Wasserball-Wetten: Eventkalender, Favoriten & Tipps

Wasserball WettenWasserball Wetten

Die meisten Wettanbieter bieten verschiedene Sportarten im Bereich Wassersport-Wetten an. Hin und wieder kann man auch Wasserball-Wetten finden, vor allem für große Meisterschaften. In diesem Artikel gibt es eine Übersicht zu anstehenden Events, den besten Teams und einige Wett-Tipps.

 

 

📅 Eventkalender für Wasserball-Wetten 2023

Regelmäßig finden verschiedene Wasserball-Events statt. Hier ist eine Übersicht der wichtigsten Wasserball-Wettkämpfe 2023:

EventDatumOrt
Österreichischer Wasserball Cup ab 10. Juni 2023 Österreich
World Cup Finale Frauen 23. bis 25. Juni 2023 Los Angeles, USA
World Cup Finale Männer 30. Juni bis 02. Juli 2023 Los Angeles, USA
European Universities Waterpolo Meisterschaft13. bis 19. Juli 2023 Miskolc, Ungarn
World Aquatics Meisterschaften (FINA WM)16. bis 30. Juli 2023 Fukuoka, Japan
LEN Europäische Meisterschaften07. bis 21. Oktober 2023 Tel Aviv, Israel
LEN Champions League Sommer 2023

 

🥇 Favoriten – Die TOP 5 Wasserball-Teams der Männer

Einige Nationen sind beim Wasserball besonders überlegen und haben schon viele Meisterschaften gewonnen. Das sind die Quoten für die FINA WM 2023 der Männer:

TeamQuote
Italien2.50
Spanien2.50
Griechenland8.00
Ungarn 9.00
USA 10.00
Serbien 13.00

Für den World Cup werden alle 12 teilnehmenden Teams in zwei Gruppen geteilt – Gruppe A und Gruppe B.

Italien

Die italienische Wasserballmannschaft wird vom Wassersportverband Federnuoto kontrolliert. In der Vergangenheit konnte die italienische Mannschaft eine Reihe von Erfolgen im Wasserball feiern. Sie gewannen insgesamt acht Medaillen bei Olympiaden, sieben Weltmeisterschaften, fünf Weltcups, elf Europameisterschaften und drei Medaillen in der Weltliga. Italiens Wasserballteam (auch als „Settebello“ bezeichnet) gilt als eines der erfolgreichsten der ganzen Welt.

Dieses Jahr 2023 hat Italien bereits tolle Leistungen gezeigt, das Team machte Schlagzeilen nach dem Spiel der Gruppe A gegen Kroatien im März. Für das WM-Finale sprechen die Wettquoten für Italien, Spanien sollte man aber nicht unterschätzen. Letztes Jahr waren die Italiener den Spaniern unterlegen und schafften es im Finale nur auf den zweiten Platz.

Spanien

Die spanische Wasserballmannschaft gilt als das erfolgreichste Wasserballteam der Welt, fast gleichauf mit Italien. Bei früheren Wettkämpfen konnten die Spanier eine Reihe von Erfolgen verbuchen, dazu gehören eine olympische Goldmedaille und drei gewonnene Weltmeisterschaften. Außerdem konnte das spanische Wasserballteam in der Vergangenheit zwei weitere olympische Medaillen, sechs Medaillen bei Weltmeisterschaften, fünf Weltcup-, drei Weltliga-, fünf Europameisterschafts- und zwei Eurocup-Medaillen feiern.

Letztes Jahr konnte Spanien die Weltmeisterschaft im Finale für sich entscheiden. Die Quoten dieses Jahr sind allerdings nicht eindeutig und sehen so aus, als würden sich Spanien und Italien ein Kopf an Kopf Rennen liefern. Spanien spielte in den Vorrunden in der Gruppe B.

Griechenland

Griechenland hat eine lange Wasserballtradition und konnte in der Vergangenheit viele Erfolge feiern. 2023 spielt Griechenland in Gruppe B und musste sich bereits gegen Spanien und andere starke Gegner behaupten. Bei vergangenen Meisterschaften haben sie eine Medaille oft knapp verpasst und es maximal auf den vierten Platz geschafft. Einen Platz vor Deutschland belegt Griechenland den achten Platz im Wasserball-Medaillenspiegel. Obwohl sie seit 2001 nie schlechter als auf Platz 6 waren, haben sie noch nie einen Gewinn erzielen können.

Die Quote für dieses Jahr hält eine gute Distanz zu den größten Konkurrenten Italien und Spanien. Trotzdem konnte Griechenland in früheren Meisterschaften Wettbewerbsfähigkeit und Können unter Beweis stellen. 2005 in Montreal überraschten die Griechen mit einem Sieg im Finale, vielleicht wiederholt sich ein solches Ereignis in Fukuoka dieses Jahr.

Ungarn

Ungarn hat zwischen 2000 und 2008 drei olympische Goldmedaillen im Wasserball in Folge gewonnen. Das festigte ihre Position als eine der wichtigsten Wasserballnationen der Welt. Trotzdem sprechen die Quoten für dieses Jahr eine etwas andere Sprache und Ungarn scheint abgedrängt zu werden.

In vergangenen Wettbewerben konnte Ungarn 16 olympische Medaillen, 11 Weltmeisterschaften, 10 FINA World Cup, 8 FINA World League und 24 Europäische Meisterschaften gewinnen. Ungarn ist eine besondere Nation, wenn es um Wasserball geht. Der Sport hat mehrere Dimensionen, nicht nur als Nationalsport, sondern auch auf politischer Ebene. Für einen Gewinn dieses Jahr müsste sich das ungarische Team gegen sehr starke Teams aus Italien, Spanien und Griechenland durchsetzen.

USA

Das US-amerikanische Nationalteam im Wasserball der Frauen ist deutlich erfolgreicher als das der Männer. Trotzdem konnten die Wasserball-Männer in der Vergangenheit eine olympische Goldmedaille und sechs weitere olympische Medaillen gewinnen. Die Quoten für die USA sind nicht besonders vielversprechend, ein Gewinn scheint eher unwahrscheinlich, obwohl der Cup 2023 im eigenen Land stattfindet.

 

🏆 Favoriten – Die TOP 5 Wasserball-Teams der Frauen

Die Finalspiele des World Cups der Frauen gehen denen der Männer voraus. Ende Juni treffen die besten Wasserballmannschaften der Welt in Long Beach zum World Cup-Finale aufeinander. Wie auch bei den Männern wurden alle Teams in zwei Gruppen geteilt, am 23. Juni 2023 findet das Viertelfinale statt:

  • Neuseeland gegen Niederlande
  • Spanien gegen Italien
  • USA gegen Israel
  • Ungarn gegen Griechenland

Aus den Gewinnern ergeben sich die Spiele des Halbfinales und Finales. Das sind die großen Favoriten auf den World Cup-Titel der Frauen im Wasserball 2023:

USA

Das Frauen-Wasserballteam der USA ist der amtierende World Cup-Gewinner und zählt zu den Top-Favoriten 2023. Seit den späten 1990er Jahren zählt die USA zu den stärksten Wasserballteams der Welt. Das Frauen-Wasserballteam gewann Gold in Tokio 2020, sowie auch schon zuvor 2016 und 2012. Darüber hinaus haben sie eine ganze Menge Medaillen in der World League, World Cups und Weltmeisterschaften sammeln können. Das amerikanische Team gewann die letzten vier World Cups und sind die Spitzenfavoriten auf einen weiteren Sieg dieses Jahr.

Italien

Es ist schwer zu sagen, wer der stärkste Konkurrent der USA ist, da es kaum jemanden zu geben scheint. Die USA hat die letzten großen Meisterschaften alle für sich entschieden und das mit großem Abstand. Immerhin konnte Italien aber drei Goldmedaillen bei Olympia und Weltmeisterschaften gewinnen und ist damit auf Platz zwei hinter den USA (mit insgesamt zehn Medaillen). Bei Spielen dieses Jahr erlag Italien den USA bereits, im Viertelfinale müssen sie sich aber erstmal gegen Spanien behaupten.

Niederlande

Das Frauen-Wasserballteam der Niederlande hat insgesamt zwei Goldmedaillen bei großen Wettkämpfen gewonnen. Obwohl die Niederlande nicht gerade als Wasserballnation bekannt ist, könnten sie beim World Cup überraschende Leistungen bringen. Entscheidend wird sein, ob sie sich im Viertelfinale gegen die Neuseeländer durchsetzen können und dabei nicht alle ihre Kräfte verausgaben. Ein World Cup-Sieg scheint trotzdem unwahrscheinlich.

Spanien

In den letzten zehn Jahren galt die spanische als eine der erfolgreichsten Frauen-Wasserballmannschaften. Sie haben eine Weltmeisterschaft gewonnen und drei Europameisterschaften. Zudem haben sie zwei olympische Medaillen gewonnen und drei Weltmeisterschafts-, eine Weltcup-, eine Weltliga und eine Europacup-Medaille. In Europa konnte das spanische Team tendenziell bessere Erfolge erzielen, demnach werden USA und Neuseeland für den World Cup wohl die härtesten Konkurrentinnen stellen. Doch wenn es ein Team geben kann, das den USA Sorge bereitet, dann wird es Spanien sein.

Ungarn

Die ungarische Frauen-Wasserballmannschaft ist eine der führenden Teams in Europa. Sie haben in der Vergangenheit einige Titel gewinnen können, zuletzt gewannen sie Gold bei einer Weltmeisterschaft 2005. Bei den Olympischen Spielen erreichten sie immerhin zweimal den vierten Platz. Dieses Jahr konnte sich das ungarische Team in den Vorrunden bereits gegen die Niederlange und Italien durchsetzen, für einen Sieg des World Cups müssten sie aber noch ganz schön zulegen.

 

👇Die wichtigsten Wasserball-Wettkämpfe

Wasserball ist in einigen Nationen besonders verbreitet und es werden viele nationale Wettkämpfe veranstaltet. Alle Länder treffen sich aber bei den größten und wichtigsten Wettkämpfen, um gegeneinander anzutreten:

⭐️ World Cup

Den World Cup im Wasserball gibt es seit 1979 und er findet aller vier Jahre statt. Letztes Jahr wurde der Wettkampf von World League in World Cup umbenannt. Beim World Cup treten die acht besten Mannschaften aus aller Welt gegeneinander an, zuvor müssen sich diese bei vorangegangenen Meisterschaften qualifizieren. Der Austragungsort des World Cups wird von World Aquatics (früher FINA) festgelegt und variiert.

⭐️ World Aquatics-Meisterschaft

Die World Aquatics-Meisterschaften finden nicht nur im Bereich Wasserball statt, sondern umfassen auch eine Reihe anderer Wassersportarten (wie Schwimmen, Tauchen, usw.). Die Meisterschaften gibt es seit 1973 und fanden erstmalig in Belgrad statt und werden nun aller zwei Jahre veranstaltet. Allerdings kam dieser Rhythmus durch die Covid-19-Pandemie durcheinander, deswegen finden zum ersten Mal Weltmeisterschaften in vier aufeinanderfolgenden Jahren statt: 2022 in Ungarn, 2023 in Fukuoka, 2024 in Katar und 2025 in Singapur.

⭐️ Europameisterschaft

Die erste Europameisterschaft im Wasserball fand 1926 für die Männer und 1985 für die Frauen statt. Lange war die Europameisterschaft im Wasserball Teil des Wassersports, erst ab 1999 war Wasserball ein eigenständiges Turnier. Bis heute finden die Europameisterschaften im Wasserball aller zwei Jahre statt. Die Gewinner der letzten Jahre sind Spanien, die Niederlande und Ungarn.

⭐️ LEN Champions League

Die LEN Champions League wurde vorher auch als Europacup oder Euroleague bezeichnet. Sie ist ein Vereinswettbewerb mit bis zu 18 teilnehmenden Nationen. Organisator der Liga ist der Ligue Européenne de Natation. Das erfolgreichste Team der Champions League ist Pro Recco aus Italien mit insgesamt elf Titeln, sie sind auch die Gewinner der letzten drei Jahre. Die LEN Champions League findet jedes Jahr über acht Monate statt bis letztlich ein Team zum Sieger gekürt wird.

 

💡 Wett-Tipps für Wasserball-Wetten

Wer sich für Wasserball-Wetten entscheidet, sollte einige besondere Wett-Tipps berücksichtigen:

  • Spieler und Teams – Verstehen Sie die Mannschaften und Spieler, Spielstile, vorherige Leistungen, Stärken und Schwächen.
  • Turnierformat – Berücksichtigen Sie die Turnierstruktur bevor Sie eine Wette platzieren. Vor allem im Wasserball gibt es viele wichtige Meisterschaften, die unterschiedlich strukturiert sind.
  • Spielort – Unterschätzen Sie nicht die Kraft, die ein Heimspiel geben kann. Vor jeder Wette sollte man also beachten, für welches Team der Wettkampf ein Heim- bzw. Auswärtsspiel wird.
  • Form und Verfassung der Teams – Schauen Sie wie die Teams und Spieler in vorherigen Wettkämpfen abgeschnitten haben. Achten Sie auf Defensivstärke, Torgefährlichkeit, den Zusammenhalt des Teams, usw.
  • Spielzüge und Deckung – Achten Sie auf die Effektivität der Mannschaften in verschiedenen Situationen. Schauen Sie, inwiefern Torchancen genutzt werden oder wie taktische Spielzüge das Spiel beeinflussen.
  • Verletzungen – Die Abwesenheit einiger Spieler kann für manche Teams eine große Veränderung bedeuten. Deswegen sollte man immer genau schauen, in welcher Verfassung die Mannschaften und Spieler sind.
  • Frühere Leistungen – Nutzen Sie alle verfügbaren Informationen, um sich ein Bild der früheren Leistungen der Teams und Spieler zu machen. Es gibt einige Statistiken, die dabei helfen alle Informationen schnell überblicken zu können.

 

❓ FAQ– Häufig gestellte Fragen

🌟 Wo kann man Wasserball-Wetten platzieren?

Die meisten Wettanbieter bieten ein großes Angebot verschiedener Wettmöglichkeiten an. Im Bereich Wassersport gibt es oft auch Wasserball-Wetten. Allerdings muss man auf die Wettmärkte achten, in der Regel kann man auf die größten Wettkämpfe wetten.

🥇 Wer ist die beste Wasserballnation?

Es gibt einige Länder, die im Wasserball immer wieder besonders herausragende Leistungen abliefern. Ungarn, Italien, Spanien und Kroatien gehören definitiv dazu. Bei den Frauen ist das US-amerikanische Team seit einigen Jahren kaum besiegt wurden.

🏆 Gibt es Wasserball bei Olympia?

Wasserball ist seit Anfang 1900 olympisch. Seitdem hat das Spiel an großer Bedeutung gewonnen, zunächst zwar nur für die Männermannschaften, später gab es aber auch Frauenteams. Inzwischen ist der Sport zwar nicht gleichberechtigt, trotzdem wird viel an der Angleichung für die Frauen gearbeitet.

🤔 Welche Wettmärkte gibt es für Wasserball-Wetten?

Die meisten Wettanbieter stellen nicht sehr viele verschiedene Wettmärkte für Wasserball-Wetten zur Verfügung. In der Regel kann man nur Siegwetten platzieren und das auch nur für besonders große Wettkämpfe. Um vielfältigere Wettmöglichkeiten zu haben, muss man sich bei der Buchmacher-Wahl viel Zeit nehmen.

Wenn Sie an anderen Wassersportarten interessiert sind, finden Sie hier weitere Informationen: