Titelrennen ziehen sich hin!

Top-Ligen Top-Ligen

In Österreich fällt die Titelentscheidung am letzten Spieltag, Arsenal ist auf den Nordlondoner Rivalen angewiesen, Eintracht und Hoffenheim rangeln um den sechsten Platz, Real Madrid verurteilt Granada zum Abstieg, Bologna kehrt in den wichtigsten Vereinswettbewerb Europas zurück, Adi Hütter vollbringt ein Kunststück in Monaco.

1 Interwetten
  • 100 € Willkommensbonus für alle Bereiche
  • Native App zum Downloaden
  • Großes Casino
2 Betti sports
  • 100 € Willkommensbonus
  • Etliche Sportarten & Wettmärkte
  • Großes Online-Casino
3 Betano
  • 100 € Willkommensbonus
  • 20 € Freiwette
  • Viele Sport-Angebote

 

🇦🇹 Admiral Bundesliga

Der LASK und Sturm trennten sich am Sonntagabend mit einem 2:2-Unentschieden, das für beide Seiten enttäuschend ausfiel. Die Heimmannschaft hatte unter dem neuen Trainer Thomas Darazs vier der letzten fünf Spiele gewonnen und die Hoffnung war groß, dass die Linzer Salzburg noch einholen und den zweiten Platz der Admiral Bundesliga sichern würden

In einer körperbetonten Anfangsphase gingen die Linzer in Führung. Nach 20 Minuten setzte sich Adil Taoui auf der rechten Seite gut durch und flankte in den Strafraum, wo Florian Flecker seinen vierten Treffer seit Beginn der Meisterschaftsrunde erzielte. Sturm reagierte nur schwer, doch nach einem energischen Pressing wurde Maxi Talovierov in der Nähe des eigenen Tores vom Ball getrennt, was Mika Biereth die Möglichkeit gab, Otar Kiteishvili den Ball zum 1:1-Ausgleich zuzuspielen.

Nach der Pause ging Sturm in Führung, als Alexander Prass an der Strafraumgrenze entlang tanzte, bevor er Kiteishvili bediente, der mit einem präzisen Abschluss sein neuntes Saisontor erzielte. Mit der 2:1-Führung im Rücken war Sturm auf dem Weg zum Meistertitel, doch Dimitri Lavalee brachte Marin Ljubicic in der 75. Minute im Strafraum zu Fall, und der kroatische Stürmer verwandelte den fälligen Elfmeter eiskalt zum 2:2-Ausgleich.

Ein Kopfball von Seedy Jatta prallte von der Latte zurück und Sturm drängte auf den Siegtreffer, doch der LASK hielt gut dagegen und konnte sich über einen Punkt freuen. Damit ist der dritte Platz gesichert, während Sturm am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Klagenfurt eine weitere Chance hat, sich die Meisterschaft zu holen.

Mit dem dritten 5:1-Sieg gegen Hartberg in den letzten vier Begegnungen mit den Steirern hat Salzburg das Titelrennen bis zum letzten Spieltag offen gehalten.

In einer packenden ersten Halbzeit eröffnete Roko Simic den Torreigen, nachdem Torhüter Raphael Sallinger bereits früh einen Schuss von Karim Konate nicht festhalten konnte. Der junge Ivorer traf dann selbst den Pfosten, ehe er den Abpraller per Kopf zum zweiten Salzburger Treffer verwertete.

Hartberg reagierte kurz, als Donis Avdijaj seinen 11. Saisontreffer erzielte, doch kurz vor der Halbzeitpause lupfte Sekou Koita den Ball über den Torhüter ins leere Tor und stellte damit den Zwei-Tore-Vorsprung der Gäste wieder her.

Kurz nach dem Wiederanpfiff baute Konate die Führung auf 4:1 aus, und zehn Minuten vor dem Ende machte er seinen Hattrick perfekt, als er einen langen Ball über die Linie brachte und in aller Ruhe zum 5:1-Endstand einschob.

Damit hat der Torschützenkönig der Meisterrunde neun Tore in neun Spielen erzielt und hält Salzburg vor dem letzten Spieltag im Titelrennen. Die Roten Bullen mussten gewinnen und auf einen Ausrutscher von Sturm hoffen, um ihre lange Erfolgsserie fortsetzen zu können.

 

🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Premier League

Arsenal hat den Traum vom Meistertitel in der Premier League auch nach 20 Jahren noch nicht aufgegeben und konnte im Old Trafford einen wichtigen 1:0-Sieg gegen Man United einfahren.

Das einzige Tor des Spiels fiel in der 21. Minute, als sich Kai Havertz auf der rechten Seite durchsetzte und den Ball auf den Leandro Trossard flankte, der als einziger Spieler in der Mitte des Strafraums stand und den Ball locker einschieben konnte.

Es war nicht das beste Spiel der Londoner, die den Red Devils viel Ballbesitz zugestanden, aber die Hausherren stellten keine große Gefahr für das Tor von David Raya dar. In der Schlussphase hätten Artetas Mannen den Vorsprung sogar noch ausbauen können, doch André Onana parierte glänzend.

Man City ist unheimlich hungrig auf den Meistertitel und zeigte keine Gnade beim 4:0-Auswärtssieg gegen Fulham.

Es war ein großartiger Nachmittag für Verteidiger Josko Gvardiol, der nach 11 Minuten mit einer tollen Einzelaktion ein Tor erzielte und dabei einen Gegenspieler hinter sich ließ. In der 71. Minute verwertete er dann eine Flanke von Bernardo Silva am langen Pfosten. Die weiteren Tore erzielten Phil Foden mit einem Schuss von der Strafraumgrenze und Julián Álvarez per Elfmeter.

Tottenham kehrte mit einem 2:1-Heimsieg gegen Burnley endlich auf die Siegerstraße zurück.

Zwar gingen die Gäste durch ein Tor von Jacob Bruun Larsen in der 25. Minute in Führung, doch Außenverteidiger Pedro Porro glich mit einem Flankenschuss aus, und Micky van de Ven drehte das Spiel in der 82. Minute. Der Verteidiger zeigte sein ganzes Können und versenkte den Ball mit einem Schuss, der den rechten Pfosten traf, im Netz.

Liverpool lieferte wieder einmal eine Leistung zum Vergessen ab, verspielte eine 1:3-Führung und erkämpfte sich am Ende ein 3:3-Unentschieden gegen Aston Villa.

Die Reds gingen durch ein ungewöhnliches Eigentor von Dibu Martinez in Führung, doch in der 12. Minute glich Youri Tielemans mit einem schönen Abschluss an den rechten Pfosten von Alisson aus. Cody Gakpo brachte die Mannschaft von Jürgen Klopp in der 23. Minute in Führung, und Jarell Quansah köpfte in der 48. Minute den dritten Treffer ein.

Doch die Villans gaben nicht auf und erzielten das 2:3 durch Jhon Durán aus der Halbdistanz (85. Minute), der dann mit einem Abpraller am rechten Oberschenkel für den endgültigen Gleichstand sorgte.

 

„Ich wollte euch allen mitteilen, dass dies meine letzte Saison bei Paris Saint-Germain sein wird. In ein paar Wochen ist dieses Abenteuer vorbei, und ich werde meinen Vertrag nicht verlängern.“

 

🇩🇪 Bundesliga

In der Bundesliga erlebte Borussia Dortmund einen Rückschlag nach dem Erfolg gegen PSG, als Mainz drei frühe Tore erzielte und damit die Hoffnung auf den Klassenerhalt schürte. Dank des Treffers von Leandro Barreiro und eines Doppelpacks von Lee Jae-sung überholten die Gastgeber das Union Berlin, da die Mannen von Marco Grote auf einen Relegationsplatz abgerutscht ist.

Mit einem dramatischen 3:2-Sieg gegen die Eisernen, die sie am letzten Spieltag noch überholen können, wahrten die Kölner ihre Chancen auf einen Verbleib im Oberhaus.

RB Leipzig spielte zu Hause gegen Werder Bremen 1:1-Unentschieden, nachdem Benjamin Sesko ein Eigentor von Nicolas Seiwald ausgeglichen hatte, und bleibt damit seit zehn Spieltagen ungeschlagen. Eintracht Frankfurt kam in Mönchengladbach zu einem 1:1-Unentschieden, und das war auch das Endergebnis, mit dem sich Freiburg im Heimspiel gegen Heidenheim begnügen musste.

Der deutsche Meister Bayer Leverkusen schlug am Sonntag den Gastgeber Bochum mit 5:0 und ist damit in sämtlichen Wettbewerben seit nunmehr 50 Spielen ungeschlagen.

Am vergangenen Donnerstag übertraf die Mannschaft von Xabi Alonso, die einen Triple anstrebt, mit einem 2:2-Unentschieden gegen den AS Rom den bislang bestehenden Ungeschlagen-Rekord von Benfica zwischen 1963 und 1965 und qualifizierte sich damit für das Finale der Europa League.

Die Bayern, die am Sonntag 2:0 gegen Wolfsburg gewannen, liegen mit 15 Punkten Rückstand auf dem zweiten Platz. Der Teenager Lovro Zvonarek traf bei seinem ersten Einsatz für den Rekordmeister und Leon Goretzka legte noch einen drauf.

Bei den Bayern fehlten Harry Kane wegen einer leichten Rückenverletzung, Serge Gnabry, der sich bei der Champions-League-Niederlage gegen Real Madrid verletzt hatte, Leroy Sané und Jamal Musiala.

 

🇪🇸 LaLiga

Los Blancos haben mit einem souveränen 4:0-Sieg gegen Absteiger Granada ihre Rekordserie auf 28 Spiele ohne Niederlage ausgebaut.

Carlo Ancelotti nahm im Vergleich zum Halbfinalsieg in der Champions League gegen Bayern München einige Änderungen vor, doch der Meister der LaLiga setzte seine unglaubliche Form fort.

Fran García erzielte in der 38. Minute den Führungstreffer und bereitete kurz vor der Halbzeitpause den zweiten Treffer von Arda Güler vor, der die Führung von Real erhöhte. Brahim Díaz sorgte in der 49. Minute mit einem Schuss an den Innenpfosten für das 3:0, und neun Minuten später gelang ihm nach einem präzisen Pass von Luka Modric ein Doppelpack.

Alexander Sørloths Treffer in letzter Sekunde sicherte Villarreal einen 3:2-Sieg gegen Sevilla, während Real Mallorca mit einem 1:0-Sieg gegen Las Palmas die Hoffnungen auf den Klassenerhalt aufrecht erhalten konnte.

Rodrigo De Paul sorgte mit seinem späten Tor für einen 1:0-Heimsieg von Atlético Madrid gegen den Abstiegskandidaten Celta Vigo und festigte damit den vierten Tabellenplatz.

Der argentinische Mittelfeldspieler verwandelte einen Eckball kurz vor dem Strafraum mit einem herrlichen Schuss in die rechte obere Ecke (84. Minute). Durch den Sieg hat Atlético nun 70 Punkte aus 35 Spielen und liegt acht Punkte vor dem Tabellenfünften Athletic Bilbao. Celta liegt mit 34 Punkten auf Platz 16, fünf Punkte über der Abstiegszone.

 

Top-Ligen Top-Ligen

 

🇮🇹 Serie A

In der Serie A rückte Bologna durch einen 2:0-Sieg gegen die seit fünf Spielen sieglosen Neapolitaner auf den dritten Platz vor. Stürmer Dan Ndoye köpfte in der neunten Minute den Führungstreffer, und Verteidiger Stefan Posch legte drei Minuten später nach einem Eckball noch einen drauf.

Neapel hätte nach einem Foul von Remo Freuler an Victor Osimhen sogar den Ausgleich erzielen können, doch Bolognas Torhüter Federico Ravaglia parierte den Flachschuss von Matteo Politano. Der Meister der letzten Saison läuft die Gefahr, die Teilnahme an den europäischen Wettbewerben zu verpassen, denn er liegt derzeit auf Platz acht, während Florenz noch zwei Spiele mehr zu absolvieren hat.

Der AC Mailand und Cagliari waren die ersten von sieben italienischen Vereinen, die am Samstagabend die Mädchennamen ihrer Mütter auf ihren Trikots trugen, um auf das Recht auf persönliche Identität für alle Menschen aufmerksam zu machen. Am Vorabend des Muttertags in Italien am Sonntag beteiligten sich am Wochenende auch Genua, Lecce, Turin, Verona und Udinese an der Initiative.

Christian Pulisic erzielte beim 5:1-Sieg der Rossoneri gegen Cagliari zwei Tore, außerdem trafen Ismaël Bennacer, Tijjani Reijnders und Rafael Leão.

Juventus Turin erkämpfte sich in der Serie A ein 1:1-Unentschieden im Heimspiel gegen Absteiger Salernitana dank eines späten Treffers von Adrien Rabiot, der einen Kopfball von Niccolò Pierozzi aus der ersten Halbzeit ausglich. Die Bianconeri liegen mit 67 Punkten zwei Spieltage vor Schluss auf dem vierten Platz, und die Süditaliener das Allianz Stadium, als Pierozzi nach 27 Minuten nach einem Eckball unbedrängt einköpfen konnte.

Doch Juventus dominierte den Rest des Spiels und kam in der Nachspielzeit zum verdienten Ausgleich, als Rabiot den Ball nach einem Eckball am hinteren Pfosten ins Tor schob.

 

🇫🇷 Ligue 1

Paris Saint-Germain musste gegen Toulouse eine 1:3-Heimniederlage einstecken, für den frisch gebackenen Meister war es erst die zweite Pleite in der Ligue 1 in dieser Saison.

Die Mannschaft von Luis Enrique hatte nach der Halbfinalniederlage in der Champions League gegen Borussia Dortmund Mitte der Woche zu kämpfen und verlor erneut zu Hause. Mit 70 Punkten aus 32 Spielen liegt man zwei Spiele vor Schluss sechs Punkte vor dem Tabellenzweiten Monaco.

Kylian Mbappé, der am Freitag bestätigte, dass er PSG am Ende der Saison verlassen wird, eröffnete den Torreigen nach acht Minuten mit einem feinen Schuss ins leere Tor, nachdem Torhüter Arnau Tenas den Ball nicht festhalten konnte.

Toulouse glich fünf Minuten später durch Thijs Dallinga aus, der aus kurzer Distanz eiskalt verwandelte, bevor Yann Gboho die Gäste in der 68. Der Treffer von Frank Magri in der Nachspielzeit besiegelte den Sieg der Gäste, die mit 43 Punkten auf Platz 10 der Tabelle liegen.

 

Francesco.jpg

Francesco ist ein passionierter Redakteur mit einer Vielzahl von Interessen. Wenn er sich nicht gerade mit Fußball, Formel 1 oder Basketball auseinandersetzt, erkundet er Musikstile, die seine Tagesstimmung widerspiegeln. Als eingefleischter Gamer verbringt er auch seine Freizeit mit Singleplayer-Spielen aller Arten. Wenn er sich besonders inspiriert fühlt, ist Kochen eine weitere Leidenschaft, der er nachgeht. Ob er nun mit neuen Rezepten experimentiert oder Lieblingsgerichte für seine Familie zubereitet - Kreativität und Genuss gehören für ihn immer zusammen.