ÖFB-Team gibt vorläufigen Kader für die EM 2024 bekannt

vorläufiger ÖFB-Kader vorläufiger ÖFB-Kader

Der österreichische Teamchef Ralf Rangnick hat den vorläufigen 29-Mann-Kader für die bevorstehende Europameisterschaft in Deutschland verkündet. Dieser Großkader bildet die Basis für die finale Nominierung des 26-Mann-Kaders, der bis zum 7. Juni bekanntgegeben werden muss. Dabei muss Rangnick noch drei Spieler streichen.

1 Interwetten
  • 100 € Willkommensbonus für alle Bereiche
  • Native App zum Downloaden
  • Großes Casino
2 N bet Sports
  • 650 € Willkommenspaket
  • Deutsche Webseite & Support
  • Viele Zahlungsmethoden
3 Betano
  • 100 € Willkommensbonus
  • 20 € Freiwette
  • Viele Sport-Angebote

 

Verletzungsbedingte Ausfälle und Rückkehrer

ÖFB-Coach Ralf Rangnick hat jüngst den vorläufigen Kader der österreichischen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft in Deutschland bekanntgegeben. In diesem Großkader finden sich einige bemerkenswerte Rückkehrer sowie prominente Ausfälle. Der Torhüter Heinz Lindner kehrt nach überstandener Hodenkrebserkrankung zurück ins Team, und auch Philipp Lienhart ist trotz langer Verletzungspause wieder dabei. Hingegen müssen David Alaba, Xaver Schlager und Saša Kalajdžić verletzungsbedingt auf die Teilnahme verzichten. David Alaba wird jedoch als „Non-Playing-Captain“ die Mannschaft moralisch unterstützen.

 

Hohe Bundesliga-Präsenz

Der vorläufige Kader umfasst viele Spieler mit Bundesliga-Erfahrung. Insgesamt stehen 17 aktuelle oder ehemalige Spieler der deutschen Bundesliga im Aufgebot. Diese Erfahrung soll dem Team in der anspruchsvollen Gruppenphase der Europameisterschaft zugutekommen. Zu den Schlüsselspielern zählen unter anderem Marko Arnautović, Michael Gregoritsch und Marcel Sabitzer, die alle in renommierten europäischen Ligen aktiv sind.

 

 

„Österreich steht in der Gruppenphase der EURO 2024 vor einer riesigen Herausforderung.“

 

Vorläufiger Kader im Überblick:

Tor

  • Niklas Hedl (SK Rapid)
  • Tobias Lawal (LASK)
  • Heinz Lindner (Royale Union Saint-Gilloise)
  • Patrick Pentz (Bröndby IF)

Abwehr

  • Flavius Daniliuc (FC Red Bull Salzburg)
  • Kevin Danso (RC Lens)
  • Stefan Lainer (Borussia Mönchengladbach)
  • Philipp Lienhart (SC Freiburg)
  • Phillipp Mwene (1. FSV Mainz 05)
  • Stefan Posch (FC Bologna)
  • Leopold Querfeld (SK Rapid)
  • Gernot Trauner (Feyenoord Rotterdam)
  • Maximilian Wöber (Borussia Mönchengladbach)

Mittelfeld

  • Thierno Ballo (RZ Pellets WAC)
  • Christoph Baumgartner (RB Leipzig)
  • Florian Grillitsch (TSG 1899 Hoffenheim)
  • Marco Grüll (SK Rapid)
  • Florian Kainz (1. FC Köln)
  • Konrad Laimer (FC Bayern München)
  • Alexander Prass (SK Puntigamer Sturm Graz)
  • Marcel Sabitzer (Borussia Dortmund)
  • Romano Schmid (SV Werder Bremen)
  • Matthias Seidl (SK Rapid)
  • Nicolas Seiwald (RB Leipzig)
  • Patrick Wimmer (VfL Wolfsburg)

Angriff

  • Marko Arnautović (Inter Mailand)
  • Maximilian Entrup (TSV Egger Glas Hartberg)
  • Michael Gregoritsch (SC Freiburg)
  • Andreas Weimann (West Bromwich Albion)

Auf Abruf

  • Daniel Bachmann (Watford FC)
  • Cican Stankovic (AEK Athen)
  • Samson Baidoo (FC Red Bull Salzburg)
  • Marco Friedl (SV Werder Bremen)
  • Muhammed Cham (Clermont Foot)
  • Christoph Lang (SK Rapid)
  • Dejan Ljubicic (1. FC Köln)
  • Manprit Sarkaria (SK Puntigamer Sturm Graz)
  • Kevin Stöger (VfL Bochum)
  • Junior Adamu (SC Freiburg)
  • Guido Burgstaller (SK Rapid)
  • Benedikt Pichler (Holstein Kiel)
EM-Kader EM-Kader

 

Vorbereitung und Testspiele

Das Trainingslager des ÖFB-Teams findet vom 29. Mai bis 3. Juni in Windischgarsten statt. In dieser Zeit wird sich die Mannschaft intensiv auf die kommenden Aufgaben vorbereiten. Anschließend stehen zwei Testspiele auf dem Programm: Am 4. Juni trifft Österreich in Wien auf Serbien, und am 8. Juni geht es in St. Gallen gegen die Schweiz. Einen Tag vor dem letzten Testspiel muss Rangnick den endgültigen 26-Mann-Kader bekanntgeben, der zur EURO 2024 nach Deutschland reisen wird.

 

Schwierige Gegner in der Gruppenphase

Österreich steht in der Gruppenphase der EURO 2024 vor einer riesigen Herausforderung. In der sogenannten „Hammergruppe“ trifft das Team auf starke Gegner: Am 17. Juni spielt Österreich in Düsseldorf gegen Frankreich, am 21. Juni in Berlin gegen Polen und am 25. Juni ebenfalls in Berlin gegen die Niederlande. Trotz der schwierigen Auslosung hat Rangnick betont, dass das Ziel der Mannschaft das Erreichen der K.o.-Runde ist.

 

Aktuelle Wettquoten

Hier können Sie die Wettquoten für den Gewinn der Europameisterschaft einsehen:

FavoritTurniersiegFinalistHalbfinalist
🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 England 3.60 2.35 1.53
🇫🇷 Frankreich 4.60 2.50 1.58
🇩🇪 Deutschland 6.50 3.80 2.10
🇪🇸 Spanien 9.00 4.50 2.50
🇵🇹 Portugal 9.00 4.50 2.50
🇮🇹 Italien 15.00 7.00 4.00
🇧🇪 Belgien 17.00 7.00 3.80
🇳🇱 Niederlande 17.00 8.00 4.50
🇩🇰 Dänemark 37.00 17.00 7.00
🇭🇷 Kroatien 41.00 17.00 7.50
🇹🇷 Türkei 52.00 21.00 9.00
🇨🇭 Schweiz 67.00 21.00 9.00
🇦🇹 Österreich 81.00 25.00 9.00

 

Achim.jpg

Achim ist ein langjähriger Experte in der Welt der Sportwetten, der eine einzigartige Perspektive auf das Spielgeschehen bringt. Seine Leidenschaft für Sport und Datenanalyse begleitet ihn seit Jahren. Als langjähriger Profi in der Pokerwelt versteht er die Feinheiten von Risikomanagement und Quotenbewertung wie kein anderer. Diese Erfahrung kombiniert er nun mit seiner Begeisterung für Fußball, Darts und Kampfsport, um präzise und fundierte Wettempfehlungen zu liefern. Abseits der Wettstrategien taucht Achim gerne in die Welt des Kochens und Entdeckens neuer kulinarischer Genüsse ein. Zusätzlich ist er ein passionierter Musiker und verbringt seine Freizeit damit, verschiedene Instrumente zu spielen und eigene Melodien zu komponieren.