Großer Preis von San Marino 2022: Vorhersagen und mehr

Großer Preis von San Marino 2022 VorhersageGroßer Preis von San Marino 2022 Vorhersage
Die Quoten können sich ohne vorherige Ankündigung ändern (31.08.2022)
WettbewerbMotoGP
DatumSonntag, 4. September, 14:00 Uhr
Unsere prognoseSieg für Francesco Bagnaia
Quoten3.80 (Setzen Sie 100 € und gewinnen Sie 380 €)
Buchmacher1Bet Sports

Unsere prognose

Sieg für Francesco Bagnaia
WETTEN AUF 1Bet Sports

Die besten quoten

Buchmacher
Quoten
Bonus
Wetten!
1 1Bet-Sports
3.80
1Bet SportsSie erhalten 100 € x 3.80 = 380 € wenn Bagnaia gewinnt.
100€
2 Betrophy-Sports
3.80
Betrophy SportsSie erhalten 100 € x 3.80 = 380 € wenn Bagnaia gewinnt.
100€
3 LegendPlay-Sports
1.90
Legend Play SportsSie erhalten 100 € x 1.90 = 190 € wenn Bagnaia gewinnt.
250€
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Großer Preis von San Marino 2022 - Fakten

  • Francesco Bagnaia hat überraschenderweise die besten Quoten beim MotoGP in San Marino und ist derzeit als Favorit für dieses Rennen gesetzt.
  • Fabio Quartararo ist immer noch in Führung und wird alles versuchen, um dieses Rennen zu gewinnen.
  • Achten Sie auch auf die anderen Rennfahrer, denn der Große Preis von San Marino wird ein sehr interessantes Rennen werden, auch für Ihre MotoGP-Wetten.

 

Großer Preis von San Marino 2022 - Vorschau

Die MotoGP-Weltmeisterschaft 2022 wird ein neues Rennwochenende mit dem San Marino Grand Prix erleben, der 14. Wertungsrunde, die auf dem Marco Simoncelli Circuit in Misano stattfinden wird.

Die drei aufeinanderfolgenden Siege von Francesco Bagnaia haben dazu geführt, dass die Sportwettenanbieter den Italiener erneut als Favoriten auf den Sieg beim San Marino GP sehen, eine Option, die man ernsthaft in Betracht ziehen sollte, wenn man bedenkt, dass es sich um eine weitere Strecke handelt, die perfekt an die Stärken der Ducati angepasst ist.

In den nächsten Zeilen werden wir einen Blick auf die Quoten für den Gewinner des San Marino Grand Prix 2022 werfen und wir werden die Optionen der Hauptfavoriten analysieren, um zu gewinnen und weiterhin eine Weltmeisterschaft zu komprimieren, die darauf abzielt, eine der wettbewerbsfähigsten in der letzten Zeit zu sein. Jahre.

Pecco Bagnaia hat bereits weniger als 50 Punkte

Das Comeback von Pecco Bagnaia geht weiter. Der Italiener holte in Österreich seinen dritten Sieg in Folge und hat die letzten fünf Rennen, in denen er die Ziellinie überquerte, gewonnen. Der Abstand zu Fabio Quartararo hat sich damit auf 44 Punkte verringert.

Der Vorsprung ist immer noch groß, aber wenn der Ducati-Pilot diese gute Serie beibehält, werden seine Chancen auf den Titel in der Königsklasse von Rennen zu Rennen größer. Alles deutet darauf hin, dass er erneut ein positives Ergebnis einfahren wird, wobei er die langen Geraden der Strecke von Misano nutzen wird.

Fabio Quartararo kehrt auf das Podium zurück

Wenn Fabio Quartararo seine Regelmäßigkeit beibehält, wird es für ihn schwierig sein, seinen zweiten Titel in Folge zu verlieren. Der Yamaha-Pilot hat drei GPs ohne Sieg hinter sich, die alle von Pecco Bagnaia gewonnen wurden. Nach seinem Ausscheiden in Assen und dem achten Platz in Silverstone konnte er in Österreich mit dem zweiten Platz endlich wieder auf das Podium zurückkehren.

Dieses Ergebnis auf dem Red Bull Ring deutet darauf hin, dass er in Misano eine neue positive Leistung erbringen könnte. Die Strecke liegt Yamaha zwar nicht besonders, aber die Zeit, die er auf den Geraden verliert, könnte er in den mittelschnellen und langsamen Kurven einsparen, wo die Finesse des Teufels zum Tragen kommt.

Was ist mit Aleix Espargaró?

Der Zweitplatzierte der Fahrer-Weltmeisterschaft, Aleix Espargaró, sieht, wie sich der Abstand zu Fabio Quartararo vergrößert. Deshalb hat er gewarnt, dass er trotz seines guten Verhältnisses zu Bagnaia und dem französischen Fahrer selbst, in den verbleibenden sieben Grand Prix mit dem Messer zwischen den Zähnen fahren wird.

Der Aprilia-Pilot hat fünf Rennen ohne Podestplatz hinter sich, mit zwei vierten Plätzen als beste Ergebnisse, aber er hat immer noch klare Optionen, um um die Weltmeisterschaft zu kämpfen, genauso wie ein gutes Ergebnis in Misano, wenn er in der Lage ist, die gute Höchstgeschwindigkeit der italienischen Maschine zu nutzen.

Bastianini gewinnt das Spiel gegen Martín und wird eine offizielle Ducati haben

Der Kampf zwischen Enea Bastianini und Jorge Martín um die Übernahme der offiziellen Ducati, die Jack Miller 2023 verlassen wird, hat bereits einen Sieger. Das Biest wurde ausgewählt, um Pecco Bagnaia im offiziellen Team zu begleiten, was ein großer moralischer Schub sein könnte, um den Kampf um den Titel fortzusetzen, der, wie man sagen muss, nach dem Sturz in Österreich übermäßig kompliziert war.

Diese Entscheidung könnte auch Jorge Martín motivieren, in Misano eine gute Leistung zu zeigen. Der Fahrer aus Madrid ist in seinem Stolz verletzt und hofft auf ein positiveres Ergebnis als auf dem Red Bull Ring, einer Strecke, auf der er an der Spitze lag, bis seine Reifen nicht mehr funktionierten und er auf einen diskreten 10. Platz fiel.

 

Großer Preis von San Marino 2022 - Vorhersage

Die großartige Leistung von Pecco Bagnaia im letzten Grand Prix und die Kompatibilität seiner Ducati mit der Strecke von Misano machen es für den Italiener vorhersehbar, daher unsere Prognose für dieses Rennen erneut.

Auf jeden Fall müssen wir auf die Leistung anderer Ducati-Fahrer achten, wie Enea Bastianini, Johann Zarco und Jorge Martín, sowie Aleix Espargaró und Maverick Viñales, von denen sie hoffen, dass sie die schlechten Ergebnisse des letzten GP schnell vergessen.

Natürlich sollte auch Fabio Quartararo auf der Liste der Sieganwärter stehen, aber wie so oft auf Strecken, auf denen die Höchstgeschwindigkeit regiert, könnte seine Yamaha unter der Leistung der italienischen Maschinen leiden.

WETTEN AUF 1Bet Sports