Florenz - FC Basel: Quoten, Prognosen und mehr

Florenz gegen FC BaselFlorenz gegen FC Basel
Die Quoten können sich ohne vorherige Ankündigung ändern (09.05.2023)
WettbewerbConference League
DatumDonnerstag, 11. Mai 2023, 21:00 Uhr
Unsere prognoseFlorenz Handicap -2
Quoten2.79 (Mit 100 Euro gewinnen Sie 279 Euro)
BuchmacherN1Bet

Unsere prognose

Florenz Handicap -2
WETTEN AUF N1Bet

Die besten quoten

Buchmacher
Quoten
Bonus
Wetten!
1 N1bet-Sports
2.79
N1BetSie erhalten 100 € x 2.79 = 279 €, wenn Florenz mit Handicap -2 gewinnt.
200€
2 Rabona-Sports
2.90
Rabona SportsSie erhalten 100 € x 2.90 = 290 €, wenn Florenz mit Handicap -2 gewinnt.
200€
3 betti-sports
2.90
BettiSie erhalten 100 € x 2.90 = 290 €, wenn Florenz mit Handicap -2 gewinnt.
100€
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Fakten

  • Die von Trainer Vincenzo Italiano betreute Mannschaft bestreitet dieses Halbfinal-Hinspiel der Conference League, nachdem sie im Viertelfinale Lech Posen mit einem 4:1-Sieg in Polen und anschließend mit einer 2:3-Heimniederlage ausgeschaltet hatte.
  • Im Viertelfinale schaltete das Überraschungsteam des Wettbewerbs, der FC Basel, den als Favorit ins Spiel gegangenen OGC Nizza entgegen allen Prognosen mit einem 2:2-Unentschieden zu Hause und einem 2:1-Sieg in der Verlängerung im Rückspiel in Frankreich aus.
  • Florenz und der FC Basel treffen zum dritten Mal aufeinander. Beim ersten Aufeinandertreffen setzten sich die Schweizer im September 2015 mit 2:1 durch. Zwei Monate später kam es im Stadio Artemio Franchi zu einem spannenden 2:2-Unentschieden.

Vorhersage

Am Donnerstag findet im Stadio Artemio Franchi das Halbfinal-Hinspiel der Conference League mit Florenz gegen FC Basel statt. Da beide Mannschaften versuchen, sich einen Vorteil auf dem Weg ins Finale zu verschaffen, hat dieses Spiel alle Voraussetzungen für ein spannendes Duell.

Die Veilchen scheinen in der letzten Zeit beachtliche Fortschritte gemacht zu haben, und ihre großartige Leistung im Halbfinale ist das Ergebnis einer stetigen Entwicklung. Bei den Heimspielen gab es zwar ein wenig Bammel, aber insgesamt sind sie der Favorit auf den Einzug in ein Finale, das es seit über einem halben Jahrhundert nicht mehr gegeben hat.

Der FC Basel ist der Überraschungsgegner im Halbfinale, der in der vorherigen Runde nicht zu den Favoriten gehörte, aber mit zwei mutigen Auftritten Nizza bezwingen konnte. Obwohl sie als Außenseiter in dieses Halbfinale gehen, sollten die Basler nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Die Veilchen müssen in diesem Hinspiel den Heimvorteil nutzen und so viele Tore wie möglich erzielen, um mit einem deutlichen Vorsprung ins Rückspiel in der Schweiz gehen zu können. Der FC Basel liegt in der Schweizer Liga nur auf dem fünften Platz und hat eine katastrophale Saison hinter sich, die nur durch den ausgezeichneten Lauf in diesem Pokalwettbewerb gerettet werden konnte.

Aus diesem Grund setzen wir auf Florenz mit einem Handicap von -2, wodurch ein fiktiver Rückstand für die Heimmannschaft entsteht.

 

Quoten

Obwohl Florenz in zwei direkten Duellen vor mehr als acht Jahren kein einziges Mal gegen Basel gewonnen hat, sehen die Buchmacher die Italiener als eindeutigen Favoriten, während die Quoten für ein Unentschieden oder einen Auswärtssieg sehr hoch ausfallen und den Schweizern scheinbar keine Hoffnung lassen.

Wie die Quoten für die Gesamtzahl der Tore zeigen, scheinen die Buchmacher Vertrauen in das Offensivpotenzial beider Mannschaften zu haben, weswegen die Wettanbieter davon ausgehen, dass die Schwelle bei 2,5 Toren leicht überschritten werden kann und dass die beiden Halbfinalisten jeweils ein Tor erzielen können.

Um auf unsere Entscheidung zurückzukommen, auf ein Zwei-Tore-Handicap zu setzen, muss gesagt werden, dass Florenz im April eine Reihe von schlechten Heimauftritten vorzuweisen hatte, aber diese Serie scheint nach dem 5:0-Sieg gegen Sampdoria ein Ende gefunden zu haben. Ein großer Vorteil für die Viola sind die viel stärkeren Gegner und das Kaliber der Begegnungen, mit denen der FC Basel in dieser Saison noch nicht konfrontiert war.

Obwohl die Gastmannschaft sehr motiviert sein wird, das Finale zu erreichen, können die Florentiner das Spiel mit einem Spielzug entscheiden. Es wird eine sehr offensive Aufstellung der Heimmannschaft und eine große Tordifferenz erwartet.

Florenz📊FC Basel
1.374.757.15
Doppelte Chance:
1.10 (1X)1.17 (12)2.68 (X2)
Über 2,5 Tore: 1.63
Unter 2,5 Tore: 2.14
Beide Teams treffen - Ja: 1.90
Beide Teams treffen - Nein: 1.80

 

Formkurve

Mit der 0:1-Niederlage gegen Napoli am letzten Spieltag der Serie A hat sich Florenz theoretisch von einem der ersten sieben Plätze in der Tabelle verabschiedet, die über die Teilnahme an den europäischen Pokalwettbewerben entscheiden. Die Mannschaft hat jedoch die Chance, dieses Ziel im Finale der Conference League oder des Italienischen Pokals zu erreichen. Davon ist sie nur noch 180 Minuten entfernt.

Die Basler liegen nach einer weiteren äußerst schwachen Saison auf dem fünften Platz in der Schweizer Liga. Die Leistungen in der Conference League haben die Saison zweifelsohne in eine andere Richtung gelenkt. Am letzten Ligaspieltag verlor Basel zu Hause gegen Zürich mit 0:2, wobei drei Spieler des Feldes verwiesen wurden. Die Schweizer müssen sich in diesem Spiel vor allem auf die Disziplin konzentrieren, um eine unumkehrbare Niederlage vorzubeugen.

 

Voraussichtliche Aufstellungen

Außer Torwart Sirigu, der an einer schweren Achillessehnenverletzung laboriert und wohl erst zum Saisonende zurückkehren wird, gibt es derzeit keine nennenswerten Ausfälle bei Florenz. Mit Terraciano im Tor, Terzic, Igor, Milenkovic und Dodo in der Viererkette, Duncan, Amrabat und Bonavantura im Mittelfeld und Gonzalez, Jovic und Sottill im Angriff wird Vincenzo Italiano wieder auf sein 4-3-3-System setzen.

Der spanische Spieler Comas wird aufgrund einer Oberschenkelverletzung nicht mitspielen können, während Frei immer noch mit Rückenproblemen zu kämpfen hat und gegen Florenz nicht zum Einsatz kommen wird. Mit Hitz zwischen den Pfosten, Lang, Adams und Pelmard als Dreierkette in der Abwehr, Ndoye, Diouf, Xhaka und Lopez im Mittelfeld sowie Amdouni und Males auf einer vorgeschobenen Position, um Zeqiri im Angriff zu unterstützen, könnte Trainer Heiko Vogel seine Mannschaft in einem 3-4-2-1-System aufstellen.

WETTEN AUF N1Bet