Lazio gegen SK Sturm Graz – Infos und Vorhersage

Lazio gegen SK Sturm GrazLazio gegen SK Sturm Graz
Die Quoten können sich ohne vorherige Ankündigung ändern (10.10.2022)
WettbewerbEuropa League
DatumDonnerstag, 13. Oktober 2022, 16:45 Uhr
Unsere prognoseSieg fĂĽr Lazio
Quoten1.47 (Mit 100 Euro gewinnen Sie 147 Euro)
BuchmacherLibraBet Sports

Unsere prognose

Sieg fĂĽr Lazio
WETTEN AUF LibraBet Sports

Die besten quoten

Buchmacher
Quoten
Bonus
Wetten!
1 librabet-sports
1.47
LibraBet SportsSie erhalten 100 € x 1.47 = 147 € bei Sieg Lazio.
200€
2 betti-sports
1.47
BettiSie erhalten 100 € x 1.47 = 147 € bei Sieg Lazio.
100€
3 1Bet-Sports
1.42
1Bet SportsSie erhalten 100 € x 1.42 = 142 € bei Sieg Lazio.
100€
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Lazio gegen SK Sturm Graz - Fakten

  • Da alle vier Mannschaften in der Gruppe F der Europa League punktgleich sind, empfängt Sturm Graz am Donnerstag den Rivalen Lazio.
  • Während beide Teams zuletzt in Europa eine Niederlage einstecken mussten, sind sie in der heimischen Liga in guter Form: Die Gastgeber sind Zweiter in der österreichischen Bundesliga, die Gäste Vierter in der Serie A. Das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams in der kommenden Woche steht an.
  • Hat der SK Sturm Graz als Wettfavorit noch eine Chance auf einen Sieg? Lesen Sie unsere Vorhersage und erfahren Sie mehr.

Die Vorschau

Nachdem Lazio Anfang September mit einem 4:2-Heimsieg gegen Feyenoord in die Gruppe F gestartet war, musste es kurz vor der Länderspielpause eine 1:5-Niederlage gegen den FC Midtjylland hinnehmen.

Eine Woche nach dem erfolgreichen Auftakt im Stadio Olimpico lagen die Biancocelesti bereits nach einer halben Stunde mit zwei Toren zurück und kassierten nach der Pause drei weitere Gegentreffer - und das, obwohl sie in Dänemark das Spiel dominierten.

Dieses Ergebnis stellt jedoch einen Ausreißer dar, da die Mannschaft von Maurizio Sarri nach dem fünften Platz in der letzten Saison, der ihr die Teilnahme an der Europameisterschaft sicherte, immer noch ein echter Anwärter auf die ersten vier Plätze in Italien ist.

Nach dem Sieg gegen Spezia liegt Lazio in der Tabelle der Serie A nur noch drei Punkte hinter den Spitzenreitern Napoli und Atalanta, und das Selbstvertrauen im Team ist dank der vier Siege vor und nach der Länderspielpause groß.

Die Sarri-Elf hat in der heimischen Liga bisher 17 Mal getroffen (nur Napoli hat mehr Treffer erzielt) und hat die letzten drei Ligaspiele allesamt gewonnen, ohne ein einziges Mal ein Gegentor zu kassieren - ein KunststĂĽck, das der Verein seit sieben Jahren nicht mehr geschafft hat. AuĂźerdem haben sie insgesamt nur fĂĽnf Gegentore kassiert.

Nun gilt es, diese Form auch bei der jüngsten Aufgabe auf dem Kontinent zu bestätigen, wo man zum ersten Mal seit dem UEFA-Pokalsieg gegen Sturm Graz vor fast 20 Jahren wieder auf die Österreicher trifft.

Ă„hnlich wie Lazio holte auch Sturm Graz drei Punkte aus dem Europa-League-Auftaktspiel, bevor es am zweiten Spieltag deutlich schwieriger wurde.

Die Schwoazn hatten mit dem 1:0-Sieg gegen Midtjylland in der Merkur-Arena einen guten Start, bevor sie sieben Tage später in De Kuip mit 0:6 unter die Räder gerieten.

Die Niederlage gegen Feyenoord war ein Schock für die Mannschaft, die zuvor vier ihrer fünf Spiele gewonnen und ein weiteres unentschieden gespielt hatte, doch die Rückkehr in die Erfolgsspur hat die Mannschaft bestätigt.

Cheftrainer Christian Ilzer führte sein Team am Sonntag zu einem 3:0-Auswärtssieg gegen Austria Wien, bei dem Celtic-Leihgabe Albian Ajeti den Torreigen eröffnete, und nach zwei Siegen in Folge liegt man in der Bundesliga-Tabelle auf dem zweiten Platz hinter Dauerrivale RB Salzburg.

Die Steirer haben allerdings nur eines ihrer letzten 12 Spiele in der Europa League gewonnen und dabei neunmal verloren. Um sich von der Niederlage in Rotterdam zu erholen und die Gruppenphase zu ĂĽberstehen, mĂĽssen die Steirer diese Bilanz aufbessern, auch wenn sie innerhalb einer Woche zweimal auf starke Gegner treffen.

 

Team-News

Aufgrund des vollen Terminkalenders im In- und Ausland wird Maurizio Sarri seine Lazio-Elf für die Reise nach Österreich am Donnerstag wahrscheinlich etwas verändern. Bis auf den verletzten Nicolo Casale steht ihm ein kompletter Kader zur Verfügung.

Es wird erwartet, dass Elseid Hysaj in der Viererkette der Gäste auflaufen wird, während Matias Vecino oder Marcos Antonio im Mittelfeld in die Startelf rücken könnten. Sergej Milinkovic-Savic, der in der Saison 2022 zwei weitere Tore und Assists beisteuerte, könnte wieder eine Rolle spielen, vielleicht aber nur als Einwechselspieler.

Im Sturm dĂĽrften neben StĂĽrmerstar Ciro Immobile entweder Mattia Zaccagni oder der erfahrene FlĂĽgelspieler Pedro spielen.

Derweil kehrt Sturms Stefan Hierlander nach seiner Sperre in dieser Woche zurĂĽck, nachdem er im ersten Spiel wegen zweier Vergehen ausgeschlossen wurde, und wird im Mittelfeld der Gastgeber spielen.

Trotz des holländischen Debakels in Europa wird Christian Ilzer an einer 4-3-1-2-Formation festhalten, wobei Kapitän Jon Gorenc Stankovic im Mittelfeld die Rolle des Abschirmers einnehmen und Hierlander und Alexander Prass unterstützen wird.

Albian Ajeti, der am Wochenende ein Tor erzielt hat, hofft auf den Einsatz von Emanuel Emegha im Sturm, doch der dänische Teenager William Boving könnte den Vorzug erhalten.

 

Unsere Vorhersage

Dies wird das dritte wettbewerbsübergreifende Treffen zwischen den beiden Gruppen sein. Die letzten beiden Begegnungen fanden ebenfalls in der Europa Association während der Saison 2002/03 statt. Interessant ist, dass beide Gruppen Auswärtssiege verzeichnen konnten.

Lazio und Sturm haben in dieser Saison mit sieben bzw. sechs Gegentreffern die schlechteste bzw. zweitschlechteste Bilanz in der Europa League. Sturm hat in der Europa League nur ein einziges Tor erzielt, nur HJK und die Berliner Eintracht haben in der Gruppenphase kein einziges Mal ins Netz getroffen.

Lazio hat mehrere Treffer erzielt, was die zweitbeste Bilanz der Gegner ist. Nur Feyenoord hat mehr Tore erzielt. In sechs der letzten sieben Spiele gegen diesen Gegner wurden mehr als 2,5 Tore erzielt. Lazio hat in den letzten vier Spielen in diesem Zeitraum rund zwei Gegentore kassiert.

Die Gastgeber haben in ihren letzten neun Heimspielen wettbewerbsübergreifend nur ein einziges Mal Pech gehabt, während Lazio in den letzten fünf Auswärtsspielen ein einziges Mal Pech hatte.

Da Lazio acht seiner letzten zehn Europa-League-Spiele auswärts verloren hat, sollte ein Sieg nicht selbstverständlich sein, wenn man wieder außerhalb von Rom antritt. Dennoch sollte die größere individuelle Qualität der Mannschaft ausschlaggebend für den Sieg gegen Sturm Graz sein.

WETTEN AUF LibraBet Sports