Bellator-Wetten: Events & Informationen 2023

Bellator MMA SportwettenBellator MMA Sportwetten

Im Bereich MMA-Wetten gibt es einige interessante Events. Bellator ist die zweitgrößte MMA-Organisation weltweit, direkt nach der UFC. Jedes Jahr werden eine Reihe von Kämpfen in verschiedenen Gewichtsklassen veranstaltet.

 

📅 Welche Bellator-Events stehen bevor?

Dieses Jahr ist das 15. Jahr in dem Bellator-Kämpfe stattfinden. Einige Kämpfe liegen bereits hinter uns, allerdings hat 2023 noch einiges mehr zu bieten.

Das ist eine Übersicht der wichtigsten kommenden Bellator-Events:

EventDatumOrt
Bellator MMA vs. Rizin 2: McKee vs. Pitbull30. Juli 2023Tokio, Japan
Bellator 298: Storley vs. Ward12. August 2023Sioux Falls, USA
Bellator 299: Eblen vs. Edwards23. September 2023Dublin, Irland

Eine Menge anderer MMA-Kämpfe werden in der rivalisierenden UFC veranstaltet. Kämpfer können nicht in beiden Organisationen kämpfen, da sie in der Regel einen Vertrag mit UFC oder Bellator haben.

Gut zu wissen: Bellator und UFC haben unterschiedliche Regeln und Gewichtsklassen. Deswegen ist es schwer Kämpfe zwischen Kämpfern verschiedener Organisationen zu veranstaltet.

Einzelheiten zu Events, Kämpfen und Statistiken der Kämpfer gibt es auf der offiziellen Bellator-Webseite.

 

🥇 Wer sind die besten Bellator-Kämpfer?

Um sich einen besseren Überblick über die Leistungen der Bellator-Kämpfer zu verschaffen, gibt es hier eine Übersicht der aktuellen Meister der verschiedenen Gewichtsklassen:

GewichtsklasseNameChampion seit
Schwergewicht🇺🇸 Ryan Bader26. Januar 2019
Leichtes Schwergewicht🇷🇺 Vadim Nemkov21. August 2020
Mittelgewicht🇺🇸 Johhny Eblen24. Juni 2022
Weltergewicht🇺🇦 Yaroslav Amosov11. Juni 2021
Leichtgewicht🇷🇺 Usman Nurmagomedov18. November 2022
Federgewicht🇧🇷 Patricio Pitbull15. April 2022
Bantamgewicht🇺🇸 Sergio Pettis>07. Mai 2021

Die aktuellen Meister der Frauen sind:

GewichtsklasseNameChampion seit
Federgewicht🇧🇷 Cris Cyborg25. Januar 2020
Fliegengewicht🇺🇸 Liz Carmouche22. April 2022

 

🤼 Welche Gewichtsklassen gibt es bei Bellator?

Die Gewichtsklassen sind wichtig, um Kämpfer fair und sicher gegeneinander antreten zu lassen. Die UFC hat teilweise eigene Regeln und Gewichtsklassen.

Deswegen gibt es hier eine Übersicht der Bellator-Gewichtsklassen:

  • Fliegengewicht Frauen bis 56,7 kg
  • Bantamgewicht Männer bis 61,2 kg
  • Federgewicht bis 65,8 kg
  • Leichtgewicht Männer bis 70,3 kg
  • Weltergewicht Männer bis 77,1 kg
  • Mittelgewicht Männer bis 83,9 kg
  • Halbschwergewicht Männer bis 93 kg
  • Schwergewicht Männer bis 120,2 kg

Gut zu wissen: Vor allem bei Bellator werden Kämpfe außerhalb einer traditionellen Gewichtsklasse ausgehandelt, und diese werden als Catchweight bezeichnet. Catchweight-Kämpfe sind nicht für Titelkämpfe zugelassen.

 

📖 Welcher ist der beste Buchmacher für Bellator-Wetten?

Online gibt es unzählige Möglichkeiten, Wetten zu platzieren. Wetten für Bellator-Events zu finden, ist allerdings deutlich schwieriger als bspw. für UFC-Kämpfe.

Hier sind die besten Online-Wettanbieter für Österreich:

1 betway
  • 100 € Willkommensbonus
  • Transparente, deutsche Webseite
  • Viele Sportarten & Wettmärkte
2 betti-sports
  • 100 € Willkommensbonus
  • Etliche Sportarten & Wettmärkte
  • Großes Online-Casino
3 Betano
  • 100 € Willkommensbonus
  • 20 € Freiwette
  • Viele Sport-Angebote

 

💡 Welche Tipps & Strategien sind für Bellator-Wetten hilfreich?

Es gibt einige hilfreiche Wett-Tipps und Strategien, die dabei helfen können, erfolgreichere Sportwetten zu platzieren.

Natürlich sind Wettergebnisse nicht berechenbar, doch mit einigen nützlichen Hinweisen stehen die Chancen besser.

  • Quotenvergleich - Da der Bellator-Wettmarkt kleiner ist als der UFC-Markt, variieren die Quoten der einzelnen Sportwettenanbieter sehr viel stärker. Deswegen kann es sich auch lohnen, sich bei mehreren Buchmachern anzumelden.
  • Kämpfer beobachten - Um bessere Wetten abzuschließen, macht es Sinn sich mit den Kämpfern und deren Kampfstilen vertraut zu machen. Je mehr man über einen Kämpfer weiß, desto besser kann man mögliche Gewinnchancen voraussagen.
  • Wetten auf den Striker - Oft gibt es keine klaren Favoriten bei einem Kampf und genau das macht die Spannung aus. Wenn man sich aber für eine Wette für einen der antretenden Kämpfer entscheiden muss, dann macht es Sinn, sich für den besseren Striker zu entscheiden. Es gibt Statistiken für die geworfenen Schläge, die gelandeten Schläge pro Minute, die Schlaggenauigkeit und die getroffenen Schläge pro Minute.
  • MMA-News verfolgen - Die MMA-Medien sind dafür bekannt, dass sie schnell über alle wichtigen Neuigkeiten berichten. Oft handelt es sich dabei um Nachrichten darüber, wie es einem Kämpfer vor einem großen Kampf ergeht. Diese Nachrichten zu verfolgen, kann eine gute Möglichkeit sein, eigene Wetten abzuschließen.
  • Underdog-Wetten - Die Quotenmacher liegen in der Regel richtig. Hin und wieder kommt es jedoch vor, dass sie einen Kämpfer als Außenseiter einstufen, obwohl er eigentlich ein großer Favorit sein sollte. Dies kann Wettenden die besten Chancen auf einen großen Gewinn bieten.

Ein weiterer wertvoller Tipp, der auch für alle anderen Sportwetten gilt, ist, dass man ein Budget festlegen sollte. Anschließend sollte man das Budget nicht überschreiten, um maximalen Spaß und minimale Verluste zu verbuchen.

 

🔍 Was muss man über Bellator wissen?

Bellator wurde 2008 gegründet und ist damit eher ein Neuling in der MMA-Szene als die UFC, die vor drei Jahrzehnten, 1993, gegründet wurde. Bellator veranstaltete seine erste Veranstaltung im Jahr 2009 und hat seither mehr als 250 nummerierte Kämpfe ausgetragen.

Gut zu wissen: Die allererste Pay-per-View-Veranstaltung der Liga, Bellator 120, fand 2014 statt und brachte Talente wie Quinton Jackson, Tito Ortiz, Alexander Volkov und Michael Chandler hervor.

Trotz der Konkurrenz durch die UFC hat sich Bellator als äußerst erfolgreich erwiesen und ist seit seiner Gründung vor mehr als einem Jahrzehnt zur zweitgrößten MMA-Liga in den USA aufgestiegen. Die Promotion ist eine Tochtergesellschaft von ViacomCBS und seit 2011 werden ihre Kämpfe auf Viacom-eigenen Sendern wie Spike TV übertragen. Im Zuge der erneuten Fusion von Viacom mit CBS im Jahr 2019 zu ViacomCBS wurde angekündigt, dass Bellator-Veranstaltungen auf Showtime und dem CBS Sports Network übertragen werden sollen. Außerdem unterzeichnete Bellator 2018 einen Fünfjahresvertrag mit DAZN für Online-Streaming-Rechte.

Bellator veranstaltet regelmäßig Kämpfe - in der Regel mindestens zwei oder drei pro Monat, oft aber auch wöchentlich -, aber der Zeitplan ist nicht ganz so reglementiert wie der der UFC. Die überwiegende Mehrheit der Bellator-Veranstaltungen ist nummeriert und umfasst sowohl die frei zugänglichen Kämpfe als auch die großen Pay-per-View-Veranstaltungen.

 

❓ FAQ - Häufig gestellte Fragen

📍 Wo kann man Bellator-Wetten abgeben?

Es gibt eine Reihe verschiedener Online-Buchmacher, die unterschiedliche Sportwetten anbieten. Das Angebot für Bellator-Wetten ist im Vergleich zur UFC deutlich kleiner, deswegen muss man genau schauen, wo man Bellator-Wetten platzieren kann.

🏅 Was sind die beliebtesten Bellator-Wetten?

Im Bereich MMA sind Siegwetten die beliebtesten und am weitesten verbreiteten Wetten. In der Regel wetten Zuschauer auf den Sieg einer der beiden Kämpfer. Man kann aber auch Prop-Wetten und einige andere Wetten abschließen. Dabei kommt es darauf an, bei welchem Buchmacher man die Wetten platziert.

🤑 Sind Bellator-Events Pay-per-view?

Im Gegensatz zu SHOWTIME Boxing finden bei Bellator nur selten Pay-per-View (PPV)-Veranstaltungen statt, was bedeutet, dass Sie nicht oft extra bezahlen müssen, um bestimmte Kämpfe zu sehen.

🤔 Warum ist Bellator nicht so beliebt wie UFC?

Bellator läuft auf einem viel unbedeutenderen Kanal und wird nicht so oft übertragen oder gehypt wie die UFC es jemals getan hat. Solange Bellator nicht mit der UFC in Sachen Fernsehpräsenz mithalten kann, wenn ihre Kämpfe ausgestrahlt werden, werden sie immer die zweite Geige spielen.