Bayern gibt die Jagd nicht auf!

Top-LigenTop-Ligen

Im Februar kommt der Ball in Österreich wieder ins Rollen, Leverkusen behauptet die Spitzenposition vor den Bayern, Arsenal und Liverpool begnügen sich mit einem Unentschieden, Real Madrid holt mit zehn Mann Girona ein, Inter Mailand hat nur noch einen einzigen Rivalen, und Mbappé sorgt mit einem Doppelpack für den Erfolg von PSG.

1 betway
  • 100 € Willkommensbonus
  • Transparente, deutsche Webseite
  • Viele Sportarten & Wettmärkte
2 betti-sports
  • 100 € Willkommensbonus
  • Etliche Sportarten & Wettmärkte
  • Großes Online-Casino
3 Betano
  • 100 € Willkommensbonus
  • 20 € Freiwette
  • Viele Sport-Angebote

 

⚽ Admiral Bundesliga

Nach Abschluss der 17. Runde ist die Admiral Bundesliga in die Winterpause gegangen. Zeit, mit Daten und Fakten einen Blick auf die vergangene Herbstsaison zu werfen, die recht unterschiedlich verlaufen ist, ehe die Saison im Februar wieder losgeht.

Erwartungsgemäß führt der amtierende Meister Red Bull Salzburg die Tabelle an, doch Sturm Graz belibt mit nur zwei Punkten Rückstand weiterhin ein hartnäckiger Herausforderer. Am anderen Ende der Tabelle steht Austria Lustenau nach einer absoluten Talfahrt vor dem Abstieg.

Salzburgs Herbstbilanz fällt mager aus, denn die Show, die Gerhard Struber bei seinem Amtsantritt versprochen hatte, war selten bis gar nicht zu sehen. Nach 17 Runden in den vergangenen Jahren lautete die Torbilanz 64, 54, 37, 37 und nun erst 34.

Gegen den WAC Pellets erreichte der Titelverteidiger mit 3.921 Zuschauern ein historisches Rekordtief. Mit zwölf Siegen und drei Unentschieden, und trotz des Ausscheidens aus der Champions League gegen Benfica, sind die „Bullen“ leistungsmäßig dennoch nicht ganz von der Bildfläche verschwunden.

Austria Lustenau zeigte sich ungewöhnlich schwach. Die Vorarlberger haben im Herbst neun Heimspiele bestritten und keinen einzigen Punkt geholt. Zudem sind sie nach dem SC Neusiedl/See (1983), dem Salzburger AK (1985) und Vorwärts Steyr (1995) die vierte Mannschaft in der Geschichte der Liga, die vor der Winterpause keinen einzigen Sieg einfahren konnte.

Der Rückstand auf die WSG Tirol, die mit drei Punkten auf dem vorletzten Platz liegt, beträgt acht Punkte. Hinzu kommt, dass die Suche nach einem neuen Trainer, der die Situation retten soll, seit Wochen erfolglos bleibt.

 

⚽ Premier League

Arsenal hat am Samstag in Anfield ein 1:1-Unentschieden gegen Liverpool geholt und damit die Tabellenführung in der Premier League behalten.

Gabriels Kopfball in der vierten Minute brachte Arsenal in Führung, doch Mohamed Salah glich in der 29 Minute aus. Mit seinem 151. Tor liegt Salah nun auf Platz 10 der ewigen Torschützenliste der Liga. In der zweiten Halbzeit übte Liverpool den größten Druck aus und traf zweimal das Torgestänge.

Angesichts der Tatsache, dass zwei seiner Titelkonkurrenten Punkte liegen gelassen haben, dürfte Titelverteidiger Man City mit dem Ergebnis besonders zufrieden sein.

Bei noch einem ausstehenden Spiel haben die Citizens, die durch den Sieg bei der Klub-Weltmeisterschaft in Saudi-Arabien letzte Woche auf den fünften Platz zurückgefallen sind, sechs Punkte Rückstand auf die Gunners.

Ein weiterer Titelanwärter, Aston Villa, verlor am Freitag ebenfalls an Boden und spielte unerwartet 1:1-Unentschieden gegen Sheffield United.

Bei der 0:2-Niederlage von Man United gegen West Ham am Samstag erzielten Jarrod Bowen und Mohammed Kudus in der zweiten Halbzeit die Tore und verschlimmerten damit die Torflaute der Red Devils. Seit 1992 ist es nicht mehr vorgekommen, dass United in vier Pflichtspielen in Folge und in fünf der letzten sechs Partien insgesamt kein einziges Tor erzielt hat.

Richarlison und Son Heung-min sorgten mit ihren Toren in den ersten achtzehn Minuten für einen 2:1-Sieg von Tottenham in London, der die seit vier Ligaspielen andauernde Siegesserie von Everton beendete. Wolverhampton gewann am Sonntag im Molineux Stadium dank der Tore von Mario Lemina und Matt Doherty in der zweiten Halbzeit verdient mit 2:1 und fügte Chelsea die dritte Niederlage in vier Spielen zu.

 

„In der Premier League sind ersten fünf Plätze nur durch sechs Punkte getrennt, was die Titelverteidigung für Man City in dieser Saison noch schwieriger machen wird.“

 

⚽ Bundesliga

Bevor es in der Bundesliga in die Winterpause geht, hat Bayer Leverkusen dank eines Hattricks von Patrik Schick in der ersten Halbzeit mit 4:0 gegen Bochum gewonnen. Schicks Elfmeter brachte das Team von Xabi Alonso nach 30 Minuten in Führung, doch der tschechische Stürmer legte kurz darauf nach einer Flanke von Jérémie Frimpong noch einen zweiten Treffer nach. Kurz vor der Halbzeit traf Schick erneut, indem er eine Ecke von Álex Grimaldo ins Tor beförderte. Der eingewechselte Victor Boniface steuerte in der 69. Minute ein viertes Tor bei.

Leverkusen hat vier Punkte Vorsprung auf die Bayern, die noch ein Nachholspiel zu absolvieren haben, nachdem Harry Kane den Münchnern einen hart erkämpften 2:1-Sieg gegen Wolfsburg bescherte.

In der 33. Minute erreichte eine präzise Flanke von Thomas Müller Jamal Musiala, der die Mannschaft von Thomas Tuchel in Führung brachte. Noch vor der Pause erhöhte Kane den Spielstand mit einem Schuss ins obere Eck und erzielte damit sein mittlerweile 21. Tor.

Stuttgart besiegte Augsburg zu Hause durch Tore von Denis Undav und Serhou Guirassy mit 3:0 und bleibt damit weiter im Rennen um einen Platz in der Champions League. Mit einem 2:0-Heimsieg gegen Köln wahrte Union Berlin dank der Tore von David Datro Fonana und Benedict Hollerbach in beiden Halbzeiten die Chancen auf einen Klassenerhalt.

Der Führungstreffer von Loïs Openda reichte RB Leipzig nicht zum Sieg in Bremen, da Justin Njinmah in der Mitte der zweiten Halbzeit den Ausgleich erzielte.

Nach dem enttäuschenden 1:1-Unentschieden gegen Mainz im Signal Iduna Park gab die angeschlagene Mannschaft von Edin Terzić weitere Punkte genau gegen den Gegner ab, der sie in der vergangenen Saison die Meisterschale gekostet hatte.

Eintracht Frankfurt besiegte Borussia Mönchengladbach in Unterzahl mit 2:1 und feierte ein spätes Comeback. Zwei Minuten vor Schluss brachte Max Wöber die Gladbacher in Führung, bevor er ausgewechselt wurde, und in der Nachspielzeit traf die Eintracht durch Buta und Robin Koch. Heidenheim rückte mit einem 3:2-Sieg gegen Freiburg dank zweier später Tore in die obere Tabellenhälfte vor.

 

⚽ LaLiga

Mit 10 Mann gewann Real Madrid gegen Alavés dank eines Kopfballtores von Lucas Vázquez in der Nachspielzeit mit 1:0. Verteidiger Nacho war nach einer Grätsche bereits des Feldes verwiesen worden.

Durch diesen Sieg setzten sich die Blancos aufgrund der besseren Tordifferenz an die Tabellenspitze der LaLiga und liegen nun mit 45 Punkten gleichauf mit Girona, nachdem die Jungs von Míchel im Estadio Benito Villamarín Punkte verschenkten.

In der zweiten Halbzeit kam Real Betis gegen den bisherigen Tabellenführer Girona dank eines Treffers von Germán Pezzella nach einem Abpraller zu einem 1:1-Unentschieden. Der unerwartete Tabellenführer der spanischen Liga verpasste somit die große Chance, als Wintermeister in die Weihnachtspause zu gehen.

Nach zwei Gegentreffern des Tabellenletzten Almería gelang es Barcelona, durch zwei Tore von Sergi Roberto in der zweiten Halbzeit wieder in Führung zu gehen. Die Mannschaft von Trainer Xavi dominierte die erste Halbzeit, vergab aber fünfzehn Chancen, von denen fünf aufs Tor gerichtet waren.

Der Siegtreffer von Marcos Llorente in der 46. Minute im Civitas Metropolitano bescherte Atlético Madrid einen wichtigen Sieg. Mit 38 Punkten ist das Team von Diego Simeone nun gleichauf mit Barcelona und hat drei Punkte Vorsprung auf den Verfolger Athletic Club.

In den anderen Spielen besiegte Athletic Bilbao Las Palmas dank eines Treffers von Unai Gómez in der Nachspielzeit mit 3:2, und Villarreal setzte sich zu Hause mit 3:2 gegen Celta Vigo durch. Im Abstiegskampf sicherte sich Cádiz mit einem torlosen Unentschieden gegen den Tabellensechsten Real Sociedad einen wichtigen Punkt.

Nach einem frühen Rückstand kämpfte sich Mallorca zurück und besiegte Osasuna durch Tore von Dani Rodríguez, Antonio Raíllo und Matija Nastasic mit 3:2.

 

 

⚽ Serie A

Im Stadio Giuseppe Meazza besiegte Inter Mailand Lecce mit 2:0 und hat damit vier Punkte Vorsprung auf Juventus Turin der Tabellenspitze der Serie A. Nicolò Barella und Yann Bisseck waren die Torschützen für die Mannschaft von Simone Inzaghi.

Seitdem sich der Torjäger Lautaro Martínez bei der 2:1-Niederlage in der Coppa Italia gegen Bologna Mitte der Woche eine Oberschenkelverletzung zugezogen hat, schien der Torerfolg nicht mehr ganz so gewährleistet. Lecce hingegen konnte kaum mit dem größten Selbstvertrauen in die Partie gehen, da man in sechs Spielen nur einmal gewonnen hat, und davon noch nie auswärts.

In Frosinone sicherte der serbische Stürmer Dušan Vlahović seiner Mannschaft mit einem schönen Kopfballtor in der Schlussminute alle drei Punkte. Der 18-jährige Kenan Yildiz erzielte bei seinem ersten Einsatz für die Mannschaft von Massimiliano Allegri mit einem fantastischen Dribbling und Abschluss sein allererstes Tor, doch die Gastgeber antworteten durch Jaime Baez.

Als die Zeit ablief, drohte dem AC Mailand beim Tabellenletzten Salernitana eine bittere Niederlage, doch Luka Jović rettete den Rossoneri auswärts noch einen Punkt. Die Gastgeber machten den Führungstreffer von Fikayo Tomori in der 17. Minute durch Tore von Federico Fazio und Antonio Candreva zunichte.

Mit dem 1:0-Auswärtssieg in Monza hat Florenz den Rückstand auf den drittplatzierten AC Mailand auf drei Punkte verkürzt.

Die Mannschaft von Maurizio Sarri musste trotz des hart erkämpften 2:0-Sieges von Lazio gegen Empoli die Verletzungen von Ciro Immobile und Luis Alberto innerhalb von vier Minuten in der ersten Halbzeit verkraften.

Romelu Lukaku und Lorenzo Pellegrini erzielten die Tore beim 2:0-Sieg des AS Rom gegen Neapel im Stadio Olimpico. Durch den Sieg klettert das Team von José Mourinho von Platz acht auf Platz sechs. Neapel fällt durch diesen Rückschlag in der Tabelle vom sechsten auf den siebten Platz zurück

Der schottische Mittelfeldspieler Lewis Ferguson erzielte das letzte Tor des Spiels und verhalf Bologna am Samstag zu einem 1:0-Heimsieg gegen Atalanta. Durch diesen Erfolg bleibt Bologna auf dem vierten Platz in der Serie A und hat die Chance, in der nächsten Saison an der Champions League teilzunehmen.

 

⚽ Ligue 1

In der Ligue 1 besiegte Paris Saint-Germain, nun mit fünf Punkten Vorsprung auf Nizza, Metz zu Hause mit 3:1 dank zweier Tore von Kylian Mbappé.

PSG hatte Glück, dass es in der ersten Halbzeit nicht zu einem Eigentor kam, als Danilo Pereiras Kopfball an den Pfosten prallte und zurücksprang. Zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte Vitinha die Gäste in Führung.

An seinem 25. Geburtstag erzielte Mbappé dann ein Wundertor von der Strafraumgrenze aus. Nach einem Abwehrfehler erzielte der Stürmer spät im Spiel sein zweites Tor.

Mit einem 2:0-Sieg gegen den Tabellensiebten Lens hat Nizza seine Ambitionen auf einen Platz unter den ersten Drei aufrechterhalten. In der Schlussphase des Spiels beendete der eingewechselte Terem Moffi mit einem verwandelten Elfmeter und einem Kopfball die seit 11 Spielen andauernde Positivserie der Gegner.

Mit einem 2:1-Heimsieg beendete Patrick Vieira mit Straßburg die Ungeschlagenheit von Lille, die seit zehn Spieltagen anhielt. Mit vier Toren in der ersten Hälfte des 4:0-Sieges gegen Lorient schob sich Kamory Doumbia mit Brest auf den vierten Platz vor. Marseille holte in Montpellier dank eines Kopfballtreffers einen Punkt und rückte damit auf Platz sechs vor.

Lyon gewann gegen Nantes mit 1:0 und verließ damit die Abstiegszone. Nach dem Platzverweis für Dejan Lovren gelang den Gastgebern der Siegtreffer durch Alexandre Lacazette, der nach einem Zuspiel von Rayan Cherki traf. Während Keito Nakamura das Team von Will Still in Reims zum Sieg gegen Le Havre schoss, gewann Rennes mit 3:1 gegen das Tabellenschlusslicht Clermont.