Schweiz gegen Spanien: Quoten, Prognosen und mehr

Schweiz gegen Spanien
Die Quoten können sich ohne vorherige Ankündigung ändern (02.08.2023)
WettbewerbFrauen-WM
DatumSamstag, 5. August 2023, 7:00 Uhr
Unsere prognoseUnentschieden nach regulärer Spielzeit
Quoten4.87 (Mit 100 Euro gewinnen Sie 487 Euro)
BuchmacherN1Bet

Unsere prognose

Unentschieden nach regulärer Spielzeit
WETTEN AUF N1Bet

Die besten quoten

Buchmacher
Quoten
Bonus
Wetten!
1
4.87
N1BetSie erhalten 100 € x 4.87 = 487 € bei Unentschieden nach regulärer Spielzeit.
200€
2
4.75
Legend Play SportsSie erhalten 100 € x 4.75 = 475 € bei Unentschieden nach regulärer Spielzeit.
275CHF
3
4.70
Royalistplay SportsSie erhalten 100 € x 4.70 = 470 € bei Unentschieden nach regulärer Spielzeit.
100€
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Fakten

  • Am Samstag, 5. Mai, kommt es im Eden Park im neuseeländischen Auckland im Achtelfinale der Frauen-WM zum Duell zwischen der Schweiz und Spanien. Im letzten Aufeinandertreffen beim Algarve Cup 2019 besiegte Spanien die Schweiz mit 2:0. Von den letzten drei direkten Begegnungen konnte Spanien zwei fĂĽr sich entscheiden, während die Schweiz eine gewinnen konnte.
  • Die Schweizerinnen eröffneten die Gruppenphase mit einem 2:0-Sieg gegen die Philippinen, doch danach reichte es nur noch zu einem 0:0-Unentschieden gegen Norwegen und Neuseeland. Dank des unerwarteten Sieges Neuseelands gegen Norwegen konnte die Schweiz die Gruppe A trotz der mageren Trefferquote gewinnen.
  • Nach einer schockierenden 0:4-Niederlage gegen Japan zum Abschluss der Gruppenphase konnten die Spanierinnen noch ins Achtelfinale einziehen. Spanien hatte keinerlei Probleme, Costa Rica und Sambia auszuschalten, aber gegen Japan zog man, wie bereits erwähnt, den KĂĽrzeren und wurde auf den zweiten Platz in der Tabelle zurĂĽckgestuft.

 

Vorhersage

In Auckland wird eine Achtelfinalbegegnung erwartet, in der La Roja haushoch favorisiert ist und den Helvetierinnen nichts anderes übrig bleibt, als sich zu verteidigen, wobei schon der kleinste Fehler dem Märchen ein Ende bereiten könnte.

Aufgrund ihrer klaren Dominanz in der Gruppenphase gehen die Schweizerinnen mit viel Selbstvertrauen in die nächste Begegnung. Die spanische Nationalmannschaft hingegen muss sich von der bitteren Pleite im letzten Spiel der Gruppenphase erholen.

Die Schweiz, eine der defensivstärksten Mannschaften des Turniers mit einer bisher makellosen Bilanz, hat in den ersten drei Spielen kein einziges Gegentor kassiert, obwohl sie keinen begeisternden Fußball spielt und kaum in der Lage ist, die gegnerische Abwehr zu knacken.

Die Schweizerinnen hatten in den letzten beiden Spielen Mühe, die wenigen Torchancen zu verwerten, denn es gelang ihnen nur im Auftaktspiel gegen die Philippinen (0:2), die Torhüterin zweimal zu überwinden, und es wird sich zeigen, ob die spanische Abwehr gegen Japan tatsächlich bewusst unkonzentriert spielte.

Die schockierende Niederlage der spanischen Nationalmannschaft gegen Japan könnte die Selbstsicherheit von Jorge Vildas Truppe in der K.o.-Phase in Frage stellen. Die spanische Abwehr hatte plötzlich Schwächen und Lücken gezeigt und war schließlich gegen Japan zusammengebrochen, obwohl sie in den ersten beiden Gruppenspielen noch kein Gegentor zugelassen hatte. Man darf auch nicht vergessen, dass die Offensive in den ersten Gruppenspielen besonders schlagkräftig war und immerhin acht Tore auf dem Konto hat.

Trotz der Favoritenrolle gehen wir davon aus, dass Spanien durchaus mehr Ballbesitz haben und Chancen kreieren wird, aber dank einer soliden Defensive und eventuellen Konterangriffen werden die Schweizerinnen sich bemĂĽhen, einen frĂĽhen RĂĽckstand zu verhindern und die ersten 90 Spielminuten unbeschadet zu ĂĽberstehen.

 

Quoten

Aus Sicht der Buchmacher und vom Kader her ist die spanische Nationalmannschaft eindeutig die bessere Mannschaft, zumindest bei genauer Betrachtung der Quoten. Die Schweizerinnen könnten jedoch in ihrer eigenen Spielfeldhälfte einen Riegel vorschieben und nach Möglichkeit versuchen, ihre Gegnerinnen aus dem Rhythmus zu bringen.

Die Niederlage gegen Japan muss Alexia Putellas und ihren Mitspielerinnen Kopfzerbrechen bereitet haben, auch wenn einige den Eindruck haben, dass sie es vorgezogen haben, im Achtelfinale auf die Schweiz statt auf Norwegen zu treffen. Ob diese Entscheidung zum Erfolg fĂĽhrt, wird sich bald herausstellen.

Schweizđź“ŠSpanien
8.694.871.35
Doppelte Chance:
2.89
(1X)
1.17
(12)
1.09
(X2)
â–˛ Ăśber 2,5 Tore: 1.82
â–Ľ Unter 2,5 Tore: 1.92
âś“ Beide Teams treffen - Ja: 2.20
âś— Beide Teams treffen - Nein: 1.60

 

Ăśbersicht

Obwohl die Schweizerinnen als AuĂźenseiterinnen galten, gewannen sie ihre Gruppe, nachdem sie im ersten Spiel die Philippinen besiegt hatten und sowohl Norwegen als auch Neuseeland ein Unentschieden abringen konnten. Bei ihrer zweiten WM-Teilnahme hat die Schweiz bereits zweimal die K.-o.-Runde erreicht, doch 2015 musste sie sich in dieser Phase vorzeitig verabschieden.

Spanien wurde der Sieg in der Gruppe C vorausgesagt, und nach Siegen gegen Sambia und Costa Rica reichte im letzten Spiel ein Unentschieden, um sich den Gruppensieg zu sichern, sodass die schwache Leistung gegen Japan vielleicht nur ein freiwilliger Ausrutscher gewesen sein könnte. Obwohl Spanien bei dieser WM bereits mehr Spiele gewonnen hat als bei den beiden vorangegangenen Turnieren zusammen, ist den Spaniern bewusst, dass sie sich keine Fehler mehr erlauben dürfen, wenn sie es bis ins Finale schaffen wollen.

 

Schweiz

Die Nationalelf der Schweizer Frauen nimmt an ihrer zweiten Weltmeisterschaft teil. Bei ihrer ersten Teilnahme im Jahr 2015 spielte die Mannschaft gut und erreichte das Achtelfinale. Bei der diesjährigen Frauen-WM hat die Schweiz die Gruppenphase ohne besondere Vorkommnisse überstanden, was die Bilanz recht positiv ausfallen lässt: Trotz des torlosen Unentschiedens gegen Neuseeland im letzten Gruppenspiel gewann sie die Gruppe A und holte fünf Punkte. Die Schweiz siegte auch gegen die Philippinen und spielte gegen Norwegen unentschieden.

Letzte Spiele
30.07. Schweiz - Neuseeland 0:0 Frauen-WM
25.07. Schweiz - Norwegen 0:0 Frauen-WM
21.07. Philippinen - Schweiz 0:2 Frauen-WM
05.07. Schweiz - Marokko 0:0 Testspiel
30.06. Schweiz - Sambia 0:0 Testspiel

 

Während des gesamten Turniers waren mehrere Spielerinnen aus der Schweizer Mannschaft besonders auffällig. Ramona Bachmann, Stürmerin bei PSG, beeindruckte mit einem Tor im Eröffnungsspiel. Seraina Piubel, Mittelfeldspielerin des FC Zürich, erzielte ebenfalls ein Tor im ersten Gruppenspiel gegen die Philippinen.

 

Spanien

Spaniens Geschichte bei der Frauen-WM ist mit nur drei Teilnahmen noch recht frisch. Der erste Auftritt im Jahr 2015 verlief schlecht, da man nicht ĂĽber die Gruppenphase hinausgekommen war. Bei der Weltmeisterschaft 2019 lief es besser, auch wenn die Spanierinnen im Achtelfinale rausflogen.

Spanien hat die Gruppe C des laufenden Turniers mit insgesamt sechs Punkten als Zweiter absolviert. Im letzten Gruppenspiel mussten sich die Ibererinnen mit 0:4 gegen Japan geschlagen geben, konnten aber im Laufe des Turniers Costa Rica und Sambia mit Leichtigkeit besiegen und sich so den Einzug ins Achtelfinale sichern.

Letzte Spiele
31.07. Japan - Spanien 4:0 Frauen-WM
26.07. Spanien - Sambia 5:0 Frauen-WM
21.07. Spanien - Costa Rica 3:0 Frauen-WM
14.07. Vietnam - Spanien 0:9 Testspiel
05.07. Dänemark - Spanien 0:2 Testspiel

 

Einige Spielerinnen der spanischen Nationalmannschaft haben sich bei der Frauenfußball-Weltmeisterschaft besonders in den Vordergrund gespielt. Jennifer Hermoso, Stürmerin bei Pachuca, stellte während des gesamten Turniers ihr Talent unter Beweis, indem sie zweimal traf und eine Torvorlage lieferte. Auch die Stürmerin Alba Redondo von Levante hinterließ mit zwei Toren beim Sieg über Sambia einen starken Eindruck.

 

Mögliche Spielereinsätze

Pos. 🇨🇭 - 4-1-2-3 🇪🇸 - 4-1-2-3 Pos.
Tw. G. Thalmann M. Rodriguez Tw.
Abw. E. Aigbogun O. Batlle Abw.
Abw. N. Maritz I. Paredes Abw.
Abw. J. Stierli I. Andres Abw.
Abw. N. Riesen O. Carmona Abw.
Mittelf. L. Walti A. Duenas Mittelf.
Mittelf. C. Sow A. Bonmati Mittelf.
Mittelf. G. Reuteler J. Hermoso Mittelf.
Angr. S. Piubel A. Del Castillo Angr.
Angr. A. Crnogorcevic E. Gonzalez Angr.
Angr. R. Bachmann S. Paralluelo Angr.

 

WETTEN AUF N1Bet