Fußball ganz groß: Die Wochen-Highlights der Top-Ligen

Fußball Wochen-RückblickFußball Wochen-Rückblick

Und wieder liegt eine Fussballwoche voller Jubel und Enttäuschungen hinter uns. Wer feiert seine Erfolge, wer leckt seine Wunden? Wir blicken auf die Highlights der letzten Woche in den Top-5 aber natürlich auch vor unserer eigenen Haustüre.

1 betway
  • 100 € Willkommensbonus
  • Transparente, deutsche Webseite
  • Viele Sportarten & Wettmärkte
2 betti-sports
  • 100 € Willkommensbonus
  • Etliche Sportarten & Wettmärkte
  • Großes Online-Casino
3 Betano
  • 100 € Willkommensbonus
  • 20 € Freiwette
  • Viele Sport-Angebote

 

⚽ Admiral Bundesliga

Aufgrund des Neuschnees in Österreich kommt es zu zahlreichen Spielverschiebungen in der Admiral Bundesliga. Hier sind die aktuellen Informationen zu den Spielen der 16. Runde im Überblick:

Das ursprünglich für Samstag geplante Spiel zwischen der WSG Tirol und dem SK Rapid wurde aufgrund der starken Schneefälle in Innsbruck abgesagt. Der neue Spieltermin ist nun für Dienstag, den 5. Dezember, um 19 Uhr angesetzt.

In Altach konnte man bereits am Samstag den Schneemassen für das geplante "Ländle-Derby" gegen Austria Lustenau nicht mehr Herr werden. Daher wurde frühzeitig entschieden, das Spiel abzusagen. Der Nachtragstermin steht bereits fest: Das Vorarlberger Derby wird am Dienstag, den 5. Dezember, um 19 Uhr ausgetragen.

Auch das dritte Samstagsspiel der 16. Runde zwischen Austria Klagenfurt und TSV Hartberg wurde aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt. Die Entscheidung wurde um 15 Uhr getroffen, und der neue Spieltermin ist nun am Montag, den 4. Dezember, um 19 Uhr.

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit, und für diejenigen, die die Möglichkeit haben, besteht die Option, die Spiele zu besuchen.

Bei den frostigen Temperaturen endete die Begegnung zwischen Austria und LASK in einer Nullnummer, was bei den 10.689 frierenden Fans im Stadion wenig Begeisterung hervorrief. Das chancenarme Duell in der Admiral Bundesliga am Sonntag endete ohne Tore. Weder die Wiener auf dem achten Platz noch die Linzer auf dem dritten Platz profitierten maßgeblich von diesem Unentschieden. Aufgrund der Virusinfektionen, die zur eh schon langen Ausfall-Liste beitrugen, dürfte der LASK jedoch eher zufrieden sein, da er höchstwahrscheinlich auf dem dritten Platz überwintern wird.

Auch Graz vermochte es nicht, gegen Linz das gewohnte Feuer zu entfachen, und es kam ebenfalls zu einem Unentschieden, allerdings mit einem Treffer auf jeder Seite.

Salzburg sicherte sich zwar dank eines Treffers von Oscar Gloukh den Sieg gegen Wolfsberg, jedoch fehlte auch hier die Spannung und Action, die man sich an einem Fußballwochenende wünscht.

# Verein Sp S U N D P
1. Salzburg 16 11 3 2 23 36
2. Sturm Graz 16 10 4 2 15 34
3. LASK 16 8 5 3 8 29
4. Hartberg 15 7 4 4 5 25
5. Klagenfurt 15 6 6 3 0 24

 

Top-LigenTop-Ligen

 

⚽ Bundesliga

Auch in der Bundesliga sorgte der Schnee für Aufruhr. Zwar hätte man das Spielfeld freischaufeln können, jedoch bestand beim Olympiastadion akute Dachlawinengefahr. Aus diesem Grund musste die geplante Veranstaltung abgesagt werden. Die Anreise sowohl der Berliner als auch der zahlreichen Fans der beiden Mannschaften war aufgrund der Schneemassen unmöglich. Voraussichtlich wird das Spiel erst im Jahr 2024 nachgeholt werden können.

Währenddessen ereignete sich im Leverkusener Stadion ein packender Krimi. Schon nach fünf Minuten gelang Dortmund durch ein Traumtor von Julian Ryerson die Führung, doch daraufhin entwickelte sich eine fesselnde Dramatik von verpassten Chancen für die Tabellenführer.

Mit beeindruckender Dynamik setzten sie alles daran, den Ausgleich zu erzielen und das Spiel zu drehen. Leverkusen präsentierte dabei einige äußerst gelungene Angriffe, jedoch fanden sie keinen Weg durch die Abwehr der Dortmunder, wobei auch Gregor Kobel in Bestform keinen Ball passieren ließ. Ein spektakuläres Tor von Florian Fitz wurde jedoch aberkannt, bevor Leverkusen schließlich in der 79. Minute den ersehnten Ausgleich erzielte.

Ansonsten verlief alles weitestgehend wie erwartet. Stuttgart besiegte Werder souverän mit einem beeindruckenden 2:0-Sieg, wobei Deniz Undav und Serhou Guirassy für die entscheidenden Treffer sorgten.

Auch Leipzig setzte sich, wie vorhergesehen, gegen Heidenheim durch und gewann mit einem gelassenen 2:1 auf eigenem Platz. Die Tore von Lois Openda und Yussuf Poulsen in der 29. und 44. Minute entschieden das Spiel, obwohl Benedikt Gimber kurz vor dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch einen Ehrentreffer erzielen konnte.

Für eine Überraschung sorgte Augsburg, das einen beeindruckenden 2:1-Sieg gegen den Favoriten Frankfurt einfuhr. Die Augsburger konnten ihre 2:0-Führung lange behaupten, und erst in der 78. Minute gelang der Eintracht ein Ehrentreffer.

Bochum besiegte Wolfsberg mit 3:1, während sich auch Mönchengladbach einen Heimsieg mit 2:1 gegen Hoffenheim sicherte.

# Verein Sp S U N D P
1. Bayer Leverkusen 13 11 2 0 27 35
3. Bayern München 12 6 2 0 34 32
3. Stuttgart 13 10 0 3 18 30
4. Leipzig 13 8 4 2 18 26
5. Dortmund 13 7 4 2 6 25

 

 

 

⚽ Premier League

Auch in der Premier League wurden Freudenschreie und Enttäuschungen laut.

Arsenal bekam Besuch von den Wolves, die wie erwartet den Kürzeren zogen. Die Entscheidung fiel bereits in den ersten 13 Minuten durch Treffer von Bukayo Saka und Martin Odegaard. Danach hielten sie die Führung bis zum Ehrentreffer der Wölfe kurz vor Spielende.

Die Spurs entkamen mit einem 3:3 gegen Man City. Nachdem sie überraschend bereits nach 6 Minuten durch ihren Teamkapitän Son in Führung gegangen waren, erzielte er nur 3 Minuten später ein unglückliches Eigentor zum Ausgleich für die Gegner. Anschließend ging Man City noch zweimal in Führung, doch Tottenham schaffte es jedes Mal, den Ausgleich zu erzielen.

Das Highlight der Woche kam von Liverpool und Fulham.

Jürgen Klopp äußerte sich treffend nach dem Spiel, dass wohl kaum jemand erwartet hätte, dass die Begegnung zwischen Liverpool und Fulham derartige Aufregung hervorrufen würde. Doch wer Zeuge dieses Spiels war, wird es so schnell nicht vergessen.

In einem mitreißenden Kampf zeigten beide Mannschaften erstklassige Leistungen, und die Tore fielen abwechselnd. Bernd Leno eröffnete den Torregen nach 20 Minuten, gefolgt von einem Konter von Fulham durch Harry Wilson nur 4 Minuten später. Der nächste Treffer gelang Mac Allister nach 38 Minuten, und der Konter erfolgte in der 45+3. Minute durch Kenny Tete.

Kurz vor Ende ging Fulham in Führung, als Bobby De Cordova in der 80. Minute das entscheidende Tor erzielte. Doch Liverpool ließ sich das nicht bieten, und Klopps Männer legten innerhalb von nur 2 Minuten mit zwei weiteren Treffern nach, sicherten sich somit den Sieg in dieser Partie.

# Verein Sp S U N D P
1. Manchester City 9 7 0 2 12 21
2. Arsenal 9 6 3 0 10 21
3. Liverpool 9 6 2 1 11 20
4. Tottenham 8 6 2 0 10 20
5. Aston Villa 9 6 1 2 10 19

 

 

⚽ LaLiga

FC Barcelona hat dank eines goldenen Tores von João Félix, dem derzeit von Atletico Madrid ausgeliehenen Spieler, einen entscheidenden Heimsieg errungen.

In einer ironischen Wendung erzielte der junge Portugiese das einzige Tor des fesselnden Spiels am Sonntag mit einem Lupfer über den Torhüter Jan Oblak in der 28. Minute. Sein ausgelassener Jubel folgte auf diesen entscheidenden Treffer. Trotz des Sieges liegt Barcelona weiterhin vier Punkte hinter den Spitzenreitern Real Madrid und Girona, während Atletico, bei einem Spiel weniger, einen Rückstand von drei Punkten auf die Katalanen hat.

Real Madrid verteidigte erfolgreich die Tabellenführung in der spanischen LaLiga durch einen Heimsieg gegen Granada mit 2:0 am Samstagabend, wobei der österreichische Nationalspieler David Alaba in der Innenverteidigung eine entscheidende Rolle spielte. Nach der 15. Runde liegen die "Königlichen" weiterhin punktgleich mit Girona an der Spitze.

Girona holte selbst drei Punkte in einem hart umkämpften Spiel gegen Valencia mit einem 2:1-Sieg. Obwohl Valencia früh in der zweiten Halbzeit in Führung ging, konnte Cristhian Stuani ab der 80. Minute mit einem spektakulären Doppelpack in weniger als 10 Minuten die Blamage abwenden.

Trotz des Ausbleibens taktischer Überraschungen auf dem Spielfeld erlebte Spanien einen Sturm im Fußballgeschehen.

# Verein Sp S U N D P
1. Real Madrid 15 12 2 1 24 38
2. Girona 15 12 2 1 16 38
3. Barcelona 15 10 4 1 14 34
4. Atletico 14 10 1 3 17 31
5. Athletic Club 15 8 4 3 12 28

 

 

⚽ Ligue 1

In Frankreich fielen nicht nur jede Menge rote Karten in der Ligue 1, sondern es gab auch die ein oder andere Überraschung zu verzeichnen. Paris triumphierte in einem beeindruckenden 0:2-Sieg gegen Le Havre, und dies sogar in deren eigenem Stadion. Nicht überraschend war das erste Tor, das der Star-Spieler Kylian Mbappe bereits in der 23. Minute erzielte, obwohl PSG seit der 10. Minute einen Spieler weniger auf dem Platz hatte, bedingt durch die Rotsperre von Gianluigi Donnarumma.

Kurz vor Schluss gelang es den Pariser Spielern, ein zweites Tor zu erzielen, und sie verließen den Platz als glückliche Sieger. Es war jedoch keineswegs ein leicht erkämpfter Sieg, da Le Havre Widerstand leistete und bis zum Ende kämpfte.

Auch Nice musste sich mächtig anstrengen, denn obwohl sie als klare Favoriten galten, unterlagen sie überraschend Nantes. Das einzige Tor in diesem Spiel fiel bereits in der 25. Minute, und Nice schaffte es nicht, auch nur einen Ausgleich zu erzielen. Definitiv kein Highlight für ihr Team.

Monaco besiegte den vermeintlich schwächeren Gegner Montpellier wie erwartet mit 2:0. Monaco erzielte zwei saubere Tore durch Takumi Minamino in der 9. Minute und Wissam ben Yedder in der Nachspielzeit. Montpellier kassierte lediglich eine Rote Karte in der 69. Minute und spielte fortan zu zehnt weiter.

LOSC setzte sich ebenfalls mit 2:0 gegen Metz durch, dank der Tore von Yusuf Yazici und Jonathan David. Metz hatte einen schwachen Ballbesitz von lediglich 34 % und konnte sich einfach nicht durchsetzen.

Auch Reims konnte mit 2 Toren triumphieren, jedoch gelang es dem Gegner Strassbourg zumindest, sich mit einem Tor zu schmücken und musste nicht die komplette Blöße geben.

# Verein Sp S U N D P
1. Paris SG 14 10 3 1 25 33
2. Nice 14 8 5 1 9 29
3. Monaco 14 8 3 3 10 27
4. LOSC 14 7 5 2 8 26
5. Reims 14 7 2 5 1 23

 

 

⚽ Serie A

In Italien erlebten wir ein Wochenende, das kaum Überraschungen bereithielt. Alles verlief nahezu wie erwartet und gestaltete sich zu einer lohnenden Angelegenheit für Serie A-Wetten.

Die Favoriten setzten sich klar durch, und anhand des Tabellenstands war es nicht schwer zu erkennen, welche Teams im Vorteil waren. Juventus triumphierte mit einem knappen 2:1-Sieg über Monza, wobei sie das Spiel fast die gesamte Zeit mit 1:0 dominierten. Das einzige Außergewöhnliche ereignete sich in der Nachspielzeit, als Monza ausglich, jedoch nur zwei Minuten später Federico Gatti das Siegestor erzielte.

Milan nutzte sowohl den Heimvorteil als auch den Leistungsvorsprung gegenüber Frosinone und bezwang ihre Gegner souverän mit 3:1. Nach einem ausgeglichenen ersten Abschnitt eröffnete Luka Jovic in der 43. Minute das bevorstehende Torfestival, und nach 74 Minuten führte Milan bereits mit 3:0. Trotzdem gelang Marco Brescianini kurz vor Abpfiff noch ein Ehrentreffer für sein Team.

Sassuolo wurde von Rom mit 1:2 besiegt, was angesichts des beträchtlichen Tabellenunterschieds von 10 Plätzen zwischen den beiden Teams nicht überraschend war. Roma holte zwei Tore, während Sassuolo ein Tor und eine Rote Karte verzeichnete. Zwar startete der Außenseiter vielversprechend mit einer 1:0-Führung, doch die Rote Karte brachte sie in Unterzahl, und Roma hatte leichtes Spiel.

Das wohl spannendste Ergebnis lieferte der Tabellenführer Inter Milan, der Napoli mit 3:0 vom Platz fegte. Man hätte zumindest mit einem oder zwei Toren von Napoli gerechnet. Trotz aller Bemühungen konnte Napoli nicht standhalten und wurde regelrecht von Toren überschüttet, wobei Marcus Thuram in der 85. Minute das 3:0 erzielte, und erst im Schlusspfiff fand Napoli Gnade.

# Verein Sp S U N D P
1. Inter 14 11 2 1 26 35
2. Juventus 14 10 3 1 13 33
3. Milan 14 9 2 3 9 29
4. Roma 14 7 3 4 11 24
5. Napoli 14 7 3 4 9 24

 

 

Fazit

Die Fußballwoche war von Spielverschiebungen in Österreich wegen Neuschnees geprägt. In der Bundesliga gewann Leverkusen knapp gegen Dortmund, Stuttgart und Leipzig siegten, Augsburg überraschte gegen Frankfurt. In der Premier League spielte Tottenham 3:3 gegen Man City, Liverpool gewann dramatisch gegen Fulham, und Arsenal setzte sich gegen Wolves durch. In LaLiga gewann Barcelona, Real Madrid und Girona verteidigten ihre Spitzenpositionen. In Frankreich triumphierte Paris, Monaco und LOSC siegten. In der Serie A setzten sich Juventus, Milan, Roma und Inter durch. Inter führt die Tabelle an.