Leipzig - Eintracht: Quoten, Prognosen und mehr

Leipzig gegen EintrachtLeipzig gegen Eintracht
Die Quoten können sich ohne vorherige Ankündigung ändern (31.05.2023)
WettbewerbDFB-Pokal
DatumSamstag, 03. Juni 2023, 20:00 Uhr
Unsere prognoseÜber 2,5 Tore
Quoten1.57 (Mit 100 Euro gewinnen Sie 157 Euro)
BuchmacherLegend Play Sports

Unsere prognose

Über 2,5 Tore
WETTEN AUF Legend Play Sports

Die besten quoten

Buchmacher
Quoten
Bonus
Wetten!
1 LegendPlay-Sports
1.57
Legend Play SportsSie erhalten 100 € x 1.57 = 157 € bei über 2,5 Toren.
250€
2 Wallacebet-Sports
1.57
Wallacebet SportsSie erhalten 100 € x 1.57 = 157 € bei über 2,5 Toren.
150€
3 betti-sports
1.57
BettiSie erhalten 100 € x 1.57 = 157 € bei über 2,5 Toren.
100€
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Fakten

  • Leipzig befindet sich in einer bärenstarken Verfassung und konnte aus den letzten zehn Spielen neun Siege holen. Der Titelverteidiger des DFB-Pokals hat zudem in den letzten fünf Jahren an vier Endspielen in diesem Wettbewerb teilgenommen.
  • Eintracht Frankfurt weist in den letzten Wochen und Monaten schwankende Leistungen auf und hat im Saison-Endspurt die Qualifikation für das internationale Geschäft verspielt. Der DFB-Pokal bietet nun die hervorragende Option, Oliver Glasner einen würdigen Abschied zu verpassen und sich noch für die Europa League zu qualifizieren.
  • Wegen der Formstärke scheint Leipzig der klare Favorit zu sein, doch es gibt auch einige Fakten, die für die Eintracht sprechen. Wir wetten daher lieber darauf, dass mehr als 2,5 Tore in diesem Finale fallen werden. Beide Mannschaften stehen für Offensiv-Fußball und haben in der diesjährigen Bundesliga-Saison für durchschnittlich mehr als drei Tore pro Spiel gesorgt. Auch die vorherigen zwei Begegnungen in dieser Spielzeit wiesen mindestens drei Treffer auf.

 

Vorhersage

Aufgrund der deutlich besseren Formstärke geht Leipzig auf den ersten Blick als klarer Favorit in das Finale. Es gilt jedoch zu beachten, dass die Eintracht extrem motiviert ist, dem scheidenden Trainer Oliver Glasner mit einem weiteren Titel zu verabschieden. Zudem würde ein Sieg die Qualifikation für die Europa League bedeuten, die intern eine immense Bedeutung hat. Gleichzeitig ist Frankfurt im Gegensatz zu Leipzig für seine leidenschaftlichen Fans bekannt, wodurch wahrscheinlich eine Heimspiel-Atmosphäre für die Eintracht im Berliner Olympiastadion aufkommen wird. Wir sind daher vorsichtig mit einer Sieg-Wette und fokussieren uns auf einen anderen Wettmarkt.

Es scheint aufgrund von verschiedenen Tatsachen wahrscheinlich zu sein, dass in diesem Spiel viele Tore fallen werden. Zunächst einmal sind beide Mannschaften offensiv ausgerichtet und weisen viele torreiche Spiele auf. In der diesjährigen Bundesliga-Saison sind bei den Spielen von RB Leipzig im Durchschnitt 3,08 Tore gefallen. Bei den Spielen von Frankfurt fielen sogar mit einem Mittelwert von 3,23 noch mehr Tore. Einen grossen Anteil daran hat die unbeständige Defensive der Eintracht.

Auch die beiden Begegnungen zwischen den Klubs in dieser Bundesliga-Saison wiesen mindestens drei Treffer auf. Das Hinspiel endete mit einem furiosen 4:0 für Frankfurt, während RB das Rückspiel mit einem 2:1 für sich entscheiden konnte. Es gibt keinerlei Anzeichen dafür, dass eine der beiden Mannschaften im Finale vom Gaspedal gehen wird. Ganz im Gegenteil: Sowohl Leipzig, als auch Frankfurt werden mit Vollgas-Fußball für reichlich Offensivpower sorgen. Wir schließen daher eine Wette darauf ab, dass mehr als 2,5 Tore fallen werden.

 

Quoten

Unsere Buchmacher sehen RB Leipzig relativ eindeutig in der Favoritenrolle. Zudem teilen unsere Wettanabieter die Einschätzung, dass voraussichtlich viele Tore fallen werden.

Die beliebtesten Wettmärkte im Überblick:

Leipzig📊Eintracht
1.763.804.25
Doppelte Chance:
1.22 (1X)1.25 (12)2.00 (X2)
Über 2,5 Tore: 1.57
Unter 2,5 Tore: 2.28
Beide Teams treffen - Ja: 1.55
Beide Teams treffen - Nein: 2.28

 

Übersicht

Das DFB-Pokal-Finale zählt zu den wichtigsten Veranstaltungen im deutschen Fußball. Nachdem Bayern und Dortmund uns einen spannenden Titelkampf in der Bundesliga beschert haben, nehmen diese beiden Top-Klubs nicht am Finale teil. Leipzig gegen Eintracht ist dennoch eine tolle Zusammenstellung, da sich beide Mannschaften die Teilnahme am Endspiel redlich verdient haben.

Insgesamt standen sich die beiden Vereine bisher 16-mal auf dem Spielfeld gegenüber. Die Bilanz könnte dabei kaum ausgeglichener sein. Viermal konnte RB siegen, während die Eintracht fünf Spiele für sich entscheiden konnte. Etwas überraschend trennten sich beide Mannschaften sieben Mal mit einem Remis. Wir dürfen daher sehr gespannt auf den Verlauf des DFB-Pokal-Finals sein.

Leipzig

RB Leipzig hatte unter der Leitung von Domenico Tedesco einen sehr durchwachsenen Start in die Saison. Seitdem Marco Rose das Traineramt übernommen hat, konnte sich der Brause-Klub jedoch stabilisieren. Gerade zuletzt lieferte die Sachsen-Elf beeindruckende Leistungen ab. Aus den letzten zehn Spielen holte das Team neun Siege und musste nur eine Niederlage hinnehmen.

Auch im DFB-Pokal läuft es mit einem Torverhältnis von 22:2 in fünf Spielen mehr als rund. Nachdem RB im Viertelfinale Dortmund mit einem 2:0 bezwungen hat, folgte ein 5:1-Kantersieg gegen den SC Freiburg im Halbfinale. Es ist nun schon das vierte DFB-Pokal-Finale in fünf Jahren für RB. Bereits im letzten Jahr konnte Leipzig den Titel mit einem 4:2-Sieg gegen Freiburg holen.

Bei der Mission Titelverteidigung gibt es einen schwerwiegenden Ausfall zu verzeichnen. Der talentierte Verteidiger Gvardiol steht aufgrund einer unnötigen Roten Karte im Halbfinale nicht zur Verfügung. Auch der Einsatz des bedeutenden Stürmers Timo Werner, der an einer Erkältung leidet, ist momentan noch fraglich.

SpielerGrundRückkehr
Josko Gvardiol Rotsperre04.06.2023
Peter Gulacsi🞧 Kreuzbandrissunbekannt
Timo Werner🞧 Erkältungunbekannt

 

Eintracht

Eintracht Frankfurt spielt insgesamt eine ordentliche Saison, doch verzeichnete im letzten Drittel der Saison einen deutlichen Leistungsabfall. Der Abgang von Oliver Glasner und die monatelangen öffentlichen Diskussionen um dieses Thema, scheinen die Mannschaft belastet zu haben. Dadurch hat der Klub die Qualifikation für das internationale Geschäft über die Bundesliga letztendlich verpasst. Mit vier Siegen, drei unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten zehn Spielen waren die Leistungen einfach nicht konstant genug.

Mit der Entlassung von Oliver Glasner zum Saisonende geht eine Ära bei der Eintracht zu Ende. Der polarisierende Trainer führte Frankfurt im letzten Jahr noch zum Gewinn der Europa League und hat eine unfassbare Euphorie in der Finanzmetropole ausgelöst. Es ist davon auszugehen, dass sich ohne Glasner vieles im Verein ändern wird.

Im DFB-Pokal gewann Frankfurt im Viertelfinale mit 2:0 gegen Union Berlin, bevor sie sich mit einem 2:3-Zittersieg gegen Stuttgart für das Endspiel qualifizierten. Das Finale des DFB-Pokals bietet jetzt eine hervorragende Möglichkeit, Glasner einen würdigen Abschied zu vermitteln und sich gleichzeitig noch für die Teilnahme an der Europa League im kommenden Jahr zu qualifizieren. Die folgenden Spieler stehen bei Glasners letzten Mission für die Eintracht nicht zur Verfügung:

SpielerGrundRückkehr
Hrvoje Smolcic🞧 Außenminiskusriss30.06.2023
Lucas Alario🞧 Knieproblemeunbekannt

 

WETTEN AUF Legend Play Sports