Bayern und Man United erleben Blamage!

Top-LigenTop-Ligen

Vor der Winterpause bleibt Graz den Salzburgern auf den Fersen, Leverkusen bleibt Tabellenführer und weiterhin ungeschlagen, die Reds von Klopp übernehmen das Kommando, Girona gewinnt das katalanische Derby und erobert den ersten Platz zurück, ein offener Schlagabtausch zwischen Inter und Juve, Muani entscheidend für den Sieg von PSG.

1 betway
  • 100 € Willkommensbonus
  • Transparente, deutsche Webseite
  • Viele Sportarten & Wettmärkte
2 betti-sports
  • 100 € Willkommensbonus
  • Etliche Sportarten & Wettmärkte
  • Großes Online-Casino
3 Betano
  • 100 € Willkommensbonus
  • 20 € Freiwette
  • Viele Sport-Angebote

 

⚽ Admiral Bundesliga

Dank einer starken Leistung von Kamil Piatkowski auf beiden Seiten des Spielfeldes konnte Salzburg einen knappen Sieg in Hütteldorf einfahren und sich damit den ersten Tabellenplatz zur Winterpause sichern.

Nach 19 Minuten köpfte der polnische Verteidiger eine Flanke von Luka Sucic über seine Schulter ins lange Eck und erzielte damit sein erstes Tor in der Admiral Bundesliga. Danach kämpfte sich Rapid aber zurück ins Spiel. Als Mitspieler in der Mitte zur Verfügung standen, verspielte Matthias Seidl eine Riesenchance für die Hausherren mit einem Schuss ins Seitenaus.

Im letzten Ligaspiel des Jahres konnte Sturm gegen Altach drei wichtige Punkte einfahren und den Druck auf den Tabellenführer aufrechterhalten.

Nachdem Seedy Jatta verletzungsbedingt pausieren musste, sorgte er mit dem ersten Grazer Tor für die Vorentscheidung. Bereits nach drei Minuten durchbrach David Schnegg mit einem präzisen Steilpass die Altacher Abwehr, sodass Jatta nach vorne sprinten konnte und das einzige Tor des Spiels erzielte. Danach traf Jon Gorenc-Stankovic mit einem Kopfball nur den Pfosten, und die Gäste antworteten mit einem Weitschuss von Gustavo Santos, der vom Gebälk abprallte.

Im ersten Heimspiel in Bregenz führte Austria Lustenau zur Halbzeit, doch die späte Schlussoffensive des LASK mit drei Toren innerhalb von dreißig Minuten zerstörte jegliche Chance auf wertvolle drei Punkte.

 

⚽ Premier League

Nach dem Tor von John McGinn am Samstag ist Aston Villa durch den 1:0-Sieg gegen den Titelrivalen Arsenal bis auf zwei Punkte an die Tabellenspitze der Premier League herangerückt. Nach den beiden Siegen gegen Manchester City und die Gunners hat das Team von Unai Emery nun 15 Ligaspiele in Folge im Villa Park gewonnen und könnte damit unerwartet den ersten Meistertitel seit 1981 anpeilen.

Nach nur sieben Minuten erzielte Villa-Kapitän McGinn das einzige Tor, nachdem er einen Pass von Leon Bailey abfing und einen Schuss ins obere Eck abfeuerte.

Nach der zweiten Saisonniederlage liegt das Team von Mikel Arteta nur noch einen Punkt hinter Liverpool, da die Reds am Samstag mit einem 2:1-Sieg bei Crystal Palace die Tabellenführung übernommen hatten.

Nach der 0:3-Niederlage im Ligaspiel gegen Bournemouth im Old Trafford am vergangenen Samstag hat Man United einen neuen Tiefpunkt erreicht, und diese Niederlage hat Sorgen über die Zukunft von Erik ten Hag als Trainer der Red Devils aufkommen lassen. Mit 27 Punkten liegen die Reds nun sechs Punkte hinter dem vierten Platz auf Platz sechs.

United ist nicht nur in England ins Hintertreffen geraten. Mit nur vier Punkten aus fünf Spielen liegt Man Utd in der Champions-League-Gruppe auf dem vierten Platz und hat damit seine Aussichten auf das Erreichen der K.o.-Phase in Gefahr gebracht.

 

„Tuchel, der bereits den DFL-Supercup verloren hat und aus dem DFB-Pokal ausgeschieden ist, wartet auf mindestens zwei oder drei Verstärkungen, um in der Bundesliga und Champions League Vollgas geben zu können.“

 

⚽ Bundesliga

Mit dem 1:1-Unentschieden zwischen Bayer Leverkusen und Stuttgart konnte die Mannschaft von Xabi Alonso am Sonntag ihre Tabellenführung in der Bundesliga beibehalten. Der Spieler der Werkself, Florian Wirtz, erzielte den Ausgleich in der zweiten Halbzeit, wodurch die Gäste nach einem Rückstand noch ein Unentschieden gegen Stuttgart erreichen und ihre Tabellenführung festigen konnten.

Der amtierende Meister verlor am Samstag überraschend mit 1:5 gegen Eintracht Frankfurt und hat damit vier Punkte Rückstand auf die noch ungeschlagenen Schwarzroten an der Tabellenspitze. Die Adler waren den Bayern in der ersten Halbzeit haushoch überlegen und entblößten deren anfällige Defensive, indem sie innerhalb von nur 24 Minuten drei Tore erzielten.

Frankfurt war auch die erste Mannschaft seit 48 Jahren, fünf Tore binnen einer Stunde gegen die Bayern erzielt zu haben.

In einem spannenden Spiel zwischen zwei der Verfolgerteams besiegte Leipzig im Signal Iduna Park den BVB. Ein Eigentor von Ramy Bensebaini in der 32. Minute brachte Dortmund in Führung, nachdem die Gäste durch die Rote Karte an Mats Hummels einen frühen Rückschlag erlitten hatten, da ihnen ein Elfmeter verweigert wurde.

Kurz vor der Halbzeit hatte Dortmund durch ein Tor von Niklas Süle aus kurzer Distanz die Chance, wieder ins Spiel zu kommen, doch der österreichische Stürmer Christoph Baumgartner brachte Leipzig zu Beginn der zweiten Halbzeit wieder in Führung.

 

⚽ LaLiga

Der spanische Spitzenreiter Girona hat am Sonntag in einem spannenden Spiel seinen katalanischen Rivalen zum ersten Mal in der Königsklasse besiegt und mit einem 4:2-Auswärtssieg gegen Barcelona die Tabellenführung in der LaLiga übernommen. Die Mannschaft von Xavi Hernández musste damit die zweite Saisonniederlage einstecken. Trainer Michel zeigte sich überzeugt, dass seine Mannschaft jeden Gegner schlagen könne.

Nach dem 1:1-Unentschieden gegen Real Betis am Samstag hat Girona zwei Punkte Vorsprung auf die Mannen von Carlo Ancelotti. Jude Bellinghams 12. Saisontreffer wurde durch den Ausgleichstreffer von Aitor Ruibal zunichte gemacht. Nach einem schönen Zusammenspiel zwischen Bellingham und Brahim Diaz ging Real Madrid im Estadio Benito Villamarín zu Beginn der zweiten Halbzeit in Führung.

Doch Los Verdiblancos erkämpften sich einen Punkt und bauten ihre Ungeschlagenheit in der Liga auf 11 Spiele aus, als Ruibal von außerhalb des Strafraums aus spitzem Winkel in die obere Ecke traf.

Durch Tore von Álvaro Morata und Ángel Correa in der ersten Halbzeit gewann Atletico Madrid mit 2:1 gegen Almería und verlängerte damit die Durststrecke der Rojiblancos auf 16 Spiele. Keine zehn Minuten vor der Halbzeitpause besiegte Real Sociedad Villarreal mit 3:0 und kletterte damit auf den fünften Platz gleichhauf mit dem baskischen Rivalen Athletic Bilbao.

Girona führt die Tabelle nach 16 Spieltagen mit 41 Punkten an, während Barcelona mit 34 Zählern punktgleich mit Atletico Madrid auf dem vierten Platz liegt.

 

Top-LigenTop-Ligen

 

⚽ Serie A

Juventus besiegte den Titelverteidiger Neapel im Allianz Stadium mit 1:0, dank eines Treffers von Verteidiger Federico Gatti, seinem zweiten in ebenso vielen Spielen. Dies ist die dritte Niederlage in Folge für die Azzurri, die sich zwar tapfer geschlagen haben, denen aber in der zweiten Halbzeit erneut die mangelnde Kondition zum Verhängnis wurde.

In einer hart umkämpften Begegnung zwischen zwei der größten italienischen Fußballvereine stieg der Innenverteidiger kurz nach der Halbzeit in die Höhe und köpfte den einzigen Treffer der Partie. Trotz des Drucks, den die Napolitaner in der Schlussphase ausübten, konnte die Alte Dame den Sieg problemlos unter Dach und Fach bringen.

Durch den Sieg in Turin rangiert Juventus nun auf dem zweiten Tabellenplatz, zwei Punkte hinter den Nerazzurri, da Inter Mailand am Samstag im Stadio San Siro Udinese souverän mit 4:0 besiegte und die Tabellenspitze der Serie A zurückeroberte.

Inter und Juventus sind nun in einen Zweikampf um den Scudetto verwickelt und halten den Sicherheitsabstand zum AC Mailand, der mit 29 Punkten auf Platz drei rangiert.

Nach einem Doppelpack von Ademola Lookman sorgte Luis Muriel in der Nachspielzeit für einen 3:2-Heimsieg von Atalanta gegen den AC Mailand. Nachdem der Mannschaftskapitän der Rossoneri, Davide Calabria, zwei Minuten zuvor wegen einer zweiten Verwarnung des Feldes verwiesen worden war, erzielte Muriel in der 95. den Siegtreffer.

Nach dem Platzverweis für Nicola Zalewski und Romelu Lukaku spielte der AS Rom in der zweiten Halbzeit mit einem dezimierten Kader, kam aber dennoch zu einem 1:1-Unentschieden im Heimspiel im Stadio Olimpico gegen Florenz.

 

⚽ Ligue 1

Ein spätes Tor von Randal Kolo Muani verhalf Paris Saint-Germain zu einem 2:1-Sieg gegen Nantes in der Ligue 1. PSG ging zwar kurz vor der Pause durch einen schön herausgespielten Treffer von Bradley Barcola in Führung, doch Mostafa Mohameds Kopfballtreffer in der zweiten Halbzeit erweckte den Eindruck, dass die Punkte in der Hauptstadt geteilt werden würden.

Doch sieben Minuten vor Schluss traf Kolo Muani im Sechzehnmeterraum und sicherte dem Hauptstadtverein damit die Tabellenführung.

Mit einem 2:1-Heimsieg gegen Reims hat sich Nizza dank des spielentscheidenden Treffers von Jeremie Boga auf den zweiten Tabellenplatz der französischen Liga vorgearbeitet. Nizza hat nun 32 Punkte, zwei vor Monaco und vier hinter Tabellenführer Paris Saint-Germain.

Nach dem 2:1-Sieg von Monaco dank der Tore von Vanderson und Youssouf Fofana in der zweiten Halbzeit bei Rennes am Samstag war Nizza vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz zurückgefallen.

Lille kam in Clermont nicht über ein torloses Unentschieden hinaus und kann stolz auf seinen Torhüter Lucas Chevalier sein, der die Heimmannschaft in Schach hielt.

Der Heimsieg über Toulouse am Sonntag war der zweite Saisonsieg für Lyon, und zwar dank eines fulminanten Doppelpacks in der ersten Halbzeit und eines späten Treffers durch Alexandre Lacazette. Der Mannschaftskapitän führte sein Team mit diesem Hattrick zu einem 3:0-Sieg, durch den der Abstand zur Sicherheitszone auf drei Punkte verkürzt werden konnte.