Frauen interessieren sich zunehmend für Sportwetten

FrauensportFrauensport

Sportwetten ziehen seit jeher primär die Herren der Schöpfung an, doch mittlerweile steigt auch das Interesse bei den Frauen. Diese Entwicklung geht Hand in Hand mit dem Fakt, dass Frauensport immer beliebter wird. In unserem Artikel finden Sie viele interessante Fakten zu diesem Trend.

1 betway
  • 100 € Willkommensbonus
  • Transparente, deutsche Webseite
  • Viele Sportarten & Wettmärkte
2 betti-sports
  • 100 € Willkommensbonus
  • Etliche Sportarten & Wettmärkte
  • Großes Online-Casino
3 Betano
  • 100 € Willkommensbonus
  • 20 € Freiwette
  • Viele Sport-Angebote

 

Rasanter Aufstieg des Frauensports

Noch vor einigen Jahren wurde Frauensport vom Großteil der Gesellschaft nur müde belächelt. Sport auf dem höchsten Niveau ist eine reine Männersache – diese Ansicht vertraten ganz besonders die Herren der Schöpfung. Der Blick auf die aktuelle FIFA Frauen WM belegt jedoch, dass die Popularität des Frauensports rasant ansteigt. Die Weltmeisterschaft der Damen begeistert die Massen und zieht Millionen von Zuschauern an. Aus diesem Grund entschied man sich auch dazu, das Turnier in diesem Jahr aufzustocken und erstmals 32 Teams teilnehmen zu lassen.

Aber nicht nur der FIFA Women´s World Cup erfreut sich einer zunehmenden Popularität, sondern der gesamte Frauensport verzeichnet enorme Zuwächse. Seitdem die Deutsche Sporthochschule Köln kürzlich ihre Studie zu dem Thema veröffentlich hat, ist es offiziell: Der Frauensport verzeichnet seit Jahren enorme Zuwächse. Interessanterweise geht diese Entwicklung Hand in Hand mit dem Trend, dass Frauen zunehmend dazu geneigt sind, Sportwetten abzuschließen. Dabei wetten sie primär auf Sportereignisse, an denen Frauen teilnehmen.

Die Studie wurde von renommierten Urgesteinen der iGaming-Branche in Auftrag gegeben, darunter Marken wie Entain und Flutter Entertainment. Auch wichtige Organisationen der Industrie, wie zum Beispiel die International Betting Integrity Association (IBIA) haben sich an der Studie beteiligt. Eine wichtige Erkenntnis der Untersuchung ist, dass Frauen-Fussball seit 2020 eine jährliche Wachstumsrate von etwa 20 % aufweist. Bei anderen Sportarten wie Tennis oder Basketball liegt die Rate bei etwa 10 % pro Jahr. Dass dieses Wachstum wirklich signifikant ist, dürfte völlig außer Frage stehen. Es ist sogar davon auszugehen, dass sich der Trend in den kommenden Jahren fortsetzen wird.

 

„Fitness-Bloggerinnen, Sport-Youtuberinnen und Influencerinnen teilen Ihre persönlichen Tipps und Routinen, um andere Frauen zu inspirieren, selbst aktiv zu werden.“

 

Frauen als Trainerinnen und Managerinnen im Sport

Es gibt zahlreiche Faktoren, die dafür sorgen, dass das Interesse am Frauensport kontinuierlich ansteigt. Nicht nur auf dem Platz und als Zuschauer nehmen Frauen mittlerweile eine bedeutende Rolle in der Welt des Sports ein, sondern auch als Trainerinnen und Managerinnen. Immer mehr Frauen haben sich in der Vergangenheit dazu entschlossen, eine Karriere im Sportmanagement oder im Coaching anzustreben. Ihre Leistungen auf und neben dem Feld haben gezeigt, dass sie ebenso kompetent und erfolgreich wie ihre männlichen Kollegen sein können. Diese Entwicklung nimmt eine starke positive Wirkung auf die Wahrnehmung des Frauensports.

Die verstärkte Präsenz von Frauen als Trainerinnen und Mangerinnen hat sicherlich auch dazu beigetragen, weibliche Vorbilder zu schaffen. Junge Mädchen sehen diese erfolgreichen Frauen in Führungsrollen und werden dadurch ermutigt, ihre eigenen sportlichen Träume zu verfolgen. Die Identifikation mit ihren Rollen wird sicherlich auch dazu beitragen, dass sich Frauen noch stärker mit dem Frauensport verbunden fühlen und weiterhin Sportwetten mehr Aufmerksamkeit schenken werden.

Ein inspirierendes Beispiel stellt Kim Ng dar. Sie wurde 2020 zur Managerin der Miami Marlins in der Major League Baseball (MLB) ernannt. Damit ist sie erste weibliche General Managerin in einer der vier großen nordamerikanischen Profi-Ligen. Ihr Erfolg ermutigt höchstwahrscheinlich viele junge Frauen, eine Karriere im Sportmanagement anzustreben und nach den Sternen zu greifen.

 

Interesse an Frauensport wächstInteresse an Frauensport wächst

 

Fitness- und Gesundheitstrend als treibende Kraft

Auch die steigende Beliebtheit von Fitness und Gesundheitstrends hat einen nennenswerten Einfluss auf die Popularität des Frauensports. In der heutigen Zeit sind Frauen zunehmend bemüht, einen aktiven Lebensstil zu führen. Die Präsenz von Sport-Apps, Influencern und Online-Trainingsplattformen hat Frauen dabei geholfen, ihren sportlichen Zielen nachzugehen und ihre Gesundheit zu verbessern. Der Wunsch nach einem vitalen Lebensstil hat sie auch dazu motiviert, sich mit verschiedenen Sportarten zu beschäftigen und diesen vermehrt nachzugehen.

Ein gesunder Lebensstil wirkt sich nicht nur auf die körperliche Gesundheit aus, sondern nimmt auch einen positiven Einfluss auf das mentale Wohlbefinden. Die verbesserte Stimmungslage trägt wiederum maßgeblich dazu bei, dass Frauen ihre Leidenschaft für den Sport weiter steigern. Es handelt sich um einen interessanten Kreislauf, der immer mehr an Fahrt aufnimmt.

Auch in den sozialen Medien nehmen Frauen eine führende Rolle bei der Vermarktung von Fitness- und Gesundheitstrends ein. Fitness-Bloggerinnen, Sport-Youtuberinnen und Influencerinnen teilen Ihre persönlichen Tipps und Routinen, um andere Frauen zu inspirieren, selbst aktiv zu werden. Durch diese wachsenden Communities wird der Frauensport zu einer globalen Bewegung, die sich mehr und mehr über verschiedenste Branchen verteilt.