AS Rom - Leverkusen: Quoten, Prognosen und mehr

AS Rom gegen LeverkusenAS Rom gegen Leverkusen
Die Quoten können sich ohne vorherige Ankündigung ändern (08.05.2023)
WettbewerbEuropa League
DatumDonnerstag, 11. Mai 2023, 21:00 Uhr
Unsere prognoseUnentschieden
Quoten3.38 (Mit 100 Euro gewinnen Sie 338 Euro)
BuchmacherN1Bet

Unsere prognose

Unentschieden
WETTEN AUF N1Bet

Die besten quoten

Buchmacher
Quoten
Bonus
Wetten!
1 N1bet-Sports
3.38
N1BetSie erhalten 100 € x 3.38 = 338 € bei einem Unentschieden.
200€
2 betti-sports
3.33
BettiSie erhalten 100 € x 3.33 = 333 € bei einem Unentschieden.
100€
3 Rabona-Sports
3.33
Rabona SportsSie erhalten 100 € x 3.33 = 333 € bei einem Unentschieden.
200€
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Fakten

  • Die AS Rom konnte den Halbfinal-Einzug in einem umkämpfen Viertelfinale gegen Feyenoord, welches in die Verlängerung ging, besiegeln. In der Serie A schwächelt der Tabellensiebte zuletzt und ist seit vier Spielen sieglos.
  • Leverkusen konnte sich mit einem starken 4:1-Erfolg im RĂĽckspiel gegen St. Gilloise fĂĽr das Halbfinale der Europa League qualifizieren. Seitdem Xabi Alonso bei der Werkself das Ruder ĂĽbernommen hat, läuft es wirklich rund: In den letzten 15 Spielen wurden zehn Siege und nur eine einzige Niederlage eingefahren.
  • Wir erwarten ein hart umkämpftes Spiel, in dem die Hausherren eine sehr defensive Grundordnung an den Tag legen werden. Auch wenn die AS Rom aufgrund des Heimvorteils als Favorit gilt, trauen wir Leverkusen aufgrund der Formstärke durchaus zu, den Italienern Paroli zu bieten. Wir tippen daher unter BerĂĽcksichtigung der attraktiven Quote auf ein Unentschieden.

 

Vorhersage

Das Hinspiel am Donnerstag verspricht vor allem aufgrund der taktischen Finesse interessant zu werden. Im Mittelpunkt stehen dabei die beiden Protagonisten auf der Trainerbank. Auf der Seite der Italiener befindet sich der Routinier Jose Mourinho, der in seiner Karriere beinahe alle wichtigen Titel abgeräumt hat. Auf der anderen Seite steht mit dem Trainer-Neuling Xabi Alonso sein ehemaliger Schüler, dem offensichtlich ebenfalls eine grosse Trainerkarriere bevorstehen dürfte.

Grundsätzlich weisen die beiden Mannschaften eine ähnlich offensive Ausrichtung auf. Mourinho bevorzugt es jedoch zumeist in K.o-Spielen auf eine starke Defensive zu setzen. Wir erwarten daher, dass sich die AS Rom zurückziehen wird und Leverkusen aus der Reserve locken will, um mit schnellen Kontern entgegenzusetzen. Für die Werkself dürfte es äußerst schwierig werden Torchancen zu kreieren. Gleichzeitig müssen Wirtz und Co. darauf achten, nicht in das offene Messer zu laufen.

Zwar gilt die AS Rom unter den Buchmachern als Favorit vor heimischer Kulisse, doch die aktuelle Formstärke spricht klar für Bayer Leverkusen. Zudem konnte die Werkself bisher jedes Auswärtsspiel in der Europa League gewinnen. Gleichzeitig sollte man jedoch Mourinho gerade in Pokalwettbewerben niemals unterschätzen. Bereits in der letzten Saison gelang ihm der große Wurf in der Conference League mit den Römern. Zwei Champions League-Titel und ein Europa League-Titel schmücken zusätzlich seinen Trophäenschrank, auch wenn die besten Tage womöglich bereits hinter dem Portugiesen liegen.

Mit Xabi Alonso verfügt die Werkself über einen unglaublich flexiblen Trainer, der Leverkusen reichlich Selbstbewusstsein eingehaucht hat. Gleichzeitig kennt er Mourinhos Trainerqualitäten aus der gemeinsamen Zeit bei Real Madrid bestens und kann sich womöglich gut auf das Spiel einstellen. Insgesamt handelt es sich aus unserer Sicht um ein klassisches 50:50-Spiel, in dem Kleinigkeiten den Unterschied ausmachen können. Wir setzen daher unser Geld unter Berücksichtigung der attraktiven Quote auf ein Unentschieden.

 

Quoten

Auch unsere Buchmacher gehen von einem ausgeglichenen Spiel aus. Es fällt ebenso auf, dass wenige Tore erwartet werden.

AS Romđź“ŠLeverkusen
2.133.383.63
Doppelte Chance:
1.30 (1X)1.33 (12)1.69 (X2)
â–˛ Ăśber 2,5 Tore: 2.09
â–Ľ Unter 2,5 Tore: 1.69
âś“ Beide Teams treffen - Ja: 1.88
âś— Beide Teams treffen - Nein: 1.86

 

Ăśbersicht

Das Hinspiel des Europa League-Knallers AS Rom gegen Leverkusen wird am Donnerstag um 21:00 Uhr ausgetragen. Beide Mannschaften möchten im Stadio Olimpico die Weichen stellen, um im Rückspiel am 18.05 in das Finale einziehen zu können. Während die AS Rom noch in der letzten Saison einen Europapokal abgeräumt hat, ist es für Leverkusen das erste Halbfinale der Europa League seit mehr als 20 Jahren.

Bisher wurden vier Partien zwischen den beiden Klubs ausgetragen. Die Bilanz ist dabei äußerst ausgeglichen. Mit zwei Unentschieden und einem Sieg auf beiden Seiten gibt es anhand der Historie keinen Favoriten zu erkennen. Man muss jedoch auch dabei anmerken, dass die letzte Begegnung bereits in der Saison 2015/2016 ausgetragen wurde.

AS Rom

Die AS Rom befindet sich zurzeit in einer leichten Ergebniskrise. Aus den letzten vier Spielen in der Serie A mussten die Giallorossi zwei Niederlagen und zwei Unentschieden hinnehmen. Dadurch ist der Hauptstadtverein von Platz vier auf den siebten Rang abgerutscht. Dennoch muss man festhalten, dass der dreifache italienische Meister im Europa League-RĂĽckspiel gegen Feyenoord eine wirklich ordentliche Leistung gezeigt hat und verdient in das Halbfinale eingezogen ist.

Einigen Spielern fehlte zuletzt die notwendige Frische. Für Donnerstag wird es wichtig sein, dass Dybala wieder voll im Saft steht, nachdem die hängende Spitze zuletzt angeschlagen war. Gleichzeitig gilt es bedeutende Verletzungen in der Abwehr zu kompensieren, die der folgenden Übersicht zu entnehmen sind:

SpielerGrundRĂĽckkehr
Marrash Kumbulla 🞧 Kreuzbandverletzung September
Rick Karsdorp 🞧 Knieverletzung unbekannt

 

Leverkusen

Zuletzt musste Bayer Leverkusen eine Niederlage in der Bundesliga gegen Köln verdauen. Zuvor befand sich die Werkself jedoch in einer unglaublichen Siegesserie und konnte über 14 Spieltage ungeschlagen bleiben. Vater des Erfolges ist Xabi Alonso, der die Werkself seit seiner Übernahme von Platz 17 auf den sechsten Rang führen konnte. Der junge Coach, der auch als Spieler bei Real Madrid und Bayern München überaus erfolgreich war, hat einen guten Draht zu den Spielern aufgebaut und gilt als taktisch flexibel. Zurzeit glaubt die Mannschaft an sich und tritt unheimlich selbstbewusst auf. Nun möchte sich die Werkself mit dem Einzug in das Finale der Europa League für die tolle Saison-Leistung belohnen. Mit dem jüngsten 1:4-Rückspielerfolg gegen Feyenoord erfolgte bereits der erste Schritt in die richtige Richtung. Zuletzt konnte die Werkself im Jahr 1988 in der Europa League triumphieren. Im gesamten Verein ist die Sehnsucht nach einem Titel denkbar groß.

SpielerGrundRĂĽckkehr
Andrey Lunev 🞧 Rückenverletzungunbekannt
Patrik Schick🞧 Adduktorenbeschwerdenunbekannt

 

WETTEN AUF N1Bet