Handicap-Wetten

Zusätzlich zu den Standardwetten, die bereits sehr zahlreich und schwierig zu beherrschen sind, bieten die Buchmacher manchmal auch Handicap-Wetten an. Beim Handicap handelt es sich um eine Variable, ein Wettsystem, mit dem ein Spiel ausgeglichen werden kann, indem der Außenseiter zusätzliche Punkte oder Tore erhält. Natürlich können so auch dem Favoriten Punkte oder Tore abgezogen werden.

Ein immer häufiger verwendetes Wettprinzip

Im Fall einer klassischen Handicap-Wette kann der Buchmacher das Spiel spannender gestalten, indem er dem Außenseiter zusätzliche Punkte gibt oder dem Favoriten Punkte abzieht. Das Ziel dieses Vorgangs ist ganz einfach den Wettbewerb zu beleben. So muss der Spieler, der auf den Außenseiter setzen möchte, auch damit rechnen, dass seine Mannschaft bereits über einen Vorteil verfügt, der im Endergebnis berücksichtigt wird. Wenn der Spieler alles auf den Favoriten setzen möchte, muss er seine Wette genau überdenken, denn es könnten seiner Mannschaft Punkte abgezogen werden. Sie müssen wissen, dass Handicap-Wetten häufig bei Sportarten wie Fußball, Tennis und Rugby vorkommen.

Ein konkretes Beispiel

Wir möchten auf die Hauptwette des Buchmachers BetClic wetten. Für das Spiel Arsenal gegen Barcelona (2-1), setzen wir auf einen Sieg von Arsenal. BetClic weiß, dass Barcelona als Favorit gilt und zieht der Mannschaft 0,5 Punkte ab. Der Anbieter schenkt Arsenal 1 Punkt. Das Ergebnis samt Handicap lautet 3 zu 0,5. Wenn Sie daher auf einen Sieg von Arsenal mit 2:1 gesetzt haben, hätten Sie auf jeden Fall verloren! Manchmal verwenden die Buchmacher Handicaps mit Kommastellen, um die Wetten noch komplizierter zu machen. Der Beweis? Beim Fußball ist es unmöglich, mit einem halben Punkt Vorsprung zu gewinnen. Das sind jedoch die Regeln der Buchmacher!

Die Komplexität der Handicap-Wetten

Handicap-Wetten sind alles andere als einfach zu beherrschen. Sie müssen die Mannschaft, die Sie unterstützen, genau kennen und auch das Risiko eines Handicaps einschätzen können. Auch wenn die Handicaps aus finanzieller Sicht vorteilhaft für die Spieler sein können – häufig kann man hohe Gewinne erzielen – so sorgen Sie doch bei vielen Wettspielern für Verwirrung. Wenn Sie erst mit dem Wetten beginnen, sollten Sie sich auf keinen Fall an diese Art von Wetten wagen. Fangen Sie mit einfachen Wetten an, um sich ein Bild zu machen.

Zusammenfassend kann man sagen…

  • Handicap-Wetten sind profitabel
  • Handicap-Wetten sind sehr heikel und können bestimmte Wettspieler zu Fehlern verleiten.
  • Bei Handicap-Wetten müssen Sie die Mannschaft, auf die Sie setzen, sehr genau kennen.

Sehen Sie sich auch die anderen Wettarten an: