Apple Pay Buchmacher im 2022 Test

Eine Zahlungsmethode wurde in den letzten Jahren besonders populär. Die Rede ist von Apple Pay. Bezahlen Sie bequem mit dem iPhone im Laden oder im Internet. Wir haben alle Informationen über die Zahlungsmethode für Sie zusammengefasst.

1
  • 50 € Willkommensbonus
  • Exzellentes Sportwettenangebot
  • Schnelle Auszahlungen
2
  • 100 € Willkommensbonus
  • Übersichtliche App
  • 24/7 Kundendienst
3
  • 15 € wetten = 10 € Freiwette
  • Zahlreiche Zahlungsmethoden
  • Faire Bonusbedingungen

 

🙋‍♂ Wer steckt hinter der Zahlungsoption Apple Pay?

Wie der Name bereits vermuten lässt, wurde der Zahlungsdienstleister von Apple selbst entwickelt. Das US-amerikanische Unternehmen führte Apple Pay 2014 für die iPhones 6 und 6 Plus ein.

Es dauerte ein wenig, bis Zahlungen in Europa möglich waren. 2015 ging es im Vereinigten Königreich an den Start. Im Juli 2016 kam die Schweiz dazu, im Dezember 2018 folgte Deutschland und im April 2019 Österreich. Wahre Apple-Fans vertrauen auf diese Methode und möchten diese nicht mehr missen.

Der Vorteil an Apple Pay ist, dass Sie damit nicht nur im Internet bezahlen, sondern auch in diversen Supermärkten und Geschäften, die mit NFC ausgestattet sind. Auf Glücksspielportalen findet Apple Pay ferner immer häufiger Anklang. Wer damit gerne bezahlt, genießt auch im Online Casino Vorteile.

 

🧐 Was genau ist Apple Pay und was bietet die Firma an?

Apple Pay ist ein Zahlungsdienstleister, der eine Brücke zwischen der Kreditkarte und dem Händler bildet. Zahlungen sind online und offline damit möglich. Möchten Sie in einem Geschäft bezahlen, legen Sie das iPhone direkt auf das Lesegerät, als würden Sie Ihre Karte benutzen. Via NFC werden Sie mit dem Wallet verbunden. Bestätigt wird per Face-ID, Touch-ID oder Passwort direkt am iPhone. Online funktioniert es ähnlich. Hier wählen Sie Apple Pay als Zahlungsoption und bestätigen ferner die Transaktion mit dem Gerät. Falls Sie eine Bestellung über den Mac tätigen, lässt sich die Zahlung auch über diesen bestätigen. Eine extra iPhone ist hierfür nicht notwendig.

Vorteile von Apple Pay

  • Einfach - Sobald Sie Apple Pay einmal aktivieren und eine Kreditkarte hinterlegen, wird jede Transaktion in Sekunden durchgeführt, ohne, dass Sie Ihre Daten neu eingeben müssen.
  • Schutz - Apple ist ein anerkanntes Unternehmen und arbeitet mit den besten Banken zusammen. Deswegen genießen Sie mit Apple Pay hervorragenden Schutz beim Bezahlen.
  • Sicherheit - Da Sie sämtliche Transaktionen via Face-ID, Touch-ID oder Passwort bestätigen müssen, ist ein Missbrauch der Daten kaum möglich.
  • Offline und Online verwenden - Apple Pay funktioniert nicht nur im Online Shop. Immer mehr Händler und Lokale akzeptieren diese Methode.
  • Mehrere Kontokarten und Kreditkarten nutzen - Besitzen Sie mehrere Zahlungskarten, lassen sich diese bequem im Wallet hinterlegen. Sie entscheiden bei jeder Transaktion, welche Sie verwenden oder bevorzugen eine bestimmte.

Nachteile

  • Apple Geräte und Apple-ID notwendig - Wer Apple Pay zur Bezahlung nutzen möchte, benötigt zwingend eine Apple-ID und ein Apple-Gerät. Ansonsten ist eine Transaktion nicht möglich.
  • Nicht überall verfügbar - Apple Pay ist weit verbreitet, aber leider nicht überall verfügbar. Möchten Sie die Methode etwa beim Buchmacher verwenden, müssen Sie unter Umständen etwas suchen.
  • Keine Auszahlungen möglich - Einzahlungen gehen rasch über die Bühne, leider sind keine Auszahlungen möglich. Hier müssen Sie sich eine Alternative suchen.
  • Tipp: Besitzen Sie bereits ein Apple-Gerät, sollten Sie sie sich Apple Pay unbedingt einrichten. Sie profitieren doppelt und dreifach davon. Der eine oder andere Kunde kennt die Methode bereits aus iTunes oder aus dem App-Store. So schnell und unkompliziert sind Zahlungen auch in vielen anderen Shops möglich. Da Sie Ihre Kreditkartendaten nicht eingeben müssen, sind Ihre Daten doppelt sicher.

 

⭐️ Die Top Apple Pay Wettanbieter

1
  • 50 € Willkommensbonus
  • Exzellentes Sportwettenangebot
  • Schnelle Auszahlungen
2
  • 100 € Willkommensbonus
  • Übersichtliche App
  • 24/7 Kundendienst
3
  • 15 € wetten = 10 € Freiwette
  • Zahlreiche Zahlungsmethoden
  • Faire Bonusbedingungen

So finden Sie den besten Wettanbieter

Suchen Sie einen passenden Buchmacher, sollten Sie in erster Linie auf die Lizenz und Sicherheit achten. Dies ist der wichtigste Punkt bei der Suche nach dem optimalen Anbieter. Die Zahlungsmethode ist zwar für viele relevant, aber sollte nicht an erster Stelle stehen. Wir stellen Ihnen einige Buchmacher vor, die Apple Pay als Einzahlungsmethode anbieten. Zu beachten gilt, dass es momentan nur wenige gibt, die dies ermöglichen. Sobald wir neue Unternehmen für Sie finden, werden wir diese natürlich vorstellen. Gibt es in Ihrer Region keinen passenden Buchmacher, nutzen Sie am besten eine alternative Zahlungsoption. Es gibt so viele Top Unternehmen, die Sie in die engere Auswahl nehmen sollten. Top Quoten, tolle Prämien und vieles mehr.

📢 Die neuesten Updates von Apple Pay

Apple überrascht seine Kunden stets mit neuen Errungenschaften. Für viele ist das iPhone mittlerweile ein treuer Begleiter, der in vielen Lebenssituationen hilft. In Paris ist es etwa möglich, Metro-Tickets via Apple Pay zu kaufen. Bis 2023 soll dies in ganz Frankreich möglich sein. Man kann die Tickets online erwerben und auch hinterlegen. Ähnliche Projekte sind auch in anderen Ländern geplant. Apple Pay soll im Grunde den Alltag erleichtern, sodass Sie alles in einer App haben. Da immer mehr Menschen auf die Apple Watch setzen, wird sich auch hier noch einiges verbessern. Heute schon sind Bezahlungen via Smartwatch möglich, ohne dass Sie das Handy zücken müssen. Statt dem iPhone halten Sie die Uhr an das Lesegerät.

Das Apple Pay Wallet bringt Ihnen noch viele weitere Vorteile. Falls Ihre Freunde auch Apple Pay besitzen, können Sie diesen etwa Geld schicken. Teilen Sie damit Rechnungen auf oder helfen Sie in der Not, falls jemand im Ausland Geld benötigt. Dank dem Wallet haben Sie ferner Ihre Finanzen unter Kontrolle. So viel ist sicher. Werfen Sie regelmäßig einen Blick auf die Ausgaben und Sie wissen, wo Sie sparen können.

 

💳 Der Ablauf der Einzahlung mit Apple Pay

Wer Apple Pay im Online Casino verwenden will, sollte im Vorfeld die Funktion auf seinem Gerät einrichten. Wir zeigen Ihnen wie es geht.

Um Transaktionen via Apple Pay auszuführen, benötigen Sie auf jeden Fall ein Apple Gerät. Ein iPhone, ein iPad oder einen Mac-Computer. Nehmen wir an, Sie richten sich Apple Pay auf dem Computer ein. Öffnen Sie „Wallet & Apple Pay“ und hinterlegen Sie dort eine Kreditkarte. Falls diese bereits im iTunes- oder im App Store verwendet wurde, werden Sie jetzt nach dem Passwort gefragt. Bestätigen Sie dieses und Sie erhalten einen Code per SMS. Sobald Sie diesen eingeben, ist Apple Pay eingerichtet.

Tipp:Selbstverständlich ist es möglich mehrere Karten zu hinterlegen. Falls Sie Apple Pay etwa geschäftlich und privat verwenden möchten, können Sie beides über verschiedene Kreditkarten abbuchen lassen.

Zusammengefasst benötigen Sie:

  • Ein Apple Gerät (Mac, Apple Watch, MacBook, iPhone oder iPhone)
  • Eine Kredit-, Debit-, oder Prepaid Karte.
  • Ihre Apple-ID.

Sobald die Apple Pay-Funktion aktiviert wurde, steht der Einzahlung im Online Casino nichts mehr im Weg. Falls Sie keine passende Spielbank auf eigene Faust finden, nutzen Sie unsere Top 3, die wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen. Diese Casinos sind beliebt und bieten alles, was man als Glücksspielkunde benötigt.

  • Im ersten Schritt registrieren Sie sich in einem Casino, welches Apple Pay anbietet. Tippen Sie Ihre persönlichen Daten ein und wählen Sie ein Passwort. Bestätigen Sie AGB und etwaige Links, die Sie per E-Mail oder SMS erhalten.
  • Ist das Konto freigeschaltet, loggen Sie sich mit Ihren Daten ein. Navigieren Sie in Folge zum Kassenbereich und wählen Sie dort Apple Pay aus. Geben Sie Ihren gewünschten Einzahlungsbetrag ein und bestätigen Sie die Transaktion
  • Wichtig: Möchten Sie einen Bonus einlösen, müssen Sie dies meist vor der ersten Einzahlung oder währenddessen. Entweder müssen Sie einen Code eintippen oder einen Link anklicken. Informieren Sie sich im Vorfeld, damit Sie diesen nicht verlieren.
  • Bestätigen Sie die Einzahlung jetzt via Touch-ID, Face-ID oder mit dem Passwort
  • Das Guthaben wird sofort auf dem Konto gutgeschrieben und Sie können Ihr erstes Spiel beginnen.

Sind Auszahlungen mit Apple Pay möglich?

Auszahlungen sind via Apple Pay momentan nicht möglich. Dies liegt wohl daran, weil es nur als Brücke zwischen der Kreditkarte und dem Händler agiert. Zur Auszahlung empfehlen wir die klassische Banküberweisung.

 

📱 Apple Pay Casinos auf dem Smartphone oder iPad mobile wetten!

Die Zahlungsmethode an sich hat nichts damit zu tun, ob Sie mobile wetten können oder nicht. Es muss sich um einen Apple Pay Sportwetten Anbieter handeln, welcher entweder eine mobile Version oder eine native App aufweist.

Die gute Nachricht, in der heutigen Zeit gibt es kaum einen Anbieter, der dies nicht seinen Kunden anbietet. Sprich, man kann fast alle Wettanbieter mobile öffnen. Dank der HTML5-Programmierung starten die Portale auf sämtliche Betriebssysteme. Egal, ob Sie ein iPhone oder Android-Handy besitzen, Sie können überall wetten.

Anders sieht die Sache aus, falls der Buchmacher native Apps zur Verfügung stellt. Hier gibt es zwei verschiedene. Als iOS-Kunde müssen Sie natürlich die iOS-Version herunterladen. Dies ist entweder auf der Webseite selbst oder im App-Store möglich. Vorausgesetzt, das Wettbüro hat eine native App im Angebot.

Achtung: Die HTML5-Programmierung hat nichts mit der Zahlungsmethode zu tun. Möchten Sie via Apple Pay einzahlen, benötigen Sie dennoch ein Apple-Gerät. HTML5 bedeutet nur, dass das Portal plattformunabhängig läuft.

Starten Sie die mobile Seite, in dem Sie die URL in den Browser eintippen. Dort stehen Ihnen alle Bereiche zur Verfügung, wie Sie diese von der Desktopversion kennen. Sie können Ein- und Auszahlungen tätigen, Apple Pay Wetten und Boni beanspruchen.

 

⁉️ FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Apple Pay

❓ Kann man kostenlos bei einem Apple Pay Buchmacher wetten?

Es kommt darauf an, ob der jeweilige Anbieter kostenlose Apple Pay Wetten vergibt. Dies hat nichts mit der Einzahlungsmethode zu tun. Lesen Sie Testberichte oder besuchen Sie die eine oder andere Seite, damit Sie die jeweiligen Prämien unter die Lupe nehmen können.

❓ Ist die Nutzung von Apple Pay kostenlos?

Endkunden bezahlen für die Nutzung von Apple Pay nichts. Deswegen ist diese Methode so beliebt bei den Nutzern, weil Sie mit keinerlei extra Gebühren rechnen müssen. Es kann sein, dass der eine oder andere Anbieter extra Gebühren von sich aus verlangt. Hier sollten Sie hellhörig sein. Bedenken Sie, dass die Glücksspielanbieter bereits genug Geld mit Ihnen verdienen. Warum also noch mehr investieren. Melden Sie sich bei einem an, wo Sie nichts extra bezahlen.

❓ Sind Auszahlungen mit Apple Pay möglich?

Nein, Auszahlungen sind mit Apple Pay leider nicht möglich. Nutzen Sie am besten die klassische Banküberweisung. Damit erhalten Sie Ihr Guthaben am schnellsten. Außer, Sie möchten das Geld noch weiter im Internet verwenden. Dann eignet sich Skrill und Neteller ferner.

❓ Kann man Apple Pay auf Android nutzen?

Apple Pay funktioniert ausschließlich auf einem iOS-Gerät. Für Android gibt es eine ähnliche Funktion, die sich Google Pay nennt. Holen Sie sich die App auf Ihr Smartphone und bezahlen Sie überall dort, wo NFC möglich. Im Grunde läuft die Bezahlung exakt so, wie man es von Apple Pay gewöhnt ist.

❓ Kann man Apple Pay bei jedem Buchmacher nutzen?

Leider nein, es gibt erst wenige Wettanbieter im Web, die in Europa mit Apple Pay zusammenarbeiten. Manchmal ist es notwendig ein wenig zu suchen. Sobald wir neue Anbieter finden, die es akzeptieren, geben wir Ihnen natürlich Bescheid. So ist sichergestellt, dass Sie nicht lange suchen müssen und sofort wetten können.

❓ Ist Apple Pay eine Alternative zu Paypal?

Wohl, weil der Ablauf ähnlich ist und Sie mit keinen Gebühren rechnen müssen. Apple Pay hat hier sogar die Nase vorne, weil es möglich ist im Laden damit zu bezahlen. Dies funktioniert mit Paypal zum Beispiel nicht.