England gegen Kolumbien: Quoten, Prognosen und mehr

England gegen KolumbienEngland gegen Kolumbien
Die Quoten können sich ohne vorherige Ankündigung ändern (10.08.2023)
WettbewerbFrauen-WM
DatumSamstag, 12. August 2023, 12:30 Uhr
Unsere prognoseSieg England Handicap -1,5
Quoten2.68 (Mit 100 Euro gewinnen Sie 268 Euro)
BuchmacherN1Bet

Unsere prognose

Sieg England Handicap -1,5
WETTEN AUF N1Bet

Die besten quoten

Buchmacher
Quoten
Bonus
Wetten!
1 N1bet-Sports
2.68
N1BetSie erhalten 100 € x 2.68 = 268 € bei Sieg England AH -1,5.
200€
2 royalistplay-sports
2.68
Royalistplay SportsSie erhalten 100 € x 2.68 = 268 € bei Sieg England AH -1,5.
100€
3 paripesa-sports
2.66
PariPesa SportsSie erhalten 100 € x 2.66 = 266 € bei bei Sieg England AH -1,5.
90CHF
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Fakten

  • Die Löwinnen sind die haushohen Favoritinnen bei der Frauen-WM, nachdem Deutschland nicht über die Gruppenphase hinausgekommen war und sich die USA im Achtelfinale gegen Schweden geschlagen geben mussten. Nach dem Erfolg gegen Nigeria können sie sich nun zuversichtlich auf das für Samstag angesetzte Viertelfinalspiel gegen Kolumbien im Accor Stadium zu konzentrieren.
  • Gegen Ende der regulären Spielzeit erhielt Lauren James eine Rote Karte, was die Löwinnen für den Rest des Spiels in Gefahr brachte. Doch das Team von Sarina Wiegman besiegte Nigeria in einem spannenden Elfmeterschießen und zog ins Achtelfinale des Turniers ein. Sie glauben nun fest daran, dass sie das dritte Halbfinale in Folge bestreiten können.
  • Das Weiterkommen der von Nelson Abadia betreuten Nationalmannschaft bei einer WM war eine schöne Überraschung. Bevor sie sich im Achtelfinale gegen Jamaika durchsetzten, hatten die Südamerikanerinnen, in deren Kader der Nachwuchs durch die Erfahrung gestandener Spielerinnen ausgeglichen wird, in der Gruppenphase auch Südkorea und Deutschland besiegt.

 

Vorhersage

England dürfte praktisch mit einem Bein im Halbfinale stehen.

Es ist das erste Mal, dass die Europameisterinnen bei einer Frauen-WM in einem Viertelfinale auf Kolumbien treffen, aber es gab schon einmal eine vorherige Begegnung. Damals bezwang England Kolumbien in der Gruppenphase der Frauen-WM 2015 nach Treffern von Karen Carney und Fara Williams mit 2:1.

Die Engländerinnen werden sich dessen bewusst sein, dass ein verschwenderischer Umgang mit Torchancen nicht mehr akzeptabel ist, nachdem Nigeria sie zu einem Elfmeterschießen zwingen konnte. Jetzt müssen sie nur noch zeigen, was sie aus den vergangenen Auftritten in dieser Phase eines internationalen Fußballturniers gelernt haben.

Die Löwinnen müssen aufgrund einer Roten Karte auf Lauren James verzichten, verfügen aber über eine Vielzahl anderer Offensivspielerinnen, die in brenzligen Situationen im letzten Drittel einen klaren Kopf behalten können. Jedes Passspiel unter Mitwirkung von Rachel Daly, Chloe Kelly, Alessia Russo, Lauren Hemp und Beth England könnte die kolumbianische Abwehr durchaus verunsichern.

Las Chicas Superpoderosas müssen ihre Konter gekonnt ausspielen, um auch nur den Hauch einer Siegchance zu haben. Kolumbien kann zumindest für etwas Aufregung sorgen, wenn die Löwinnen das Tempo drosseln oder ohne James nicht viele Torchancen herausspielen. England scheint den Sieg jedoch in der Tasche zu haben und kann sich bereits auf ein Spiel gegen gleichwertige Mannschaften wie Australien oder Frankreich einstellen.

Wir glauben, dass England, sobald der Schiedsrichter das Spiel zum Ende der regulären Spielzeit abpfeift, Kolumbien mit mindestens 2 Toren Unterschied besiegt haben wird.

 

Quoten

Die Wettquoten besagen, dass England die Frauen-WM gewinnen wird, weshalb das nächste Spiel eine reine Formsache sein dürfte. Der Sieg Kolumbiens ist zwar äußerst zweifelhaft, wird aber mit hohen Quoten angeboten, während der Sieg Englands zu niedrigen Quoten gehandelt wird. Auch ein Unentschieden erscheint unwahrscheinlich, dennoch sind Wetten zu interessanten Quoten platzierbar.

Eine Wette auf Unter 2,5 Tore ist angesichts der derzeitigen Tordürre Englands und der Möglichkeit, dass in diesem Spiel nicht mehr als 2,5 Tore fallen werden, recht vorteilhaft. Die Quoten für eine Wette auf Über 2,5 Tore sind dagegen etwas attraktiver, aber die Wettanbieter schätzen dieses Szenario nicht als besonders erfolgversprechend ein. Für den Fall, dass beiderseits Tore fallen, gelten die gleichen Kriterien wie für die Gesamtzahl der Tore.

England📊Kolumbien
1.503.707.50
Doppelte Chance:
1.11
(1X)
1.28
(12)
2.55
(X2)
Über 2,5 Tore: 2.41
Unter 2,5 Tore: 1.54
Beide Teams treffen - Ja: 2.60
Beide Teams treffen - Nein: 1.42

 

Übersicht

Im Viertelfinale treffen mit England und Kolumbien zwei Mannschaften mit gegensätzlichen Vorgeschichten aufeinander. Während Kolumbien zum ersten Mal in der Geschichte eine Ausscheidungsrunde erreicht, ist England derzeit der große Favorit auf den Turniersieg und bestreitet das fünfte Viertelfinale in Folge.

Nun ist es an der Zeit, sich die aktuelle Form der beiden Viertelfinalisten genauer anzusehen:

 

England

Mit drei Siegen, acht erzielten Toren und nur einem zugelassenen Treffer in der Gruppenphase des in Australien ausgetragenen Turniers haben die Britinnen bewiesen, dass sie an ihren EM-Erfolg anknüpfen können. Doch im Achtelfinale gegen Nigeria hatten sie mehr zu kämpfen als erwartet.

Die Afrikanerinnen erwiesen sich als wesentlich stärkerer Gegner als ursprünglich vermutet und zwangen Trainerin Sarina Wiegman zu einer Reihe von taktischen Maßnahmen. Nachdem 90 Minuten mit einem 0:0-Unentschieden abgelaufen waren, erspielten sich die Nigerianerinnen in der Verlängerung mehrere Torchancen, aber am Ende behielten die Löwinnen im Elfmeterschießen die Oberhand.

Letzte Spiele
07.08. England - Nigeria 0:0 (4:2) Frauen-WM
01.08. China - England 1:6 Frauen-WM
28.07. England - Dänemark 1:0 Frauen-WM
22.07. England - Haiti 1:0 Frauen-WM
01.07. England - Portugal 0:0 Testspiel

 

James, die bei den Blues als Flügelspielerin agiert, fällt wegen einer Sperre für England aus, während Keira Walsh trotz ihrer Verletzung gegen Nigeria zum Einsatz kam.

Sarina Wiegman wird sich überlegen müssen, ob sie auf ihr erprobtes 4-2-3-1-System zurückgreifen soll oder ob sie das 3-4-1-2-System beibehalten will, das gegen China zwar positiv, im Achtelfinale aber weniger überzeugend war.

 

Kolumbien

Kolumbien schaffte den Einzug ins Viertelfinale gegen Jamaika nur mit großer Mühe, da die Elf von Trainer Lorne Donaldson das Spiel ausgeglichen gestaltete. Nach einer torlosen ersten Halbzeit erzielten die Kolumbianer zu Beginn der zweiten Halbzeit das erste Tor des Spiels und verteidigten ihren Vorsprung ohne jegliche Gefahr bis zum Abpfiff.

Obwohl sich die südamerikanische Nationalmannschaft zum ersten Mal überhaupt bis ins Viertelfinale einer Weltmeisterschaft vorgekämpft hat, stellt das Spiel gegen England eine echte Bewährungsprobe für sie dar.

Letzte Spiele
06.08. Kolumbien - Jamaica 1:0 Frauen-WM
03.08. Marokko - Kolumbien 1:0 Frauen-WM
30.07. Deutschland - Kolumbien 1:2 Frauen-WM
25.07. Kolumbien - Südkorea 2:0 Frauen-WM
17.07. Kolumbien - China 2:2 Testspiel

 

Bei den Südamerikanerinnen ist Verteidigerin Manuela Vanegas nach ihrer Sperre wieder spielberechtigt, während Linda Caicedo deutliche Fortschritte gemacht hat und für die englische Abwehr sehr schwierig in den Griff zu bekommen sein wird.

 

Mögliche Spielereinsätze

Pos. 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 - 4-3-3 🇨🇴 - 4-4-2 Pos.
Tw. M. Earps C. Perez Tw.
Abw. J. Carter C. Arias Abw.
Abw. M. Bright J. Carabali Abw.
Abw. A. Greenwood D. Arias Abw.
Abw. L. Bronze A. M. Guzman Abw.
Mittelf. R. Daly L. B. Durango Mittelf.
Mittelf. K. Walsh D. O. Garcia Mittelf.
Mittelf. G. Stanway L. Caicedo Mittelf.
Angr. L. James M. Ramirez Mittelf.
Angr. A. Russo L. Santos Angr.
Angr. L. Hemp C. Usme Angr.

 

WETTEN AUF N1Bet