Man City - Leipzig: Quoten, Prognosen und mehr

Man City gegen LeipzigMan City gegen Leipzig
Die Quoten können sich ohne vorherige Ankündigung ändern (08.03.2023)
WettbewerbChampions League
DatumDienstag, 14. März 2023, 21:00 Uhr
Unsere prognoseSieg für Man City
Quoten1.39 (Mit 100 Euro gewinnen Sie 139 Euro)
BuchmacherN1Bet

Unsere prognose

Sieg für Man City
WETTEN AUF N1Bet

Die besten quoten

Buchmacher
Quoten
Bonus
Wetten!
1 N1bet-Sports
1.39
N1BetSie erhalten 100 € x 1.39 = 139 € bei einem Sieg von Man City.
200€
2 betti-sports
1.38
BettiSie erhalten 100 € x 1.38 = 138 € bei einem Sieg von Man City.
100€
3 Wallacebet-Sports
1.38
Wallacebet SportsSie erhalten 100 € x 1.38 = 138 € bei einem Sieg von Man City.
150€
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Fakten

  • Manchester City hat eine beeindruckende Bilanz, wenn sie zu Hause mit 1:0 führen: 91 % der Spiele, in denen sie diesen Vorteil hatten, wurden gewonnen. Dies deutet darauf hin, dass City sehr gut darin ist, enge Spiele auf eigenem Platz zu gewinnen.
  • RB Leipzig hat in den letzten fünf Spielen immer ein Tor geschossen. Das deutet darauf hin, dass Leipzig über eine starke Offensive verfügt und für jede Mannschaft eine Gefahr darstellen kann.
  • Die durchschnittliche Anzahl der erzielten Tore in den Begegnungen zwischen Manchester City und RB Leipzig liegt bei 4,67, was darauf hindeutet, dass die Spiele zwischen diesen beiden Mannschaften oft torreich sind. Das könnte ein spannendes und unterhaltsames Spiel in der Champions League für die Fans beider Mannschaften werden.

 

Vorhersage

RB Leipzig hat im letzten Spiel gegen Manchester City gezeigt, was in ihnen steckt und trotz eines frühen Rückstandes ein 1:1-Unentschieden erreicht. Das wird ihnen Selbstvertrauen für das nächste Spiel geben, und sie werden sicherlich versuchen, den Favoriten zu ärgern.

Die jüngste Form von Manchester City deutet jedoch darauf hin, dass sie mehr als in der Lage sind, dieses Spiel zu gewinnen. Sie haben derzeit eine Siegesserie von drei Spielen und sind in den letzten sieben Partien ungeschlagen. Außerdem haben sie ihre letzten sechs Heimspiele gewonnen und keines ihrer letzten neun Spiele im Etihad Stadium verloren.

Außerdem ist Manchester City sehr torgefährlich und hat in den letzten sieben Spielen in Folge mindestens ein Tor geschossen. Im Gegensatz dazu hat RB Leipzig in den letzten fünf Spielen mindestens ein Tor kassiert, was ein besorgniserregender Trend für die Leipziger sein könnte.

Insgesamt ist RB Leipzig zwar eine talentierte Mannschaft und wird sich sicherlich wehren, aber die jüngste Form von Manchester City, vor allem zu Hause, und die Offensivstärke machen sie zum Favoriten auf den Sieg in diesem Spiel.

 

Quoten

Die zweite Vorhersage für den Champions League-Kracher Man City gegen Leipzig dreht sich um die Schwierigkeiten von Manchester City, gegen Leipzig zu verteidigen. In allen drei bisherigen Begegnungen hat Manchester City Tore kassiert, darunter zwei Spiele in Deutschland. Selbst in der Premier League hat City in vier der letzten fünf Spiele ein Gegentor kassiert.

Leipzig hat mit 29 Gegentoren in dieser Saison in der Bundesliga ähnliche Probleme in der Defensive und ließ in drei der letzten fünf Spiele Gegentore zu. Aus diesem Grund ist Manchester City nach den Wettquoten der Favorit auf den Sieg.

Man City📊Leipzig
1.395.117.39
Doppelte Chance:
1.11 (1X)1.17 (12)2.77 (X2)
Über 2,5 Tore: 1.57
Unter 2,5 Tore: 2.32
Beide Teams treffen - Ja: 1.83
Beide Teams treffen - Nein: 1.90

 

Übersicht

Das letzte Champions League-Spiel von Manchester City gegen RB Leipzig bot einige interessante statistische Highlights. Trotz des Unentschiedens blieb City in dieser Saison mit vier Siegen und drei Unentschieden in diesem Wettbewerb ungeschlagen. Allerdings wurden alle drei Unentschieden in den letzten drei Auswärtsspielen erzielt, was darauf hindeutet, dass es in letzter Zeit schwierig war, auswärts Siege zu erringen.

Besonders bemerkenswert ist, dass City-Trainer Pep Guardiola während des Spiels keine einzige Auswechslung vorgenommen hat. Dies ist in der Champions League eine Seltenheit, denn das letzte Team, das dies tat, war Manchester United in einem Spiel gegen Juventus im Oktober 2018 unter dem ehemaligen Trainer Jose Mourinho.

Obwohl City keine Auswechslungen vornahm, dominierte das Team das gesamte Spiel und hatte in der ersten Halbzeit 74 % Ballbesitz. Interessanterweise gab es in dieser Phase nur einen einzigen Torschuss. In der zweiten Halbzeit schlug Leipzig jedoch zurück und City hatte nur noch 49 % Ballbesitz und musste sechs Schüsse abgeben.

Das Tor für City erzielte Riyad Mahrez, der sich in letzter Zeit in ausgezeichneter Form befindet. Er ist der fünfte afrikanische Spieler, der in der Champions League 20 Tore erzielt hat, und reiht sich damit in die Reihe von Mohamed Salah, Didier Drogba, Samuel Eto'o und Sadio Mane ein. Seit dem Ende der Weltmeisterschaft war Mahrez an 12 Toren in allen Wettbewerben direkt beteiligt. Beeindruckender Weise hat nur Marcus Rashford in diesem Zeitraum mehr Tore und Assists in der Premier League erzielt.

Das letzte Spiel im Detail

Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League kam Manchester City auswärts bei RB Leipzig nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus, nachdem man erneut eine Führung verspielt hatte.

Nach dem Tor von Riyad Mahrez in der ersten Halbzeit schien die Mannschaft von Pep Guardiola auf dem Weg ins Viertelfinale zu sein, denn sie dominierte die Anfangsphase des Spiels in Deutschland. Doch Leipzig kämpfte sich zurück und erzielte durch einen Kopfball von Josko Gvardiol den verdienten Ausgleich.

Beide Mannschaften konnten an diesem Abend einen Treffer erzielen, so dass die Partie vor dem Rückspiel ausgeglichen war. Die Tatsache, dass City aus seiner Dominanz in der ersten Halbzeit kein Kapital schlagen konnte, sowie die Tatsache, dass man in letzter Zeit Probleme hatte, eine Führung in einen Sieg umzuwandeln, wird Guardiola Sorgen bereiten.

Trotz des Leipziger Pressings kontrollierte City das Spiel von Beginn an und hatte in der ersten Halbzeit 74 % Ballbesitz. Doch Leipzig kam in der zweiten Halbzeit mit neuem Elan aus der Kabine. Die Einwechslung von Christopher Nkunku brachte noch mehr Schwung in die Partie, und Andre Silva und Dominik Szoboszlai scheiterten an Ederson.

Das Tor von Gvardiol war ein verdienter Ausgleichstreffer, wenn man bedenkt, wie Leipzig nach dem Rückstand reagierte. City übernahm in der Schlussphase wieder die Kontrolle und hätte in der Nachspielzeit noch einen Elfmeter bekommen können, doch das Spiel blieb ausgeglichen.

Mahrez' Tor resultierte aus einem schnellen Gegenangriff, bei dem Jack Grealish den Ball abfing und Ilkay Gundogan den Algerier in Szene setzte, der den Ball ins Tor schoss. Trotzdem hat City im Rückspiel noch einiges zu tun, wenn sie ihrer Favoritenrolle in der Champions League gerecht werden wollen.

WETTEN AUF N1Bet