Hertha BSC gegen Kaiserslautern: Quoten, Prognosen und mehr

Hertha BSC gegen KaiserslauternHertha BSC gegen Kaiserslautern
Die Quoten können sich ohne vorherige Ankündigung ändern (29.01.2024)
WettbewerbDFB-Pokal
DatumMittwoch, 31. Jänner 2024, 20:45 Uhr
Unsere prognoseSieg Hertha BSC ohne Gegentreffer
Quoten4.08 (Mit 100 Euro gewinnen Sie 408 Euro)
BuchmacherDirectionBet Sport

Unsere prognose

Sieg Hertha BSC ohne Gegentreffer
WETTEN AUF DirectionBet Sport

Die besten quoten

Buchmacher
Quoten
Bonus
Wetten!
1 directionbet-sport
4.08
DirectionBet SportSie erhalten 100 € x 4.08 = 408 € bei Sieg Hertha BSC ohne Gegentreffer.
100CHF
2 LegendPlay-Sports
4.00
Legend Play SportsSie erhalten 100 € x 4.00 = 400 € bei Sieg Hertha BSC ohne Gegentreffer.
250€
3 drip-sports
4.00
Drip SportsSie erhalten 100 € x 4.00 = 400 € bei Sieg Hertha BSC ohne Gegentreffer.
4000€
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Fakten

  • In diesem DFB-Pokal-Viertelfinale tritt die Mannschaft von Pál Dárdai vor heimischer Kulisse an, wobei sie seit zehn Pflichtspielen ungeschlagen ist. Die Roten Teufel hingegen haben nach einer langen Durststrecke erst kürzlich den Tabellennachbarn Schalke besiegt. Das letzte Aufeinandertreffen im Olympiastadion gewannen die Hausherren mit 1:0.
  • In den bisherigen Duellen der beiden Mannschaften, die seit dem 21. Dezember 2011 absolviert wurden, fielen insgesamt 17 Tore (neun für Hertha und acht für Kaiserslautern). Das ergibt durchschnittlich 2,83 Tore pro Partie. Der überlegene Kader und die organisiertere Spielweise des Hauptstadtclubs dürften einen Tipp auf Über 2,5 Tore rechtfertigen.
  • Der Hauptstadtclub ist Kaiserslautern in allen Belangen überlegen, weshalb die Pfälzer in dieser Partie nur mit Mühe ein Tor erzielen werden. Auch wenn das unter den aktuellen Umständen eigentlich zu realitätsfern ist, sei erwähnt, dass die Hauptstädter in der Saison 2011/12 im DFB-Pokal-Achtelfinale ebenfalls Heimrecht hatten und Kaiserslautern mit 3:1 besiegten.

 

Vorhersage

Obwohl das DFB-Pokalfinale noch nicht in trockenen Tüchern ist, fiebern die Berliner Fans schon jetzt dem Endspiel im eigenen Stadion entgegen. Neben St. Pauli und Düsseldorf stehen sich am Mittwochabend im Olympiastadion zwei der übrigen vier Zweitligisten im Viertelfinale des Wettbewerbs gegenüber, bei dem der Einzug ins Halbfinale auf dem Spiel steht. Die Roten Teufel von Dimitrios Grammozis stehen vor einer Mammutaufgabe.

Die Tatsache, dass die Gastgeber auf dem 10. und die Gäste auf dem 14. Tabellenplatz der 2. Bundesliga rangieren, sollte zunächst nichts an der Ausgangslage ändern, denn in einem Ausscheidungsspiel kann ein Glücksmoment oder Leichtsinnsfehler das Blatt wenden.

Der frischgebackene Absteiger aus der Bundesliga bewegt sich derzeit im Tabellenmittelfeld der 2. Liga, zählt aber derzeit nicht zu den Favoriten auf den Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse. Hertha BSC steht trotz eines holprigen Saisonstarts in der Liga recht gut da. Für die Hausherren geht es natürlich in erster Linie um den DFB-Pokal, vor allem mit Blick auf ein eventuelles Heimfinale.

Etwas anders sieht es bei der Gastmannschaft aus, die auswärts seit fast fünf Monaten keinen Sieg mehr einfahren konnte. Bis auf die unverhofften Siege gegen Köln und Nürnberg, die das Weiterkommen im DFB-Pokal ermöglichten, sind die Roten Teufel in Abstiegsgefahr und müssen jetzt Prioritäten setzen.

Den Betzenbergern ist bewusst, dass es nur um den Verbleib in der Liga geht, aber das bedeutet noch lange nicht, dass die Gäste das Pokalspiel in der Hauptstadt kampflos hergeben werden.

Hertha BSC will sich gegenüber dem letzten Unentschieden im Heimspiel gegen Düsseldorf steigern und Wiedergutmachung für die jüngste Niederlage gegen Wehen betreiben, weshalb wir mit einem 3:0-Sieg des Hauptstadtvereins rechnen.

 

Quoten

Die Buchmacher bieten immerhin eine Quote von 1.95 für einen Heimsieg an, da sie mit einem Sieg von Hertha BSC rechnen. Sollte Kaiserslautern gewinnen, beträgt die Quote 3.40 für den Einsatz.

Die Gesamtquote für den von uns vorgeschlagenen Tipp - Sieg für Hertha BSC ohne Gegentreffer - beträgt 4.08.

Hertha BSC📊Kaiserslautern
1.953.703.40
Doppelte Chance:
1.30
(1X)
1.25
(12)
1.80
(X2)
Über 2,5 Tore: 1.61
Unter 2,5 Tore: 2.23
Beide Teams treffen - Ja: 1.56
Beide Teams treffen - Nein: 2.24

 

Übersicht

Am Mittwoch will Hertha BSC gegen Kaiserslautern das Ziel verfolgen, das DFB-Pokalfinale im Olympiastadion zu bestreiten.

Die Alte Dame hat sich nach einer besonders turbulenten Saison, die mit dem Abstieg aus der Bundesliga endete, einigermaßen gut geschlagen, auch wenn sie momentan nicht mit den Spitzenreitern mithalten kann.

Die Pfälzer hingegen befinden sich im Tabellenkeller und müssen wieder in die Erfolgsspur zurückfinden, um diesem baldmöglichst zu entkommen.

 

Hertha BSC

Seit Ende Oktober haben die Hauptstädter bis zum vergangenen Wochenende kein Ligaspiel mehr verloren. Es folgten in der 2. Bundesliga zwei Unentschieden gegen Osnabrück (0:0) und Fortuna Düsseldorf (2:2).

Am letzten Spieltag setzte Wehen Wiesbaden (3:1) dieser Positivseie ein Ende. Die Berliner siegten in diesem Wettbewerb gegen Carl Zeiss Jena (0:5), Mainz (3:0) und Hamburg nach Elfmeterschießen.

Letzte Spiele
Wehen3
Hertha BSC1
27.01.24
2. Bundesliga
Hertha BSC2
Düsseldorf2
21.01.24
2. Bundesliga
Rangers0
Hertha BSC1
13.01.24
Testspiel
KV Mechelen3
Hertha BSC0
10.01.24
Testspiel
Hertha BSC2
Aue0
06.01.24
Testspiel

 

Bis auf einige verletzte Spieler dürfte die Alte Dame mit einem 4-2-3-1-System an den Start gehen, da die Torjäger Tabaković (10 Tore) und Niederlechner (6 Tore) sowie der treffsichere Ersatzspieler Prevljak (4 Tore) in dieser Saison besonders überzeugen konnten.

SpielerGrund
Agustín RogelKnie-OP
Jeremy DudziakFußprellung
Bence DárdaiSprunggelenksverletzung

 

Kaiserslautern

Bevor sie gegen Schalke 04 (1:4) eine Reaktion zeigten, hatten die Pfälzer zuletzt in der Liga sieben Niederlagen hintereinander kassiert, darunter gegen Eintracht Braunschweig (1:2) und anschließend gegen St. Pauli (0:2) nach der Winterpause.

Im DFB-Pokal schlugen sich die Pfälzer jedoch wacker und gewannen unter anderem 0:5 gegen Rot-Weiss Koblenz, 3:0 gegen Köln und 2:0 gegen Nürnberg.

Letzte Spiele
Kaiserslautern4
Schalke1
26.01.24
2. Bundesliga
St. Pauli2
Kaiserslautern0
20.01.24
2. Bundesliga
Dynamo Dresden3
Kaiserslautern0
10.01.24
Testspiel
Gençlerbirliği1
Kaiserslautern4
06.01.24
Testspiel
Braunschweig2
Kaiserslautern1
17.12.23
2. Bundesliga

 

Kaiserslauterns größtes Manko sind derzeit einige Spieler, die kaum oder gar keine Spielzeit bekommen haben. Vor allem im Angriff dürften der formstarke Ritter und Torjäger Ache, die bisher vier bzw. acht Ligatore auf dem Konto haben, auf dem Platz stehen.

Ansonsten wird der Trainer der Roten Teufel wohl sein 3-4-1-2-System beibehalten.

SpielerGrund
Hendrick ZuckKreuzbandriss
Philipp HercherProbleme im Hüftbeuger
ArthurMuskelverletzung
Amine AdliAfrika-Cup
Victor BonifaceAdduktorenverletzung

 

Mögliche Spielereinsätze

Pos. Hertha BSC
4-2-3-1
Kaiserslautern
3-4-1-2
Pos.
Tw. T. Ernst J. Krahl Tw.
Abw. J. Kenny A. Touré Abw.
Abw. T. Leistner B. Tomiak Abw.
Abw. M. O. Kempf J. Elvedi Abw.
Abw. M. Karbownik F. Ronstadt Mittelf.
Mittelf. A. Bouchalakis F. Kaloč Mittelf.
Mittelf. M. Dárdai J. Niehues Mittelf.
Mittelf. M. Winkler T. Puchacz Mittelf.
Mittelf. F. Niederlechner M. Ritter Mittelf.
Mittelf. D. Scherhant R. Tachie Angr.
Angr. H. Tabaković R. Ache Angr.

 

WETTEN AUF DirectionBet Sport