Bitcoin Sportwetten

Bitcoin Sportwetten

Ende 2017 hat es angefangen mit den Bitcoin Sportwetten. Die Begeisterung über Kryptowährungen hat immer mehr Wettanbieter veranlasst, Bitcoin als Zahlungsmethode anzubieten. Was davon übrig geblieben ist, ob man immer noch auf diese Weise bezahlen kann und wo man am besten mit Bitcoin ein- und auszahlt erfahren Sie jetzt. Wir haben mehrere Bitcoin Zahlungen getätigt und können Ihnen genau sagen, was Sie beachten müssen.


Was ist Bitcoin

Um genau zu sein, ist Bitcoin also gar keine direkte Zahlungsmethode, sondern vielmehr eine Währung, die sich vor allem im Internet durchgesetzt hat. Die Bezahlung mit Bitcoin ist denkbar einfach, wenn man erst einmal die entsprechenden Wettanbieter findet, die mit dem Zahlungsmittel arbeiten.

Was sind die Vorteile von Bitcoin?

Wer sich für Zahlungen mit Bitcoin entscheidet, der kann die Vorteile nutzen, die alle Kryptowährungen gemeinsam haben: nämlich Sie sind unabhängig von Banken und nationalen Währungen und Geldsystemen.

Was sind die Nachteile von Bitcoin

Leider überwiegen für viele Kunden die Nachteile von Bitcoin noch, denn die Kurse der (Krypto-)Währungen sind sehr schwankend. Das führt dazu, dass viele gängige Wettanbieter davon absehen die Zahlungsmethode für ihre Sportwetten zur Verfügung zu stellen. Wer also wirklich mit BTC zahlen will, muss teilweise lange nach einem passenden Anbieter finden. Das nimmt natürlich viel Zeit in Anspruch und macht wenig Spaß.

Bei vielen Wettanbietern können Sie außerdem keinen Bonus erhalten, wenn Sie sich für Transaktionen mit Bitcoin entscheiden. Informieren Sie sich darüber also unbedingt vorher!


Wo kann man Wetten mit Bitcoin abschließen?

Es gibt im Internet eine Reihe an Wettanbietern, bei denen man zum Wetten Bitcoin verwenden kann. Man muss aber auch Verständnis aufbringen, wenn dies bei seinem Stamm-Wettanbieter nicht der Fall ist. Denn leider ist der Kurs Bitcoins so sehr am schwanken, dass Wettanbieter damit nur schlecht kalkulieren können.

Bitcoin sind zwar eine tolle Möglichkeit unabhängig von dem Wert anderer Währungen Sportwetten abzuschließen, aber bisher gibt es nicht viele Buchmacher, für die die Vorteile der Bitcoins überwiegen.

Bei diesen Anbietern können Sie allerdings auch mit der Kryptowährung eine Wette platzieren:

BUCHMACHER ZAHLUNGSMETHODE BONUS
22 Bet Ja Mehr dazu
Netbet Ja Mehr dazu

Wie tätigt man eine Einzahlung mit Bitcoin bei 22 Bet?

  • Registrieren Sie sich, bzw. melden Sie sich beim Wettanbieter 22 Bet unter https://m.22bet.com/de/ an.
  • Klicken Sie auf Einzahlen und wählen Sie als Zahlungsmethode Bitcoin.
  • Geben Sie Ihren gewünschten Einzahlungsbetrag ein und klicken Sie auf bestätigen.
  • Benutzen Sie dann die erhaltene Wallet-Adresse in Ihrem Bitcoin-Konto für die Einzahlung

Wetten Sie online mit Bitcoin bei Netbet

  • Registrieren Sie sich, bzw. melden Sie sich beim Wettanbieter Netbet unter https://sport.netbet.com/de/ an.
  • Klicken Sie auf Einzahlen und wählen Sie als Zahlungsmethode Bitcoin.
  • Geben Sie Ihren gewünschten Einzahlungsbetrag ein und klicken Sie auf bestätigen.
  • Ihre Einzahlung wird über Neteller auf Ihr Wettkonto gutgeschrieben und steht Ihnen dann zur freien Verfügung

Wie wettet man online mit Bitcoin?

Wer sich für die Zahlung mit Bitcoin entscheidet, der sollte ganz genau darauf achten, ob er auf die gleiche Weise auch wieder auszahlen kann. Vielen Kunden ist nicht klar, dass BTC oft nicht als Auszahlungsmethode zur Verfügung gestellt werden und Sie dann über eine e-Wallet wie Skrill oder Neteller verfügen müssen. Ein Buchmacher bietet vielleicht viele tolle Einzahlungsmöglichkeiten, aber das nützt den Kunden nichts, wenn Sie ihre Gewinne nicht wieder auszahlen können.

Grundsätzlich funktioniert das Online Wetten mit Bitcoin als entweder direkt oder über ein anderes e-Wallet.

Schritt 1: Erstellen Sie ein Konto mit Bitcoin

Es gibt nicht DAS Bitcoin-Konto, vielmehr bieten Ihnen eine Reihe von Plattformen die Möglichkeit Bitcoins online zu kaufen und diese dann zur Bezahlung zu nutzen. Sie können im Internet eine ganze Menge Empfehlungen finden, welche Plattformen die besten sind – letztlich müssen Sie selbst entscheiden.

Eine der Plattformen ist zum Beispiel Bitpanda, hier können Sie mit Ihrer E-Mail-Adresse ein Konto eröffnen und per Banküberweisung anschließend Bitcoin kaufen.

Schritt 2: Tätigen Sie eine Einzahlung beim Anbieter Ihrer Wahl

Beispiel:

  • Ich möchte bei 22 Bet Bitcoin im Wert von 10 Euro einzahlen.
  • Dafür melde ich mich in meinem Wettkonto an.
  • Ich wähle unter Einzahlungen die Zahlungsmethode Bitcoin aus.
  • Ich gebe den gewünschten Einzahlungsbetrag ein und bestätige diesen.
  • Ich nutze die erhaltene Wallet-Adresse für die Einzahlung von meinem Bitcoin-Konto.
  • Nun steht mir mein Geld auf meinem Wettkonto zur freien Verfügung.

Was Sie über Bitcoin wissen müssen

Bitcoin sind für viele Kunden noch ein kleines Rätsel. Deswegen ist es umso wichtiger, dass alle offenen Fragen beantwortet werden und die Kryptowährungen so in Zukunft vielleicht mehr Zulauf bekommen und stabiler werden.

Was ist der Mindestbetrag zur Einzahlung?

Die meisten Buchmacher legen einen Mindesteinzahlungsbetrag von umgerechnet 10 Euro fest. Da Bitcoin im Vergleich zu anderen Währungen deutlich mehr wert ist, achten Sie darauf, dass es sich bei kleinen Beträgen um Komma-Beträge handeln wird.

Was ist der Mindestbetrag zur Auszahlung?

Für die Auszahlung von BTC gilt das Gleiche wie für die Einzahlung. Hierbei ist nur zu beachten, dass Sie bei einigen Anbietern gar nicht direkt in Bitcoin auszahlen können, sondern auf ein anderen e-Wallet wie Neteller zurückgreifen müssen. Dann gelten natürlich deren Mindestauszahlungsbeträge.

Wie schnell ist Ihre Einzahlung verfügbar?

In der Regel können Sie über das eingezahlte Geld direkt auf Ihrem Wettkonto verfügen. Sollte die Transaktion allerdings über ein anderes e-Wallet umgeleitet werden, kann es durchaus zu kleinen Verzögerungen kommen.

Wie schnell können Sie Ihre Gewinne erhalten?

Auch hier hängt es ganz davon ab, ob Sie Ihre Gewinne direkt in der Kryptowährung auszahlen können oder erst den Umweg über einen anderen Zahlungsdienstleister gehen müssen, der zurück in Euro tauscht.

Fallen irgendwelche Gebühren an?

Für Zahlungen per Bitcoin gilt eine sogenannte Transaktionsgebühr, die allerdings immer variieren kann. Informieren Sie sich dazu am besten auf der Plattform, die Sie nutzen, um mit der Währung zu zahlen.