sie Spiele live und platzieren Sie Wetten in Echtzeit, um auf sich ändernde Spielverläufe und Momente mit erhöhten Chancen zu reagieren.

  • Trends erkennen:
  • Achten Sie auf aufstrebende Trends, Verletzungen von Schlüsselspielern und andere Faktoren, die sich auf das Ergebnis auswirken könnten.

  • Geldmanagement betreiben
  • Setzen Sie sich ein Wett-Budget und halten Sie sich daran. Wetten Sie nur mit Geld, das Sie bereit sind zu verlieren, und setzen Sie keine Einsätze, die Ihre finanziellen Verhältnisse gefährden.

 

👑 Die besten Buchmacher für Swiss Super League-Wetten

Die Wahl des richtigen Buchmachers spielt eine wichtige Rolle für Ihren langfristigen Erfolg bei Swiss Super League-Wetten. Aufgrund der Vielzahl an Buchmachern, die Ihnen heutzutage zur Verfügung stehen, kann man leicht den Überblick verlieren. Um Sie bei der Auswahl des passenden Wettanbieters zu unterstützen, möchten wir Ihnen folgende Buchmacher vorstellen:

1 betway
  • 100 € Willkommensbonus
  • Transparente, deutsche Webseite
  • Viele Sportarten & Wettmärkte
2 betti-sports
  • 100 € Willkommensbonus
  • Mobile App
  • Casinospiele und Sportwetten
3 Betano
  • 100 € Willkommensbonus
  • 20 € Freiwette
  • Viele Sport-Angebote

Wir haben diese Wettanbieter sehr sorgfältig ausgesucht und dabei unter anderem auf die folgenden Kriterien geachtet:

  • Ausgezeichneter Ruf
  • Hohe Seriosität
  • Wettbewerbsfähige Wettquoten
  • Viele Wettmärkte
  • Angebot von Live-Wetten
  • Hervorragende Bonusangebote
  • Zuverlässiger Kundenservice

 

⚽ Allgemeine Informationen

Seit der Saison 2023/24 wird die Super League im Rahmen eines neu gestalteten Systems ausgetragen. Dabei wird ein zweistufiger Modus eingeführt. In den Anfangs 33 Spieltagen treten insgesamt zwölf Teams jeweils dreimal gegeneinander an. Die Tabelle wird während dieser Phase kontinuierlich aktualisiert.

Nach den ersten 33 Spieltagen wird die Tabelle in der Mitte geteilt. Die sechs bestplatzierten Teams (Platz 1 bis 6) bilden die obere Tabellenhälfte, während die verbleibenden sechs Teams (Platz 7 bis 12) die untere Tabellenhälfte bilden. In der Folge treten die Teams der oberen Hälfte noch einmal gegeneinander an, sodass insgesamt 38 Spieltage absolviert werden.

Der Sieger der oberen Tabellenhälfte wird als offizieller Schweizer Fussballmeister gekrönt, während die anderen Klubs die verfügbaren Startplätze für die europäischen Wettbewerbe untereinander ausspielen.

In Bezug auf die untere Hälfte der Tabelle gibt es eine besondere Regelung: Der Klub, der am Ende den 12. Platz belegt, steigt direkt in die Challenge League ab. Der Klub, der den 11. Platz einnimmt, hat die Chance, seinen Verbleib in der Super League zu sichern, indem er in der Barrage gegen den Zweitplatzierten der Challenge League antritt.

Folgend können Sie eine Übersicht aller teilnehmenden Teams mit Trainern und Heimstadien für 2023/24 einsehen:

TeamStadionTrainer
Young Boys Wankdorf Raphael Wicky
FC Basel St. Jakob Park Timo Schultz
Zürich Letzigrund Bo Henriksen
Servette Stade de Geneve Alain Geiger
St. Gallen Kybunpark Peter Zeidler
Grasshoppers Letzigrund Bruno Berner
FC Luzern Swissporarena Mario Frick
Stade-Lausanne Centre sportif de Vidy Anthony Braizat
FC Lugano Cornaredo Mattia Croci-Torti
FC Winterthur Schützenwiese Bruno Berner
Lausanne-Sport Stade de la Tuilière Ludovic Magnin
Yverdon-Sport Stade Municipal Marco Schällibaum

 

ℹ️ Referenzen

 

❓ FAQ

💰 Wer ist der wertvollste Spieler der Liga?

Mit einem Marktwert von 15 Millionen Euro ist Fabian Rieder der wertvollste Spieler der Swiss Super League. Der 21-jährige Schweizer steht derzeit beim BSC Young Boys unter Vertrag.

📜 Wie viele Teams konnten bereits die Meisterschaft gewinnen?

In der langjährigen Geschichte der Swiss Super League ist es bisher 19 verschiedenen Vereinen gelungen, die Meisterschaft zu gewinnen. Rekordsieger ist der Grasshopper Club Zürich mit 27 Titeln.

🥅 Welcher Spieler wurde in der Saison 2022/23 Torschützenkönig?

Mit insgesamt 20 Treffern konnte sich Jean-Pierre Nsame vom BSC Young Boys in der abgelaufenen Spielzeit als Torschützenkönig etablieren. Seinem Mitspieler Cedric Itten ist es gelungen, 19 Tore zu erzielen.