Wimbledon-Wetten: Spielplan, Tipps & Favoriten 2024

Wimbledon Wimbledon

Wimbledon ist eines der prestigeträchtigsten Tennisturniere und findet auch dieses Jahr im All England Club in London statt. Vom 1.-14. Juli 2024 treffen sich die Sportler auf dem heiligen Rasen zum dritten Grand Slam-Turnier des Tennisjahres. In diesem Artikel finden Sie alle nötigen Informationen für Ihre Tennis-Wetten.

🎾 Wimbledon 2024 Hard Facts
Start:1. Juli 2024
Finalspiel:14. Juli 2024
Belag:Gras
Ort:🇬🇧 London, England

 

📅 Spielplan 2023

Anfang Juli treffen sich die diesjährigen Wimbledon-Teilnehmer in verschiedenen Disziplinen, um letztlich einen Gewinner und eine Gewinnerin zu küren. Das ist eine Übersicht der diesjährigen Spiele:

DatumTurniereDisziplin
03.-04.07.1. RundeEinzel Herren / Damen
05.-06.07.2. RundeEinzel Herren / Damen
07.-08.07.3. RundeEinzel Herren / Damen
09.-10.07.4. RundeEinzel Herren / Damen
11.-12.07.Viertelf.Einzel Herren / Damen
13.07.HalbfinaleEinzel Damen
14.07.HalbfinaleEinzel Herren
15.07.FinaleEinzel Damen
16.07.FinaleEinzel Herren

Das Eröffnungsspiel für Wimbledon 2023 wird am 03. Juli stattfinden. In den Einzelausscheidungen werden Novak Djokovic und Elena Rybakina ihre Titel verteidigen.

Das Verbot für russische und weißrussische Spieler ist aufgehoben sofern sie nicht unter ihrer Landesflagge spielen und keine Unterstützung aus Russland bzw. Weißrussland bekommen. Zuvor wurden Spieler aus beiden Ländern, aufgrund der Konflikte in der Ukraine, in vielen Sportveranstaltungen gesperrt.

 

📊 Siegerquoten 2023

Wimbledon ist das dritte Grand Slam-Turnier des Jahres, neben den Australian Open, den French Open und den US Open.

Das sind die Quoten für den Wimbledon-Sieg 2023:

Herren-EinzelSieger
Novak Djokovic2.05
Carlos Alcaraz5.00
Daniil Medvedev8.80
Matteo Berrettini9.20
Alexander Zverev13.00

Vor einigen Wochen musste der Tennis-Star Rafael Nadal seine Absage für die French Open und auch für Wimbledon 2023 bekanntgeben. Im Jänner zog er sich eine Verletzung an der Hüfte bei den Australian Open zu und ist bisher leider immer noch nicht wieder fit.

Damen-EinzelSiegerin
Iga Swiatek4.80
Elena Rybakina5.00
Aryna Sabalenka5.60
Ons Jabeur12.00
Coco Gauff14.00

 

⭐ Favoriten 2023

Dies sind unsere Favoriten für Wimbledon 2023:

🇷🇸 Novak Djokovic

Der serbische Djokovic, 36 Jahre alt, ist der diesjährige Titelverteidiger. Wimbledon hat Djokovic bereits sechsmal gewonnen, mit einem weiteren Sieg dieses Jahr wäre das sein 21. Grand Slam-Titel. Damit würde er Rafael Nadal und Roger Federer übertreffen und einen neuen Rekord aufstellen. Schon seit einigen Jahren sind im Tennis alle Augen auf Djokovic, er gilt als einer der erfolgreichsten Tennisspieler der Geschichte.

Bei den Australian Open 2023 gewann Djokovic das zehnte Mal. In zwei Sätzen konnte er seinen Konkurrenten Stefanos Tsitsipas im Finale schlagen. Für Wimbledon sollte Tsitsipas keine große Bedrohung sein, seine Quote liegt bei 22.00 und damit weit entfernt von Djokovic.

🇪🇸 Carlos Alcaraz

Carlos Alcaraz ist ein spanischer Tennis-Profi und aktuell erst 20 Jahre alt. Aufgrund einer Verletzung blieb es Alcaraz verwehrt an den Australien Open 2023 teilzunehmen. Dafür scheint er für Wimbledon noch fitter und vorbereiteter denn je zu sein. Alcaraz könnte einer der stärksten Rivalen für Djokovic werden, denn bei den Madrid Open dieses Jahr konnte sich Alcaraz bereits gegen den Serben durchsetzen und gewann das Turnier. Ob sich diese Szenen für Wimbledon wiederholen werden, ist unklar, schließlich steht der junge Alcaraz dann unter dem Druck eines großen Grand Slam-Turniers.

🇮🇹 Matteo Berrettini

Matteo Berettini ist ein italienischer Tennisspieler und 28 Jahre alt. Er ist der erste Italiener, der jemals in einem Wimbledon-Finale stand. Damals stand er dem legendären Djokovic gegenüber und verlor, nun hofft er auf eine weitere Chance auf dem Rasen gegen den großen Rivalen. 2022 konnte Berettini wegen eines positiven Covid-19-Tests nicht an Wimbledon teilnehmen, für den Roland Garros 2023 trat er ebenfalls nicht an, dafür scheint er für Wimbledon mit ganz neuer Kraft und Energie zurück zu sein.

🇷🇺 Daniil Medwedew

Der 27-jährige Russe Daniil Medwedew konnte aufgrund seiner Herkunft letztes Jahr 2022 nicht an Wimbledon teilnehmen. Aufgrund der Konflikte in der Ukraine wurden russische und weißrussische Teilnehmer von der Veranstaltung ausgeschlossen. Dieses Jahr wurde dieser Ausschluss aufgehoben, sofern die Sportler nicht unter ihrer Landesflagge spielen und keine Unterstützung aus Russland empfangen.

Bei den US Open 2021 ging Medwedew als Sieger nach Hause. Auf der Weltrangliste nimmt er aktuell den zweiten Platz ein. Seine Chancen für Wimbledon stehen nicht schlecht, auch wenn er sich selbst nicht als Rasenspezialist bezeichnet.

🇩🇪 Alexander Zverev

Alexander Zverev ist ein 26-jähriger deutscher Tennisprofi. Er ist seit über fünf Jahren einer der besten 10 Tennisspieler aller Zeiten und eine große Hoffnung für Deutschland. Letztes Jahr konnte Zverev aufgrund einer Verletzung nicht an Wimbledon teilnehmen, dieses Jahr schied er bei den Madrid Open bereits im Achtelfinale aus. Ob er bei Wimbledon besser abschneiden wird, ist nicht klar, die Quoten und vorherigen Ergebnisse sprechen nicht dafür.

🇵🇱 Iga Swiatek

Iga Swiatek ist eine 22-jährige Tennisspielerin aus Polen und ein aufsteigender Star im Tennis. Sie ist für ihr aggressives und schnelles Spiel bekannt, was perfekt zu den Rasenplätzen bei Wimbledon passt. Swiatek hat in ihrer kurzen Karriere bereits zwölf Titel gewonnen, am bedeutendsten sind die zwei Grand Slam-Titel bei den French Open und den US Open. Mit einem Sieg bei Wimbledon 2023 wäre sie die erste polnische Wimbledon-Meisterin.

🇰🇿 Elena Rybakina

Auch die 23-jährige Elena Rybakina aus Kasachstan verspricht sich große Chancen für Wimbledon 2023. Elena Rybakina ist die Wimbledon-Gewinnerin aus dem letzten Jahr, wo sie schließliche gegen Aryna Sabalenka gewann. Im diesjährigen Finale bei den Australian Open verlor Rybakina allerdings gegen Sabalenka. Man kann also davon ausgehen, dass es interessante Spiele zwischen Rybakina, Swiatek und Sabalenka geben wird.

🇧🇾 Aryna Sabalenka

Aryna Sabalenka ist 25 Jahre alt, kommt aus Weißrussland und durfte letztes Jahr nicht in Wimbledon spielen. Dieses Jahr dürfen russische und weißrussische Spieler unter neutraler Flagge teilnehmen. Aryna Sabalenka ist die Gewinnerin der Madrid Open 2023, denn sie konnte sich im Finale gegen Swiatek durchsetzen. Bei den Italien Open hatte sie allerdings weniger Erfolg und verlor gegen Sofia Kenin.

Eine Wiederholung ihres Erfolgs konnte Sabalenka bei den Australian Open dieses Jahr feiern. Zuvor gewann sie das Turnier 2021 und hat nun insgesamt 19 Titel in der Tasche.

🇹🇳 Ons Jabeur

Ons Jabeur ist eine tunesische Tennisspielerin und 28 Jahre alt. Jabeur spielte ihr erstes Grand Slam-Turnier letztes Jahr und trotzdem gilt sie als Geheimtipp für Wimbledon 2023, obwohl ihre Konkurrenz sehr stark sein wird.

Neben ihren großartigen Leistungen im Tennis spielt Ons Jabeur eine sehr wichtige Rolle für Frauen in Tunesien. Sie versteht sich als Repräsentantin und will arabische Frauen erreichen und motivieren Sport zu treiben und ihre Träume zu verfolgen.

🇺🇸 Coco Gauff

Auf Platz vier der Tennis-Weltrangliste ist die 19 Jahre alte Coco Gauff aus den USA. Bei den Australien Open 2023 schnitt sie nicht gut ab und schied widererwartend mit Swiatek aus. Nichtsdestotrotz glaubt man an ihr Talent und rechnet ihr gute Chancen für Wimbledon 2023 aus. Spannende Spiele wird man vor allem zwischen Gauff und Swiatek erwarten können.

Im Doppel ist Coco Gauff aktuell auf Platz drei der Weltrangliste.

 

💡 Wett-Tipps

Wimbledon ist eines der großen vier Grand Slam-Turniere und damit von besonders großer Bedeutung im Tennissport. Wimbledon ist ein Rasenturnier und findet jedes Jahr Ende Juni, Anfang Juli statt. Durch einige Besonderheiten gibt es einige besondere Wett-Tipps für Wimbledon Wetten:

  • Spieler analysieren - Schauen Sie sich die früheren Erfolge der Tennisspieler an. Wimbledon findet auf Rasen statt, ein Belag, mit dem nicht alle Tennisspieler gleich gut klarkommen. Der Belag unterscheidet sich in vielen Eigenschaften, weshalb Gewinner der anderen Grand Slam-Turniere nicht automatisch Top-Favoriten in Wimbledon sind. Spieler mit einem kraftvollen Aufschlag kommen auf Rasen oft besser klar.
  • Frühere Ergebnisse - Berücksichtigen Sie die Ergebnisse und Leistungen aus den Vorjahren in Wimbledon. Einige Spieler haben eine besonders gute Erfolgsbilanz bei Rasenturnieren wie Wimbledon. Halten Sie nach Spielern Ausschau, deren Leistungen der letzten Jahre konstant waren.
  • Verletzungen beobachten - Genau wie in anderen Sportarten gibt es im Tennis immer wieder Verletzungen. Dadurch scheiden erfolgreiche Spieler teilweise kurzfristig aus und die Siegerquoten verschieben sich.
  • Ergebnisse direkter Konkurrenten - Einige Tennisspieler sind sich schon in früheren Turnieren begegnet, sodass man eine Bilanz ableiten kann. Einige Spieler sind besonders stark bzw. schwach gegen bestimmte Spieler. Anhand dieser Informationen kann man gezieltere Wettentscheidungen für die Zukunft treffen.
  • Wetter und äußere Einflüsse - Regenunterbrechungen bei Tennisturnieren sind nicht selten. Trotzdem gibt es einige Spieler, die mit Witterung besser klarkommen als andere. Für anstehende Tenniswetten macht es also Sinn, zu prüfen wie das Wetter wird und zu analysieren inwiefern die Spieler davon beeinflusst sein werden.
  • Quoten berücksichtigen - Es gibt viele verschiedene Buchmacher und alle bieten voneinander abweichende Quoten. Um noch bessere Chancen zu haben, lohnt sich ein Quotenvergleich mit den Quoten verschiedener Anbieter.
1 Interwetten
  • 100 € Willkommensbonus für alle Bereiche
  • Native App zum Downloaden
  • Großes Casino
2 N bet Sports
  • 650 € Willkommenspaket
  • Deutsche Webseite & Support
  • Viele Zahlungsmethoden
3 Betano
  • 100 € Willkommensbonus
  • 20 € Freiwette
  • Viele Sport-Angebote

 

🆕 Neuigkeiten 2023

Das diesjährige Wimbledon-Turnier ist die 136. Ausgabe. Wie jedes Jahr gibt es auch 2023 einige Veränderungen und Anpassungen:

  • Ab diesem Jahr gibt es für weibliche Teilnehmerinnen die Möglichkeit, dunkle statt weiße Shorts zu tragen. Alle weiteren Richtlinien bezüglich Kleidung bei Wimbledon bleiben bestehen.
  • In den Doppelspielen der Männer wird es ab diesem Jahr eine Verkürzung von Best-of-Five-Sets auf Best-of-Three geben. Damit wird Wimbledon den anderen drei Grand Slam-Turnieren angepasst.
  • Wimbledon hat sich bereit erklärt, neben den anderen Grand Slam-Turnieren an einem einjährigen Off-Court-Coaching teilzunehmen.
  • Russische und weißrussische Spieler dürfen nach Ausschluss 2022 bei Wimbledon 2023 teilnehmen. Die Bedingung für die Teilnahme ist, dass die Spieler unter neutraler Flagge spielen und keine Unterstützung oder Sponsoring aus Russland erhalten.
  • Der All England Club spendet ein Pfund jedes verkauften Tickets an die Ukraine. In einem Interview hieß es, dass sie mindestens 500.000 Pfund sammeln wollen.
  • Die Zuschauerkapazität für Wimbledon 2023 wurde auf 3.000 erhöht. Es wurde ein neuer zentraler Show Court mit 700 Plätzen eingerichtet. Für alle Spieler gibt es neue Umkleidekabinen und Fitnessräume. Vor Ort gibt es zum ersten Mal einen Wimbledon-Shop.
  • Im Brooklyn Park in New York wird ein Live-Stream auf riesigem Bildschirm verfügbar gemacht. Dort werden Zuschauer die letzten drei Tage des Turniers verfolgen können.

Weiterhin arbeitet Wimbledon bis 2030 an einer positiven Umweltbilanz. Auf den Plätzen soll es einen Wasserspender für alle Spieler geben. Dafür soll es wiederverwendbare Flaschen geben, die jederzeit aufgefüllt werden können. Für die Stromversorgung konzentrieren sich die Veranstalter auf erneuerbare Energien. In Zukunft wird es immer wieder weitere Anpassungen geben, um einen Beitrag zum Klimaziel zu leisten.

 

⁉️ FAQ

🏆 Wer sind die Favoriten für Wimbledon-Wetten 2023?

In den Einzelturnieren werden Djokovic für die Herren und Swiatek für die Damen als Top-Favoriten gehandelt. Natürlich gibt es noch viel Konkurrenz, wobei die Quoten der Herren eindeutiger sind als bei den Damen, wo es sehr knapp werden könnte.

🧐 Wie kann man Wimbledon-Wetten abgeben?

Bei den meisten Online-Wettanbietern kann man eine Reihe von Tenniswetten abgeben. Wetten für die vier Grand Slam-Turniere sind besonders verbreitet. Für Wimbledon-Wetten muss man sich für einen Anbieter entscheiden, sich registrieren, einzahlen und die entsprechende Wette platzieren.

🤔 Ist Rafael Nadal bei Wimbledon 2023 dabei?

Rafael Nadal hat sich bei den Australian Open Anfang 2023 die Hüfte verletzt. Seither kämpft er mit der Verletzung und eine vollständige Heilung lässt auf sich warten. Vor einigen Wochen hat Nadal seine Teilnahme bei Wimbledon in diesem Jahr abgesagt.

🎾 Wie wichtig ist Wimbledon?

Wimbledon ist eines der vier Grand Slam-Turniere und ist damit von großer Bedeutung für alle Tennisspieler. Dieses Jahr gibt es auch wieder Weltranglistenpunkte, nachdem diese im letzten Jahr ausgesetzt wurden, weil russische und weißrussische Spieler nicht teilnehmen durften.

💶 Wie viel Geld gewinnen Wimbledon-Sieger?

Der Gewinner bei Wimbledon 2023 wird 1,7 Millionen Pfund Preisgeld erhalten. Die Zweitplatzierten erhalten 900.000 Pfund und die Spieler aus dem Viertelfinale 465.000 Pfund.

Weiter spannenden Artikel finden Sie hier: