Tour de France-Wetten 2024: Quoten & Tipps

Tour de France Wetten Tour de France Wetten

Zum 111. Mal geht die Tour de France an den Start. Das wohl populärste Radrennen des Jahres findet vom 29. Juni 2024 bis zum 21. Juli 2024 statt und bei uns bekommen Sie zahlreiche Tipps für Ihre Wetten. Wir nennen Ihnen die Favoriten und die besten Wettanbieter.

 

1 Interwetten
  • 100 € Willkommensbonus für alle Bereiche
  • Native App zum Downloaden
  • Großes Casino
2 N bet Sports
  • 650 € Willkommenspaket
  • Deutsche Webseite & Support
  • Viele Zahlungsmethoden
3 Betano
  • 100 € Willkommensbonus
  • 20 € Freiwette
  • Viele Sport-Angebote

 

 

🗺️ Etappen 2024

#DatumStreckeLänge
1 29.6. Florenz -> Rimini 206 km
2 30.6. Cesenatico -> Bologne 200 km
3 1.7. Plaisance -> Turin 229 km
4 2.7. Pinerolo -> Vallorie 138 km
5 3.7. Saint-Jean-de-Maurienne -> Saint-Vulbas 177 km
6 4.7. Mâcon -> Dijon 163 km
7 5.7. Nuits-Saint-Georges -> Gevrey-Chambertin 25 km
8 6.7. Semur-en-Auxois -> Colombey-les-Deux-Église 176 km
9 7.7. Troyes -> Troyes 199 km
10 9.7. Orléans -> Saint-Amand-Montrond 187 km
11 10.7. Évaux-les-Bains -> Le Lioran 211 km
12 11.7. Aurillac -> Villeneuve-sur-Lot 204 km
13 12.7. Agen -> Pau 171 km
14 13.7. Pau -> Saint-Lary-Soulan Pla D'adet 152 km
15 14.7. Loudenvielle -> Plateau de Beille 198 km
16 16.7. Gruissan -> Nimes 187 km
17 17.7. Saint-Paul-Trois-Châteaux -> SuperDévoluy 178 km
18 18.7. Gap -> Barcelonnette 179 km
19 19.7. Embrun -> Isola 2000 145 km
20 20.7. Nizza -> Col de la Couillole 133 km
21 21.7. Monaco -> Nizza 34 km
  • Dieses Jahr führt die Tour de France wieder durch verschiedene Länder. Durch Frankreich, Italien, San Marino und Monaco. Dabei werden sieben Regionen befahren und 30 Stationen, die sich in Frankfreich befinden.
  • Eine Besonderheit ist das Ziel in diesem Jahr. Zum ersten Mal wird es nicht Paris sein, sondern Nizza. Grund dafür sind die Olympischen Spiele, die zeitnah in Paris stattfinden.
  • Es werden zwei Zweitfahrten abgehalten. Einmal über 25 km von Nuits-Saint-Georges nach Gevrey-Chambertin und von Monaco nach Nizza über 34 km am letzten Tag.
  • Vergeben werden 8-, 5- und 2-Sekunden-Bonuspunkte an die drei ersten Plätze, die an strategischen Stellen gewinnen. Die drei Ersten der Etappen mit Massenstarts bekommen einen 4-, 6- und 10-Sekunden-Bonus.
  • Dieses Mal sind zwölf neue Orte bei der Tour de France dabei. Florenz, Saint-Vulbas, Cesenatico, Bologna, Gevrey-Chambertin, Évaux-les-Bains, Gruissan, SuperDévoluy Rimini, Colombey-les-Deux-Églises, Piacenza und Col de la Couillole.
  • Gefahren wird auf 21 Etappen, dabei handelt es sich um acht Flachetappen, sieben im Gebirge und vier Hügel. Es starten 22 Teams mit insgesamt 176 Fahrern in diesem Jahr.
  • Preisgelder werden in Höhe von 2,3 Millionen Euro für Fahrer und Teams vergeben. Der Gesamtsieger darf sich auf 500.000 € freuen.

 

⭐ Favoriten und Quoten

Da es noch nicht feststeht, ob unser Top-1-Favorit Jonas Vingegaard an der diesjährigen Tour de France teilnehmen wird, da er sich noch von seinen Verletzungen vom Massensturz im April erholen muss, nennen wir Ihnen nun unsere weiteren Favoriten.

 

Tadej Pogačar

Tadej Pogačar, geboren am 21. September 1998 in Klanec bei Komenda, ist ein bekannter

Radrennfahrer, der sich durch seine Siege bei der Tour de France in den Jahren 2020 und 2021 einen Namen machte.

Schon im Juniorenbereich zeigte Pogačar sein Talent und erlangte internationale Anerkennung. Bereits im Jahr 2016 konnte er Erfolge verbuchen, darunter den Sieg beim Giro della Lunigiana sowie einen Etappensieg bei der Internationalen Friedensfahrt der Junioren.

Der Radprofi erreichte bei den Europameisterschaften der Junioren im Straßenverkehr den dritten Platz und sicherte sich gleichzeitig den Titel im Einzelzeitfahren. Sein Aufstieg im Radsport war bemerkenswert.

2017 debütierte er bei der Slowenien-Rundfahrt für Erwachsene und fuhr direkt zum Sieg. Dieser Erfolg setzte sich in den folgenden Jahren fort und Pogačar erlangte eine Reihe weiterer Siege. Im Jahr 2019 unterzeichnete er einen Vertrag beim UCI WorldTeam UAE Team Emirates.

Im Jahr 2023 galt er als Favorit für Lüttich-Bastogne-Lüttich. Bedauerlicherweise zog er sich während des Rennens eine Verletzung zu und musste vorzeitig aufgeben. Nach einer Erholungspause kehrte der Radprofi mit einer Stützbandage zur Tour de France 2023 zurück. Dort gelang es ihm, die 6. Etappe sowie die 20. Etappe für sich zu entscheiden.

Trotz seiner einzigartigen Leistungen auf den Etappen erreichte er in der Gesamtwertung nur den zweiten Platz. Angesichts seiner bemerkenswerten Rückkehr nach der Verletzung und seiner starken Leistung bei der Tour de France 2023 sehen wir Pogačar als Top-Favoriten für den Gesamtsieg in diesem Jahr.

 

Primož Roglič

Primož Roglič, der am 29. Oktober 1989 in Zagorje ob Savi geboren wurde, begann seine sportliche Laufbahn als Skispringer in Slowenien. Seine Karriere als Skispringer war von Erfolgen geprägt, jedoch musste er nach einem schweren Sturz im Jahr 2011 seine Laufbahn beenden.

Nach seinem Abschied vom Skispringen wechselte Roglič zum Radsport. Er startete seine Radsportkarriere beim UCI Continental Team Adria Mobil und feierte dort seinen ersten Erfolg beim Eintagesrennen Kroatien-Slowenien.

Im Jahr 2015 konnte Primož Roglič sowohl bei der Slowenien-Rundfahrt als auch bei der Tour d'Azerbaïdjan den Gesamtsieg erlangen. Seine bisher größten Triumphe feierte er jedoch bei der Vuelta a España, wo er die Gesamtwertung in den Jahren 2019, 2020 und 2021 für sich entschied.

Zudem sicherte er sich bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio die Goldmedaille im Einzelzeitfahren. Im Jahr 2023 wurde er Gesamtsieger des Giro d'Italia. Mit diesen beeindruckenden Erfolgen ist Roglič eine starke Konkurrenz zu Tadej Pogačar. Wir erwarten ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Teilnehmern. Wenn sein Training im Vorfeld stimmt, hat Pogačar ebenfalls gute Chancen auf einen Sieg.

 

Remco Evenepoel

Geboren wurde Remco Evenepoel am 25. Januar 2000 in Aalst. Als Sohn eines ehemaligen Radrennfahrers, Patrick Evenepoel, wurde er bereits in eine Radsportfamilie hineingeboren.

Zu Beginn seiner sportlichen Laufbahn war Remco Evenepoel als Fußballspieler aktiv, bevor er im Jahr 2017 zum Radsport wechselte. Bereits in seinem ersten Juniorenrennen erzielte er einen Sieg.

Seitdem verzeichnete er zahlreiche Erfolge. Zu seinen größten Errungenschaften zählen der Gesamtsieg bei der Vuelta a España im Jahr 2022 sowie der Weltmeistertitel im Straßenrennen, den er ebenfalls im Jahr 2022 erhielt.

Evenepoel feierte weitere bedeutende Erfolge bei der Lüttich-Bastogne-Lüttich sowohl im Jahr 2022 als auch 2023. Leider wurde er bei der diesjährigen Baskenland-Rundfahrt in einen Massensturz verwickelt, bei dem er Brüche am rechten Schlüsselbein und im rechten Schulterblatt erlitt.

Erholt sich Remco Evenepoel bis zur Tour de France von seinen Verletzungen, stehen die Chancen auf einen Sieg für ihn gut. Die Buchmacher geben ihm Chancen und auch wir denken, dass er es unter die Ersten schafft, falls seine Gesundheit eine Fahrt zulässt.

 

Neben den drei genannten Kandidaten gibt es natürlich noch weitere Anwärter auf das Gelbe Trikot. Die besten Fahrer im Überblick:

Sieger-Quoten
T. Pogačar1.44
P. Roglič4.50
R. Evenepoel9.00
J. Ayuso9.00
C. Rodríguez17.00
A. Yates19.00
S. Kuss26.00
E. Bernal29.00
J. Hindley34.00
E. Mas41.00
T. Hart51.00
F. Gall51.00
R. Carapaz51.00
G. Thomas67.00
S. Yates67.00

 

📖 Buchmachern

Die Tour de France ist ein bekanntes internationales Radrennen, das sich auch bei Wettanbietern großer Beliebtheit erfreut. Wir haben für Sie eine Auswahl der besten Buchmacher zusammengestellt, damit Sie Ihre Wetten auf die Tour de France direkt platzieren können. Diese Buchmacher wurden sorgfältig geprüft und sind allesamt lizenziert.

1 Interwetten
  • 100 € Willkommensbonus für alle Bereiche
  • Native App zum Downloaden
  • Großes Casino
2 N bet Sports
  • 650 € Willkommenspaket
  • Deutsche Webseite & Support
  • Viele Zahlungsmethoden
3 Betano
  • 100 € Willkommensbonus
  • 20 € Freiwette
  • Viele Sport-Angebote

 

📊 Wettmärkte

Da die Tour de France eines der wichtigsten Ereignisse eines Sportjahres ist, findet man dazu einige Angebote beim Buchmacher. Möchten auch Sie auf die Tour de France wetten, holen Sie sich bei uns die besten Einsteigertipps. Wir sagen Ihnen, welche Wettmärke zur Verfügung stehen.

  • Etappensieg: Der Klassiker ist der Etappensieg. Welcher Fahrer wird die jeweilige Etappe gewinnen? Da bei der Tour de France viele Fahrer teilnehmen, ist es schwer vorherzusagen, wer das Rennen macht.
  • Head-to-Head: Neben dem Etappensieger kann man auch auf Head-to-Head wetten. Zwei Fahrer stehen zur Auswahl und Sie müssen erraten, wer von den beiden zuerst die Ziellinie überquert. Solche Wetten sind besonders interessant, weil nur einer von beiden gewinnen kann. Hier haben Sie eine 50/50-Chance. Die Quoten sind dementsprechend niedrig.
  • Sieger der Gesamtwertung: Hier wettet man auf den Sieger der Tour de France. Sprich, auf den Fahrer, der für alle Etappen die geringste Zeit benötigt hat. Es gibt einige Sportler, die besonders erfolgreich sind. Die Chancen sind hoch, dass diese wieder unter die besten Plätze kommen. Dennoch weiß niemand, ob nicht jemand anderer den Sieg erlangt. Jedes Jahr kommen Neulinge hinzu, die oft für Überraschungen sorgen.
  • Punktewertung: Für Zielankünfte, Zwischensprints und Co gibt es Punkte. Diese haben nicht unbedingt etwas mit der Gesamtwertung zu tun. Deswegen können Sie auch auf die beste Punktebewertung wetten.
  • Bester Nachwuchsfahrer: Jedes Jahr kämpfen Nachwuchstalente um den Sieg. Die Jungprofis dürfen jedoch nicht älter als 25 Jahre alt sein. Erkundigen Sie sich im Vorfeld, welche Talente dieses Jahr dabei sind und wetten Sie auf diese.

 

💡 Wett-Tipps

Möchten Sie gut geplante Wetten platzieren, sollten Sie sich unsere Tipps zu Herzen nehmen:

 

Budgetkontrolle

Je mehr Sie wetten, desto eher sollten Sie auf Ihr Gesamtbudget achten. Teilen Sie sich dieses so ein, dass es für einzelne Etappen genügt. Möchten Sie nur auf den Gesamtsieger wetten, sollten Sie das Geld vielleicht auf die besten drei aufteilen. Beim Buchmacher ist es möglich, sich Limits setzen zu lassen.

 

Lesen Sie Statistiken

Es ist wichtig, dass Sie sich mit Statistiken beschäftigen. Je mehr Sie über die Rennfahrer wissen, desto besser. Welche gewinnen immer wieder? Wie sieht es mit den einzelnen Etappen aus? Auch sollten Sie herausfinden, ob Fahrer verletzt sind oder ausfallen. Je mehr Sie wissen, desto besser.

 

Achten Sie auf das Wetter

Das Wetter spielt beim Radfahren eine große Rolle. Bei starkem Wind ist es schwer, die volle Leistung zu vollbringen. Auch heftige Regenfälle oder starke Hitze können die Leistung beeinflussen. Diese Faktoren sollten Sie beim Wetten beachten. Wir empfehlen Ihnen ferner, die Statistiken hier zu bemühen. Jeder Fahrer agiert anders.

 

Holen Sie sich einen Bonus

Fast jeder Buchmacher vergibt Prämien für Sportwetten. Diese können Sie in den meisten Fällen auch für die Tour de France nutzen. Lesen Sie die Bonusbedingungen und erkundigen Sie sich, welche Mindestquoten gelten. Dann steht dem Wetten nichts mehr im Weg. Manchmal gibt es sogar No-Deposit-Boni. Hier müssen Sie nichts investieren, haben aber Chancen auf Gewinne.

 

Quoten vergleichen lohnt sich

Nicht jeder Buchmacher hat die gleichen Quoten im Programm. Nutzen Sie einen Quotenrechner oder vergleichen Sie die Angebote selbst. Schon wenige Cents können bei guten Quoten einen großen Unterschied machen. Auch die Wettoptionen sind teils unterschiedlich.

 

ℹ️ Referenzen

 

⁉️ FAQ

🎁 Gibt es einen Bonus für Tour de France-Wetten?

Speziell für die Tour de France werden selten Boni angeboten. Die meisten Prämien lassen sich auch für andere Wettangebote nutzen. Wichtig ist, dass Sie die Bonusbedingungen lesen, darin steht vermerkt, wie oft Sie den Bonus freiwetten müssen und welche Mindestquoten gelten.

🏆 Wer sind die Favoriten für die Tour de France 2024?

Einer der Top-Favoriten wäre Jonas Vingegaard, sollte dieser es schaffen, sich von seinen Verletzungen rechtzeitig zu erholen, damit er an der Tour teilnehmen kann. Aber auch Tadej Pogačar, Primož Roglič und Remco Evenepoel stehen hoch im Kurs.

🧐 Kann man jetzt schon auf die Tour de France wetten?

Ja, so ziemlich alle Buchmacher bieten bereits Wetten für die Tour de France an. Auch wenn das Spektakel erst Ende Juni beginnt, kann man bereits Langzeitwetten auf den Gesamtsieger platzieren.

Karoline.jpg

Die begeisterte Texterin Karoline spezialisierte sich auf die Themen Sportwetten und iGaming. Sie ist seit mehr als acht Jahren in dieser Nische aktiv und setzt bei all ihren Texten auf Qualität. Fachwissen wird mit Kreativität verbunden, um klare Vorhersagen zu treffen. Ihre langjährige Expertise im Bereich der Sportwetten helfen ihr zu verstehen, wie sich die Ereignisse entwickeln. Zudem hat sie einen geschulten Blick auf aktuelle Vorkommnisse und bewahrt stets den Überblick über die Sportler und Mannschaften. Neben Boxen, Fußball und Tennis interessiert sich Karoline für zahlreiche Sportarten. Die neuesten Trends der Sportwelt gehen nie an ihr vorbei. Ob große Events der Oberligen oder kleine Veranstaltungen, Karoline weiß Bescheid und verpackt es in ihren Texten. Die Leser sollen immer über die neuesten Veranstaltungen, Quoten, Regeln und News aus der Sportwelt informiert werden. Durch Karolines Liebe zum Sport und ihre Erfahrung in der Branche agiert sie als zuverlässige und nützliche Quelle.

Weitere Tipps zum Thema Sportwetten bekommen Sie bei uns: